≡ Menu

Körper

In der Natur können wir faszinierende Welten erblicken, einzigartige Lebensräume, die im Kern eine hohe Schwingungsfrequenz aufweisen und sich aus diesem Grund beflügelnd auf unseren eigenen geistigen Zustand auswirken. Orte, wie zum Beispiel Wälder, Seen, Ozeane, Berge und co. wirken extrem harmonisch, beruhigend, entspannend und können uns dabei helfen, wieder verstärkt in unserer eigenen Mitte zu stehen. Dabei können natürliche Orte parallel dazu, einen heilenden Einfluss auf unseren eigenen Organismus ausüben. In diesem Zusammenhang haben auch schon mehrere Wissenschaftler herausgefunden, dass alleine schon tägliches spazieren gehen durch den Wald, dass eigene Herzinfarkt-Risiko massiv herabsenken kann.

Gedanken stellen die Grundlage unserer Existenz dar und sind hauptverantwortlich für die eigene geistige und seelische Entwicklung. Erst mithilfe von Gedanken wird es in diesem Zusammenhang möglich, die eigene Realität zu verändern, den eigenen Bewusstseinszustand anheben zu können. Dabei üben Gedanken aber nicht nur einen gewaltigen Einfluss auf unseren seelischen Verstand aus, sondern sie spiegeln sich in unserer eigenen Physis wieder.

Seit 2012 erlebt die Menschheit einen kontinuierlichen energetischen Anstieg. Dieser feinstoffliche Anstieg, hervorgerufen durch eine erhöhte kosmische Einstrahlung, die wiederum aufgrund des Sonnensystems, dass nun in einen energetisch aufgeladenen/lichten Bereich unserer Galaxis angekommen ist, beeinflusst dabei unsere eigene Psyche und führt uns Menschen in einen Prozess des geistigen Erwachens. Seit Jahren steigt daher die energetische Grundschwingung auf unserem Planeten an und vor allem in diesem Jahr (2016) erlebte unser Planet mitsamt all seinen drauf lebenden Geschöpfen einen gewaltigen Anstieg.

Ein jeder Mensch besitzt insgesamt sieben Hauptchakren und abseits dessen noch etliche Nebenchakren, die sich wiederum unterhalb und oberhalb des eigenen Körpers befinden. Chakren sind in diesem Zusammenhang rotierende Wirbelmechanismen (Links und rechtsdrehende Wirbel), die eng mit unserem eigenen Geist (Bewusstsein/Unterbewusstsein) verknüpft sind, eine Schnittstelle zwischen unserem materiellen und immateriellen Körpern darstellen und dabei unseren eigenen Körper mit Lebensenergie versorgen. Dabei gibt es verschiedene Faktoren, zum Beispiel frühkindliche Traumata oder im allgemeinen negatives Gedankengut, dass wiederum den natürlichen Fluss unserer Chakren blockieren kann (energetische Verdichtung).

Ein jeder Mensch durchlebt im Laufe seines Lebens immer wieder Phasen, in denen er sich von negativen Gedanken beherrschen lässt. Diese negativen Gedanken, seien es nun Gedanken der Trauer, der Wut oder gar des Neides, können sich dabei sogar in unserem Unterbewusstsein einprogrammieren und wirken auf unser Geist/Körper/Seele System wie pures Gift. Negative Gedanken sind in diesem Zusammenhang nichts anderes als niedrige Schwingungsfrequenzen, die wir im eigenen Geiste legitimieren/kreieren.

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.

Close