≡ Menu

Direkt beim Verlag bestellen – Unser Buch: Eine kurze Geschichte des Lebens

Seit einigen Jahren finden sich immer mehr Menschen in einem so genannten Transformationsprozess wieder. Dabei werden wir Menschen im gesamten feinfühliger, erlangen einen stärkeren Zugang zu unserem eigenen Urgrund, werden wachsamer, erfahren eine Schärfung unserer Sinne, durchleben teilweise sogar regelrechte Neuorientierungen in unserem Leben und beginnen langsam aber sicher damit, dauerhaft in einer höheren Schwingungsfrequenz zu verweilen. Was das betrifft gibt es daher auch verschiedene Faktoren, die uns auf einfache Art und Weise unsere eigene geistige + seelische Transformation vor Augen führen. 5 davon werde ich daher im folgenden Artikel behandeln, los geht’s.

Nr. 1 Das Leben oder das System in Frage stellen

Das Leben oder das System in Frage stellenIn der anfänglichen Phase unserer geistigen + seelischen Transformation beginnen wir Menschen wieder damit, das Leben verstärkt zu hinterfragen. Dabei überkommt uns plötzlich das Bedürfnis, unseren eigenen Urgrund zu erforschen und die großen Fragen des Lebens, – sprich wer bin ich?, wo komme ich her?, was ist der (mein) Sinn des Lebens?, warum existiere ich?, gibt es Gott?, gibt es ein Leben Nach dem Tod?, rücken wieder vermehrt in den Vordergrund und es beginnt eine innere Wahrheitssuche. In der Folge entwickeln wir dann ein spirituelles Interesse und beschäftigen uns nun mit Aspekten und Themen des Lebens, die wir zuvor komplett gemieden haben, ja, eventuell sogar belächelt habe. So dringen wir immer weiter in die Tiefe des Lebens ein, hinterfragen das uns “vorgegebene” Leben und stellen plötzlich fest, das irgendetwas mit unserem derzeitigen System so garnicht stimmt.

In einer anfänglichen geistigen Transformation fühlen wir Menschen uns immer stärker zu unserem eigenen Urgrund verbunden und erkennen auf einmal das Potenzial unserer eigenen geistigen Fähigkeiten..!!

Wir entwickeln daher einen Hang zu Wissen, das wir eventuell im Vorfeld stark ablehnten und gewinnen immer wieder neue Ansichten zum Leben, ändern unsere Meinungen und lang gehegten Glaubenssätze + Überzeugungen ab. Aus diesem Grund kann diese Phase für uns einen auffälligen Beginn einer geistigen + seelischen Transformation darstellen.

Nr. 2 Lebensmittel-Unverträglichkeit

Lebensmittel-UnverträglichkeitEin weiteres Indiz für das Durchlaufen einer geistigen + seelischen Transformation stellt in diesem neu begonnenen Wassermannzeitalter (21. Dezember 2012) eine Lebensmittel-Unverträglichkeit dar, die sich immer stärker in unserem eigenen Körper bemerkbar macht. So reagieren wir beispielsweise immer sensibler auf künstliche – chemisch verunreinigte Lebensmittel und erfahren in der Folge eines entsprechenden Konsums unzählige körperliche Symptome. Aus diesem Grund kommt es dann häufig zu einer Überempfindlichkeit und wir fühlen uns deutlich geschwächter oder gar ermüdet, sprich wir spüren einfach, das wir nach dem Konsum von Kaffee, Alkohol, Fertiggerichten, Fastfood und co. uns niedergeschlagener fühlen, teilweise sogar Kreislaufprobleme und andere unangenehme Symptome aufweisen. Der eigene Körper wird halt zunehmend feinfühliger, reagiert auf unnatürliche bzw. niedrig-schwingende/frequente Einflüsse immer stärker und signalisiert uns stärker denn je, das wir unseren eigenen Lebensstil, insbesondere unsere eigene Ernährung wieder abändern sollten.

Beim durchlaufen einer geistigen + seelischen Transformation kommt es häufig vor, dass wir Menschen aufgrund unseres eigenen feinfühligen Anstieges, eine gewisse Unverträglichkeit gegenüber energetisch dichten Lebensmitteln entwickeln..!!  

Unser Körper kann die ganzen niedrigen Energien nicht mehr so gut verarbeiten und möchte viel mehr, das wir diesen wieder mit Lichtnahrung, also natürlichen Lebensmitteln, die schon von Grund auf eine hohe Frequenz aufweisen, versorgen.

Nr. 3 Stärkere Anbindung zur Natur und Tierwelt

Stärkere Anbindung zur Natur und TierweltMenschen die sich aktuell in einer geistigen + seelischen Transformation befinden, könnten plötzlich oder besser gesagt innerhalb eines kurzen Zeitraumes einen starken Hang zur Natur entwickeln. So lehnt man die Natur nicht mehr ab, sondern entwickelt auf einmal einen starken Drang, sich in dieser aufzuhalten. So möchte man die Einzigartigkeit und die wohltuenden Einflüsse natürlicher Umgebungen wieder erfahren, statt sich durchgehend an Orten aufzuhalten, die von ihren Eigenschaften her völlig konträr zur Natur sind. Wir lernen die Natur daher wieder zu schätzen und entwickeln genau so auch einen gewissen Beschützerinstinkt bezüglich der Natur, lehnen auf einmal unzählige Mechanismen und Praktiken ab, die gegen die Natur arbeiten. Parallel zu dieser neu entdeckten Liebe zur Natur, beginnen wir auch wieder damit eine verstärkte Liebe zu der Tierwelt zu entwickeln. So erkennen wir gegebenenfalls sogar die Einzigartigkeit und Schönheit verschiedener Lebewesen und werden uns wieder dessen bewusst, das wir Menschen nicht über den Tieren stehen, sondern das wir viel mehr im Einklang mit diesen anmutigen Geschöpfen leben sollen.

