≡ Menu

Licht

In letzter Zeit ist immer wieder die Rede von einem Krieg zwischen dem Licht und der Finsternis. Dabei wird die Behauptung aufgestellt, dass wir uns in einem solchen Krieg befinden, ein immaterieller Krieg, der schon seit tausenden von Jahren auf feinstofflicher Ebene andauert und nun seinen Höhepunkt erreichen soll. In diesem Zusammenhang war das Licht seit tausenden von Jahren in der schwächeren Position, doch nun soll diese Kraft stärker werden und die Finsternis vertreiben.

Der Begriff Lichtarbeiter oder Lichtkrieger wird aktuell immer populärer und gerade in spirituellen Kreisen taucht der Begriff des öfteren auf. Menschen, die sich vor allem in den letzten Jahren vermehrt mit spirituellen Themen auseinandergesetzt haben, kamen in diesem Zusammenhang nicht um diesen Begriff drumherum. Doch auch Außenstehende, die mit diesen Thematiken bisher wiederum nur vage in Berührung gekommen sind, wurden des öfteren auf diese Begrifflichkeit aufmerksam. Dabei wird das Wort Lichtarbeiter stark mystifiziert und einige Menschen stellen sich darunter meist etwas völlig abstraktes vor. Dieses Phänomen ist dabei aber absolut keine Seltenheit.

Seit tausenden von Jahren befinden wir Menschen uns in einem Krieg zwischen dem Licht und der Finsternis. Was für einige Menschen sehr abstrakt klingen mag, ist letztlich kein mystisches Szenario, das von einigen spirituellen Gelehrten immer wieder aufgegriffen wird, sondern es ist viel mehr ein feinstofflicher Krieg, in dem es um die Eindämmung des kollektiven Bewusstseinszustandes geht, die Eindämmung unseres seelischen Potenzials. Die Menschheit wird schon seit unzähligen von Generationen in einem unwissenden Taumel gehalten. Dabei wird die Wahrheit auf allen Daseinsebenen von verschiedensten Instanzen bewusst verschleiert und unsere Schwingungsfrequenz ganz gezielt niedrig gehalten.

Das goldene Zeitalter fand schon mehrfach in verschiedensten antiken Schriften Erwähnung und meint dabei ein Zeitalter in dem weltweiter Frieden, finanzielle Gerechtigkeit und der respektvolle Umgang mit unseren Mitmenschen, den Tieren und der Natur herrschen wird. Es ist eine Zeit, in der die Menschheit wieder ihren wahren Urgrund ergründet hat und aufgrund dessen im Einklang mit der Natur lebt. Der neu beginnende kosmische Zyklus begründete in diesem Zusammenhang den Anfang dieser Zeit und läutete einen weltweiten Wandel ein, der sich auf allen Daseinsebenen bemerkbar macht. Dieser Wandel führt letztlich dazu das sich die Menschheit geistig massivst weiterentwickelt und sich wieder ihrer multidimensionalen Fähigkeiten bewusst wird. 

Licht und Liebe sind 2 Ausdrucksformen der Schöpfung, die eine extrem hohe Schwingungsfrequenz aufweisen. Dabei sind Licht und Liebe für das menschliche Gedeihen essenziell. Vor allem das Gefühl der Liebe ist für einen Menschen überlebenswichtig. Ein Mensch der keinerlei Liebe erfährt und in einem vollkommen gefühlskalten oder Hass-geprägten Umfeld aufwächst, erleidet dadurch massive geistige und körperliche Schäden. In diesem Zusammenhang gab es auch mal das grausame Kaspar Hauser Experiment in dem Neugeborene von ihren Müttern getrennt und anschließend völlig isoliert wurden. Dabei wollte man heraus finden, ob es eine ursprüngliche Sprache gibt, die Menschen von Natur aus lernen würden.

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.