≡ Menu

Realität

Ein jeder Mensch ist Schöpfer seiner eigenen Realität, ein Grund warum man häufig das Gefühl hat, als würde sich das Universum bzw. das gesamte Leben um einen selbst drehen. Tatsächlich sieht es am Ende des Tages so aus, dass man selbst aufgrund der eigenen gedanklichen/schöpferischen Grundlage, den Mittelpunkt des Universums darstellt. Man selbst ist Erschaffer des eigenen Umstandes und kann aufgrund des eigenen gedanklichen Spektrums, den weiteren Verlauf des eigenen Lebens selbst bestimmen. Ein jeder Mensch ist dabei letztlich nur ein Ausdruck einer göttlichen Konvergenz, eines energetischen Urgrundes und verkörpert aufgrund dessen die Quelle selbst.

Wie schon in einen meiner letzteren Artikel erwähnt zeigt sich heute ein Supermond am Nachthimmel. Ein Supermond ist in diesem Zusammenhang ein Vollmond, der unserer Erde außergewöhnlich nahe kommt. Ein besonderes Naturereignis, das aufgrund der elliptischen Umlaufbahn des Mondes ermöglicht wird. Aufgrund der elliptischen Umlaufbahn erreicht der Mond alle 27 Tage einen erdnächsten Punkt. Wenn der Mond dabei einen erdnächsten Punkt erreicht und zeitgleich Vollmondphase ist, dann spricht man gerne von einem Supermond. Der Vollmond erscheint dann vom Volumen her deutlich größer als üblich und die Helligkeit nimmt um bis zu 30 % zu.

Häufig gehen wir Menschen davon aus das es eine allgemeine Realität gibt, eine allumfassende Realität, in der ein jedes Lebewesen sich befindet. Aus diesem Grund verallgemeinern wir gerne viele Dinge und stellen unsere persönliche Wahrheit als eine allgemein geltende Wahrheit dar. Man kennt es nur zu gut. Man diskutiert mit jemandem über ein bestimmtes Thema und behauptet dabei das die eigene Ansicht der Realität oder der Wahrheit entsprechen würde. Letztendlich kann man aber in dem Sinne nichts verallgemeinern bzw. das eigene Gedankengut als wahrhaftigen Teil einer scheinbar übergreifenden Realität darstellen.

Der Geist ist das mächtigste Instrument worüber sich ein jeder Mensch ausdrücken kann. Dabei sind wir in der Lage mithilfe des Geistes unsere eigene Realität nach belieben zu gestalten. Aufgrund unserer schöpferischen Grundlage können wir unser Schicksal selbst in die Hand nehmen und das Leben nach eigenen Vorstellungen gestalten. Dieser Umstand wird dabei aufgrund unserer Gedanken ermöglicht. Gedanken stellen in diesem Zusammenhang die Basis unseres Geistes dar. Aus ihnen entspringt unsere gesamte Existenz, ja sogar die gesamte Schöpfung ist letztlich nur ein gedanklicher Ausdruck. Dieser gedankliche Ausdruck unterliegt dabei ständigen Veränderungen.

Die uns gelehrte Menschheitsgeschichte muss falsch sein, darin besteht kein Zweifel. Unzählige vergangene Relikte und Bauwerke führen uns Menschen dabei immer wieder vor Augen, dass vor Tausenden von Jahren, keine einfachen, frühzeitlichen Völker existierten, sondern das unzählige, in Vergessenheit geratene Hochkulturen, unseren Planeten besiedelten. Diese Hochkulturen besaßen in diesem Zusammenhang einen extrem entwickelten Bewusstseinszustand und waren sich genaustens über ihren wahren Urgrund bewusst. Sie verstanden das Leben, durchschauten den immateriellen Kosmos und wussten das sie selbst Schöpfer ihrer eigenen Umstände waren.

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.