≡ Menu

Unterstützt unsere Arbeit – Mein Buch: Eine kurze Geschichte des Lebens
Folgt uns auf Youtube – Unser Channel:
Alles ist Energie

Der egoistische Verstand begleitet/dominiert den Geist der Menschen schon seit unzähligen Generationen. Dabei hält uns dieser Verstand in einem energetisch dichten Taumel gefangen und ist mit dafür verantwortlich, dass wir Menschen das Leben meist aus negativen Blickwinkeln heraus betrachten. Aufgrund dieses Verstandes produzieren wir Menschen daher auch häufig energetische Dichte, blockieren unseren eigenen natürlichen Fluss an Energien und mindern die Frequenz auf der unser derzeitiger Bewusstseinszustand schwingt. Letztlich ist der EGO-Verstand das niedrig-schwingende Pendant zu unserem seelischen Verstand, der wiederum für positive Gedanken, also sprich die Anhebung unserer Schwingungsfrequenz zuständig ist. In letzter Zeit hört man in diesem Zusammenhang immer wieder davon, dass nun eine Zeit angebrochen ist, in der die Menschheit wieder ihren eigenen EGO-Verstand erstens erkennt und zweitens wieder der Transformation übergibt.

Die Transformation des EGO

EGO-Verstand

Im Grunde genommen findet aktuell bei vielen Menschen eine gewaltige Transformation ihres egoistischen Verstandes statt. Dabei geht es letzten Endes mit darum, eigene Schattenanteile, also sprich negative Aspekte eines Menschen, Anteile, die wiederum eine niedrige Schwingungsfrequenz aufweisen, unseren inneren Heilungsprozess blockieren, zu erkennen, zu akzeptieren, um anschließend wieder alte karmische Verstrickungen auflösen/aufarbeiten zu können. Verschiedene Traumata sind meist ein Resultat unseres egoistischen Verstandes, Momente, in denen wir unsere eigene Realität durch unseren niederen EGO-Verstand geformt haben. Diese Traumata (negative Erlebnisse – tief verankert in unserem Unterbewusstsein) sind meist für spätere Folgeerkrankungen verantwortlich und beeinträchtigen über die Zeit unsere eigene körperliche Verfassung. Bevor man aber den eigenen EGO-Verstand transformieren kann, bevor man wieder Schattenanteile akzeptieren kann, ist es zwingend erforderlich, den eigenen egoistischen Verstand zu erkennen. Es ist im ersten Schritt von äußerster Wichtigkeit, sich wieder diesem Verstand bewusst zu werden, zu verstehen, dass man seit Lebzeiten einem Verstand unterliegt, durch den man erstens ein negatives Gedankenspektrum erschafft und zweitens negative Handlungen realisiert. Erst wenn man den eigenen EGO-Verstand erkennt und wieder versteht, dass diese niedrig-frequente Struktur, die eigene wahre Natur unterdrückt, den eigenen seelischen Verstand in Schach hält, dann wird es erst auch möglich, aus diesen negativen Verstand positiven Nutzen zu ziehen.

Akzeptiere alles an dir, selbst deine negativen Seiten! So ebnest du einen Weg, der dich vollkommen werden lässt..!!

An dieser Stelle sei auch gesagt, dass es nicht um die Ablehnung eigener negativer Aspekte geht, sondern um dessen Akzeptanz. Man sollte sich selbst immer vollständig akzeptieren und alle Anteile, selbst die, die negativer Natur sind, zu schätzen wissen, als wertvollen Spiegel des eigenen inneren Zustandes betrachten. Liebe dich selbst vollkommen, akzeptiere alles an dir, schätze selbst deine Schattenanteile, dein inneres Ungleichgewicht, dass ist der erste Schritt zur inneren Ganzwerdung.

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.