Aufgrund der seelischen Transformation die wir durchlaufen, entwickeln wir Menschen wieder eine verstärkte Liebe zur Natur und Tierwelt. Genau so beginnen wir dann auch wieder damit, selbige mit Respekt zu behandeln und lehnen sämtliche Aspekte ab, die wiederum gegen die Natur arbeiten..!! 

Unser Herz öffnet sich (Beginnende Auflösung unserer Herzchakra Blockade) und wir handeln in der Folge wieder viel mehr aus unserer eigenen Seele heraus.

Nr. 4 Starke Konfrontation mit eigenen inneren Konflikten

Starke Konfrontation mit eigenen inneren KonfliktenAufgrund der drastischen Schwingungserhöhungen, die wir in einer geistigen + seelische Transformation erfahren, kommt es häufig dazu, das all unsere inneren Konflikte wieder in unser Tagesbewusstsein transportiert werden. So zwingt uns die Schwingungserhöhung regelrecht wieder zur Schaffung eines Bewusstseinszustandes, der wiederum von Gleichgewicht, statt Ungleichgewicht geprägt wird. Es geht halt in diesem Prozess mit darum wieder mehr Raum für das Gedeihen positiver Aspekte bereitzustellen, statt sich immer wieder von selbstauferlegten gedanklichen Problemen dominieren zu lassen. Aus diesem Grund kommt es dann häufig vor, dass all unsere verdrängten Schattenanteile wieder auf knallharte Art und Weise in unseren eigenen Geist transportiert werden. Dieser Schritt ist dabei meist auch eine unumgängliche Folge unserer eigenen geistigen + seelischen Transformation und lässt uns zuallererst wieder unsere eigenen Blockaden erkennen, woraus dann in der Folge eine Bereinigung eigener Probleme führt.

Das Wiederfinden in einer geistigen + seelischen Transformation kann häufig auch mit einem intensiven Reinigungsprozess einhergehen, indem all unsere Probleme wieder zum Vorschein gelangen um bereinigt werden zu können, was dann wiederum zu einem Verweilen in einer höheren Frequenz führt..!!

Es geht halt darum unsere selbstgeschaffenen Dunkelheit vollständig zu erleben, um so aus dem Schatten ins Licht wieder aufsteigen zu können. Wer diese Zeit meistert wird daher auch wieder mit einem starken Geist und einem bereinigten + gefestigten Seelenleben belohnt werden.

Nr. 5 Das Überdenken eigener Gedankengänge und Verhaltensweisen

Zu guter letzt führt anknüpfend an den vierten Punkt eine geistige + seelische Transformation häufig dazu, das wir unsere eigenen Gedankengänge und Verhaltensweisen überarbeiten/überdenken. So lösen wir sämtliche negative Programme, sprich im Unterbewusstsein verankerte gedankliche Muster auf und ersetzen diese meist durch völlig neue Programme. Letztlich überdenken wir in diesem Zusammenhang dann einfach nachhaltige Verhaltensweisen und gewinnen vollkommen neue Ansichten zu Themen, lernen mehr über uns selbst bzw. unser wahres Selbst kennen und erkennen genau so auch unseren eigenen destruktiven Verhaltensweisen, ja können diese sogar teilweise garnicht mehr nachvollziehen. So könnte ein zuvor eifersüchtiger Mensch beispielsweise seine Eifersucht vollständig ablegen und garnicht mehr nachvollziehen, warum er in früheren Zeiten so gehandelt hat. Er hat hat dann wieder eine verstärkte Anbindung zu seinem Urgrund erlangt, ist wieder über sich selbst hinausgewachsen und benötigt diese Verhaltensweisen nicht mehr in seinem Leben. Stattdessen verfügt er viel mehr wieder über eine gesteigerte Selbstliebe + Selbstakzeptanz und installiert in seinem Unterbewusstsein völlig neue Ansichten zum Leben.

In einer fortschreitenden geistigen + seelischen Transformation erkennen wir Menschen immer mehr unserer eigenen nachhaltigen Gedankengänge und Verhaltensweisen, was dann in der Folge häufig zu einem Überdenken eigener Programmierungen führt..!!

Der eigene Geist kann sich daher in einer entsprechenden Transformation wieder vollständig neu ausrichten und alte Gedankengänge + Verhaltensweisen werden vollständig überdacht. Genau so werden unsere eigenen egoistischen oder besser gesagt materiell orientierten Verhaltensweisen vermehrt erkannt und das Handeln aus unserer Seele gewinnt mehr an Oberhand. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Du willst uns unterstützen? Dann klicke HIER

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz ist Ausdruck eines großen Geistes, eines übergreifenden, alles durchdringenden Bewusstseins, das erstens sämtlichen existierenden Zuständen Form verleiht, zweitens unseren Urgrund darstellt und drittens hauptverantwortlich für unser Dasein ist.