≡ Menu

Körper

Seit 2012 erlebt die Menschheit einen kontinuierlichen energetischen Anstieg. Dieser feinstoffliche Anstieg, hervorgerufen durch eine erhöhte kosmische Einstrahlung, die wiederum aufgrund des Sonnensystems, dass nun in einen energetisch aufgeladenen/lichten Bereich unserer Galaxis angekommen ist, beeinflusst dabei unsere eigene Psyche und führt uns Menschen in einen Prozess des geistigen Erwachens. Seit Jahren steigt daher die energetische Grundschwingung auf unserem Planeten an und vor allem in diesem Jahr (2016) erlebte unser Planet mitsamt all seinen drauf lebenden Geschöpfen einen gewaltigen Anstieg.

Ein jeder Mensch besitzt insgesamt sieben Hauptchakren und abseits dessen noch etliche Nebenchakren, die sich wiederum unterhalb und oberhalb des eigenen Körpers befinden. Chakren sind in diesem Zusammenhang rotierende Wirbelmechanismen (Links und rechtsdrehende Wirbel), die eng mit unserem eigenen Geist (Bewusstsein/Unterbewusstsein) verknüpft sind, eine Schnittstelle zwischen unserem materiellen und immateriellen Körpern darstellen und dabei unseren eigenen Körper mit Lebensenergie versorgen. Dabei gibt es verschiedene Faktoren, zum Beispiel frühkindliche Traumata oder im allgemeinen negatives Gedankengut, dass wiederum den natürlichen Fluss unserer Chakren blockieren kann (energetische Verdichtung).

Ein jeder Mensch durchlebt im Laufe seines Lebens immer wieder Phasen, in denen er sich von negativen Gedanken beherrschen lässt. Diese negativen Gedanken, seien es nun Gedanken der Trauer, der Wut oder gar des Neides, können sich dabei sogar in unserem Unterbewusstsein einprogrammieren und wirken auf unser Geist/Körper/Seele System wie pures Gift. Negative Gedanken sind in diesem Zusammenhang nichts anderes als niedrige Schwingungsfrequenzen, die wir im eigenen Geiste legitimieren/kreieren.

In letzter Zeit hört man immer wieder davon das in dem aktuellen Wassermann Zeitalter die Menschheit damit beginnt, ihren Geist vermehrt vom Körper zu lösen. Dabei werden ob bewusst oder unbewusst immer mehr Menschen mit diesem Thema konfrontiert, finden sich in einem Prozess des Erwachens wieder und lernen dabei autodidaktisch den eigenen Geist vom Körper zu trennen. Dennoch stellt diese Thematik für einige Menschen ein großes Mysterium dar. Letztlich klingt das ganze aber weit aus abstrakter, als es doch schlussendlich ist. Eines der Probleme in der heutigen Welt ist das wir Dinge die nicht dem eigenen konditionierten Weltbild entsprechen, nicht nur der Lächerlichkeit preisgeben, sondern häufig auch mystifizieren.

Der Mensch ist ein sehr facettenreiches Wesen und besitzt einzigartige feinstoffliche Strukturen. Vielen Menschen glauben aufgrund des begrenzenden 3 dimensionalen Verstandes das nur das existiert was man auch sieht. Doch wer tief in der grobstofflichen Welt gräbt muss am Ende feststellen das alles im Leben nur aus Energie besteht. Und genau so verhält es sich auch mit unserem physischen Körper. Denn neben den physischen Strukturen besitzt der Mensch bzw jedes Lebewesen verschiedene

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.