≡ Menu
astral-reisen-lernen

Unter Astralreisen oder auch Außerkörperliche-Erfahrungen (AKE), versteht man in der Regel, dass bewusste Verlassen des eigenen lebendigen Körpers. Dabei löst sich bei einer Astralreise der eigene Geist vom Körper, was es einem selbst ermöglicht, dass Leben wieder aus einer vollkommen immateriellen Perspektive zu erfahren. Dabei führt eine Astralreise letztlich dazu, dass wir uns in einer Form des reinen Bewusstseins wiederfinden, man weder an Raum und Zeit gekoppelt ist und aufgrund dessen eine Reise quer durch das gesamte Universum antreten kann. Das besondere ist in diesem Zusammenhang der eigene nicht-physische Zustand, den man bei einer Astralreise erfährt. Man ist dann für äußere Betrachter unsichtbar und kann innerhalb kürzester Zeit einen jeden Ort erreichen. Orte, die man sich in einer solchen Daseinsform vorstellt, werden unmittelbar manifest und man selbst kann sich aufgrund des feinstofflichen Zustandes durch Wände oder andere Hindernisse hindurch bewegen.

Ein jeder Mensch besitzt das Potenzial astral zu reisen!!!

astralreiseDabei besitzt ein jeder Mensch die Fähigkeit astral zu reisen. Im Grunde genommen sieht es sogar so aus, dass der eigene Astralleib so gut wie jede Nacht Astralreisen begeht. Der einzige Unterschied ist nur, dass diese nächtlichen Wanderungen von den meisten Menschen nicht bewusst wahrgenommen werden. Solche Astralreisen verlaufen meist im Stillen ab und es erfordert einiges um sich diesen nächtlichen Reisen wieder bewusst zu werden. Dennoch gibt es Menschen die diesbezüglich eine hohe Sensibilität besitzen und all die nächtlichen Wanderungen vollständig miterleben. An dieser Stelle sei aber gesagt, dass ein jeder Mensch das Potenzial besitzt, bewusst Astralreisen zu praktizieren. Dabei gibt es in diesem Zusammenhang verschiedene Möglichkeiten um ein solches Vorhaben wieder in die Tat umzusetzen. Eine Möglichkeit davon stelle ich euch im folgenden Abschnitt vor. Dabei handelt es sich um eine grobe Anleitung zur Erfahrung einer Astralreise:

Anleitung zum Astralreisen

Legen Sie sich bequem hin und bedecken Sie ihren Körper gut, so dass Sie während der Übung nicht anfangen zu frieren.

1. Entspannung: Dazu gehören sowohl körperliche als auch geistige Entspannung. Sie kann auf verschiedenen Wegen herbeigeführt werden. Einige Anregungen: Autogenes Training, Meditation, Progressive Muskelentspannung.

2. Hypnagogischer Zustand: Nach einer Weile werden Sie anfangen verschiedene Formen und Farben zu sehen. Dies ist der hypnagogische Zustand. Beobachten Sie diese Bilder einfach passiv, versuchen Sie nicht die Bilder zu kontrollieren.

3. Vertiefung: Der Zustand muss nun vertieft werden bis man kein Bewusstsein mehr über den Körper hat. Das gelingt wenn Sie einfach passiv bleiben und durch Ihre geschlossenen Augenlieder ins Schwarze bzw. in die hypnagogen Bilder schauen.

4. Schwingungszustand: Nun gelangt man in den Schwingungszustand. Er ist gekennzeichnet von verschiedenene, möglicherweise zuerst seltsamen Wahrnehmungen: Schwingungen im Körper, Prickeln, Taubheit, Schwere, Geräusche. Diese Wahrnehmungen sind allesamt harmlos und können einfach zugelassen werden. Bleiben Sie ruhig und lassen Sie die Schwingungen sich ausbreiten. Um abzubrechen müssen Sie nur Ihren Körper bewegen.

5. Kontrolle des Schwingungszustandes: Konzentrieren Sie sich auf die Schwingungen und lassen Sie sie in Ihrem Körper hin und her bewegen. Bewegen Sie die Schwingungen von Kopf bis Fuß. Dabei sollten die Schwingungen intensiver werden.

6. Vorbereitung des Verlassens: Stellen Sie sich vor wie Sie Ihren Körper verlassen. Sie haben nun das Gefühl eines „zweiten“- oder Astralkörpers. Beginnen Sie damit einen Arm oder ein Bein dieses Astralkörpers zu bewegen. Sie können z.B die Wand neben sich berühren und durch Sie hindurch greifen.

7. Verlassen des Körpers: Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten: Erstens, stellen Sie sich vor wie Sie immer leichter werden und schweben Sie aus Ihrem Körper. Zweitens, drehen Sie sich aus Ihrem Körper heraus. Dabei können Sie sich vorstellen, dass sich ein zweiter Körper außerhalb von Ihnen befindet, in den Sie sich hineindrehen. Probieren Sie beides aus und machen Sie was sich für Sie besser eignet. Beide Arten funktionieren.

Sie befinden sich nun außerhalb Ihres Körpers und am Beginn Ihrer Astralreise. Erkunden Sie diese neue Daseinsform und machen Sie einfach was Ihnen gefällt. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt! Um zurück zu kehren können Sie wieder zu Ihrem im Bett liegenden Körper zurück finden und ihn bewegen. Ansonsten wird Ihre Astralreise von alleine nach einer Zeit beendet und Sie kehren in Ihren Körper zurück.

Quelle: http://www.astralreisen.tv/anleitung/

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.