≡ Menu

Direkt beim Verlag bestellen – Unser Buch: Eine kurze Geschichte des Lebens
Abonniere unseren kostenlosen Newsletter: Hier klicken

Am morgigen Tag (am 7. Februar 2018) ist es soweit und uns erreicht der erste Portaltag in diesem Monat. Da inzwischen einige neue Leser meine Website täglich besuchen, habe ich mir gedacht, dass ich nochmal kurz erläutere was es mit den Portaltagen auf sich hat. In diesem Zusammenhang erreichten uns in der letzten Zeit auch nur relativ wenige Portaltage, weshalb ich es generell für angebracht halte die ganze Thematik noch einmal aufzurollen, vor allem da aufgrund der wenigen Portaltagberichte nicht ein jeder diese Tage kennt.

Was sind eigentlich Portaltage?

Was sind eigentlich Portaltage? Im Grunde genommen sind Portaltage von den Maya vorhergesagte Tage, an denen uns eine erhöhte kosmische Einstrahlung erreicht (schon oft aufgegriffen: Die Maya sagten auch die apokalyptischen Jahre, beginnend am 21. Dezember 2012 voraus. Apokalypse bedeutet dabei nicht Weltuntergang, sondern Entschleierung, Offenbarung, Enthüllung, weshalb ihre Deutung 1:1 wahr wurde, denn in der aktuellen Zeit des Wandels durchdringen immer mehr Menschen die von Marionettenpolitikern und deren Hintermännern geschaffene Scheinwelt/niedrig-frequente Welt und lernen die wahren Ursachen des kriegerischen planetaren Umstandes kennen). Aus diesem Grund herrscht an diesen Tagen ein besonders hoher Schwingungsumstand, weshalb der Zugang zu unserer eigenen Seele, folglich auch zu unseren seelischen Themen deutlich größer ist. Aufgrund der verstärkten kosmischen Einstrahlung, können wir Menschen sehr sensibel auf diese Einflüsse reagieren. Es findet daher an diesen Tagen meist eine Frequenzanpassung (Frequenzerhöhung – Neuausrichtung) statt, bei der wir Menschen unsere eigene Frequenz an die des planetaren Umstandes anpassen. Da aber seelische Leiden und andere innere Konflikte ein Verweilen in einer hohen Frequenz erschweren (negative Gedanken/Empfindungen halten unsere Frequenz niedrig), werden wir an diesen Tagen, – wenn denn geistige Unstimmigkeiten und seelische Konflikte vorhanden sind, mit unseren eigenen Problemen konfrontiert.

Da uns an Portaltagen ein erhöhter Schwingungsumstand erreicht, erfahren wir an diesen Tagen einen deutlich größeren Zugang zu unserer eigenen Seele, weshalb selbst geschaffene Konflikte häufig im Vordergrund stehen..!!

Diesbezüglich werden wir an Portaltagen gerne auf unsere eigenen seelischen Belastungen aufmerksam gemacht, wodurch uns anschließend die Möglichkeit geschenkt wird, diese Konflikte zu bereinigen.

Nutze die Energien des morgigen Portaltages

Nutze die Energien des PortaltagesUnser eigener Lebensumstand kann uns daher an diesen Tagen auf besondere Art und Weise vor Augen geführt werden und all das, was unserer Selbstverwirklichung und vor allem der Manifestation eines ausgeglichenen und harmonischen Bewusstseinszustandes im Wege steht, kann in Erlösung gebracht werden. Wir Menschen können halt erst dann in einer hohen Frequenz verweilen, wenn wir unsere eigenen niedrig-frequenten Aspekte erkennen und erlösen (transformieren). Andernfalls setzen wir uns nämlich immer wieder selbst geschaffenen Belastungen aus, wodurch nicht nur unsere Lebensqualität deutlich geschmälert wird, sondern wir auch noch einen körperlichen Umstand aufrechterhalten, indem Krankheiten manifest werden können (so gut wie eine jede Krankheit ist das Resultat eines unausgeglichenen geistigen Zustandes). Nun denn, aus diesen Gründen sind Portaltage ganz besondere Tage, an denen unser eigener innerer Zustand, sprich unsere seelische Verfassung und auch unsere Herzenergie im Vordergrund steht. Morgen erreicht uns dabei der erste Portaltag in diesem Monat (zwei weitere folgen am 08. und 27. Februar) und wir können definitiv einen sehr energetischen Umstand erfahren. Auch wenn diese Tage als als sehr anstrengend empfunden werden können, zumindest dann, wenn wir über sehr viele innere Konflikte verfügen, sollten wir diese Tage auf gar keinen Fall ablehnen. Was das betrifft lehnen nämlich einige Menschen diese Tage ab und fürchten sich vor den einströmenden Energien. Letzten Endes sollten wir uns aber auf gar keinen Fall fürchten. Angst und andere negative Empfindungen verhindern nämlich nur einen positiven Umgang mit den energetischen Einflüssen und verstärken sich in ihrer Qualität (Gesetz der Resonanz).

Statt die energetischen Einflüsse des morgigen Tages abzulehnen, sollten wir diese viel mehr nutzen um in der Folge erstens einen deutlich besseren Einblick in unser eigenes Seelenleben erlangen zu können und um zweitens unser Leben in eine harmonischere Bahn lenken zu können..!!

Wir sollten aus diesem Grund den morgigen Tag willkommen heißen und uns an den Frequenzumstand anpassen. Die starken kosmischen Einflüsse wollen uns ja in keinster Weise schaden, sondern sie dienen einzig und allein unserer eigenen Entwicklung (unserem Gedeihen) und kommen der Entwicklung des kollektiven Bewusstseinszustandes nur zugute. Lasst uns daher das Potenzial des morgigen Tages nutzen und mithilfe der einströmenden Energien unser eigenes Leben in eine harmonischere Bahn lenken. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Du willst uns unterstützen? Dann klicke HIER

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz ist Ausdruck eines großen Geistes, eines übergreifenden, alles durchdringenden Bewusstseins, das erstens sämtlichen existierenden Zuständen Form verleiht, zweitens unseren Urgrund darstellt und drittens hauptverantwortlich für unser Dasein ist.