≡ Menu
Avatar Fähigkeiten

Tief im Inneren eines jeden Menschen schlummern magische Fähigkeiten die jenseits unserer Vorstellungskraft liegen. Fähigkeiten, die das Leben eines jeden Menschen von Grund auf erschüttern und verändern könnten. Diese Macht ist dabei auf unsere schöpferischen Qualitäten zurückzuführen, denn ein jeder Mensch ist Erschaffer seiner eigenen gegenwärtigen Grundlage. Dank unserer immateriellen, bewussten Präsenz ist jeder Mensch ein multidimensionales Wesen das zu jeder Zeit, an jedem Ort seine eigene Realität formt.Diese magischen Fähigkeiten gehören dabei mit zum heiligen Gral der Schöpfung. Wie man diese wieder erlangen kann, erkläre ich euch in diesem Beitrag.

Eine Voraussetzung: Grundlegendes Verständnis für Spiritualität

Grundlegendes spirituelles VerständnisEines sei vorab gesagt, dass was ich hier schreibe muss nicht zwingend auf jeden zutreffen. Meines Erachtens nach müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein um diese Fähigkeiten wiederzuerlangen, dennoch sind diese nicht ausschlaggebend für jeden Menschen, sie sind eher die Regel, Ausnahmen gibt es natürlich dennoch. Ich fange erst mal ganz von vorne an. Ein Hauptkriterium zur Entfaltung eigener magischer Fähigkeiten ist ein grundlegendes Verständnis für das spirituelle Universum. Da immer wieder neue Nutzer auf meine Artikel aufmerksam werden, erwähne ich in den meisten meiner Artikel immer wieder grundlegende Dinge. Auch in diesem Artikel bleibt das nicht aus. Deshalb fange ich einfach mal ganz von vorne an. Um magische Fähigkeiten voll zu entwickeln, ist es sehr wichtig das spirituelle Universum kennen zu lernen und zu verstehen. Alles in Existenz besteht aus Bewusstsein. Ob der Mensch, Tiere, Universen, Galaxien, alles ist letztlich nur ein materieller Ausdruck eines immateriellen Bewusstseins. Ohne Bewusstsein kann nichts existieren. Bewusstseins ist dabei die höchste schöpferische Instanz in Existenz. Alles entsteht aus Bewusstsein und den daraus resultierenden Gedankengängen heraus. Genau so ist auch dieser Artikel aus meiner gedanklichen Vorstellungskraft heraus entstanden. Jedes hier verewigte Wort wurde zuerst von mir erdacht, bevor es niedergeschrieben wurde, bevor es auf physischer Ebene manifestiert wurde. Dieses Prinzip kann man auf das gesamte Leben eines Menschen übertragen. Wenn jemand spazieren geht tut er dies nur aufgrund seiner gedanklichen Vorstellungskraft. Zuerst wurde das Szenario gedanklich erdacht, danach wurde es in die Tat umgesetzt. Aus diesem Grund ist jede begangene Handlunge nur auf die eigene gedankliche Kraft zurückzuführen. All das was man in seinem Leben erfährt, macht, erschafft ist nur dank unseren Gedanken möglich, ohne diese könnten wir uns nichts vorstellen, nichts planen, nichts erfahren und nichts kreieren. Aus diesem Grund ist auch Gott, sprich die höchste Instanz in Existenz reiner bewusster Schöpfergeist.

Das erwachen spiritueller Kräfte

Ein gigantisches Bewusstsein, dass in allen materiellen und immateriellen Zuständen zum Ausdruck gelangt, sich dabei durch Inkarnation individualisiert und selbst erfährt. Das heißt jeder Mensch ist so gesehen selber Gott bzw. ein bewusster Ausdruck Gottes. Deshalb ist Gott auch allgegenwärtig und permanent präsent. Du blickst in die Natur und siehst Gott, denn die Natur ist genau wie der Mensch auch nur ein Ausdruck raumzeitlosen Bewusstseins. Alles ist Gott und Gott ist alles. Alles ist Bewusstsein und Bewusstsein ist alles. Das ist auch ein Hauptgrund warum Gott nicht für das leiden auf unserem Planeten verantwortlich ist. Dieses Resultat ist ausschließlich auf energetisch dichte Menschen zurückzuführen die bewusst Chaos in ihrem eigenen Geiste legitimieren und ausleben. Wenn jemand einem anderen Menschen schaden zufügt dann trägt nur diese Person die volle Verantwortung dafür. Gott ist halt keine materielle, 3-dimensionale Person die über oder hinter dem Universum existiert und über uns wacht. Gott ist halt eine immaterielle, 5-dimensionale Präsenz, ein Urgrund der aus intelligentem Schöpfergeist besteht. Gott bzw. Bewusstsein besitzt dabei faszinierende Eigenschaften.

Bewusstsein ist genau wie die daraus entspringenden Gedanken raumzeitlos. Wenn du dir jemals in deinem Leben vorgestellt hast wie ein raumzeitloser „Ort“ aussehen könnte, dann kann ich dir nur gratulieren, denn in diesem Moment hast du einen solchen Zustand erfahren. Gedanken sind nämlich raumzeitlos, weswegen man sich auch alles vorstellen kann was man möchte. Ich kann jetzt genau in diesem Moment komplexe gedankliche Welten erschaffen, ohne dabei von Raumzeit begrenzt zu werden. In Gedanken herrscht halt keine Zeit und kein Raum. Physikalische Gesetze wirken auf Gedanken daher auch nicht ein. Wenn du dir etwas vorstellst sind dir keine Grenzen gesetzt, es gibt kein Ende, Gedanken sind halt aufgrund dieser Tatsache unendlich und zeitgleich schneller als Lichtgeschwindigkeit (Der Gedanke ist die schnellste Konstante in Existenz).

Die energetische Entdichtung der eigenen Realität

Energetische EntdichtungBewusstsein bzw. Gedanken weisen aber noch andere wichtige Merkmale auf. Eines davon ist die Tatsache das Bewusstsein aus reiner Energie, aus energetischen Zuständen besteht die auf gewissen Frequenzen schwingen. Dabei besitzen diese energetischen Zustände die Fähigkeit der energetischen Veränderung. Diese grundlegende Energie, die auch als Raum-Äther, Prana, Qi, Kundalini, Orgon, Od, Akasha, Ki, Odem, oder Äther bekannt ist kann sich aufgrund einhergehender Wirbelmechanismen verdichten oder entdichten (Bei uns Menschen nennt man diese links und rechtsdrehenden Wirbelmechanismen auch Chakren). Materie ist so gesehen nichts weiteres als energetische Dichte. Je dichter ein energetische Zustand ist, man könnte auch sagen, je niedriger die Frequenz ist auf der Energie/Bewusstsein schwingt, desto materieller wird diese. Im Umkehrschluss lassen energetisch lichte Zustände die eigene Realität höher schwingen, entdichten. Dabei muss man verstehen das energetische Dichte auf Negativität zurückzuführen ist. Sämtliche negative Gedanken blockieren unseren energetischen Fluss und verdichten unsere eigene Realität. Wir fühlen uns schlechter, unwohler, dichter und belasten so unserer eigene Existenz. Wer beispielsweise eifersüchtig ist, neidisch, wütend, traurig, gierig, urteilend, belächelnd usw. ist, der verdichtet in diesem Moment aufgrund energetisch dichter Gedanken das eigene Schwingungsniveau (Damit möchte ich auch nicht sagen das diese Gedanken falsch oder schlecht sind, im Gegenteil, diese Gedanken sind wichtig um erstens aus diesen zu lernen und um zweitens um den eigenen egoistischen Verstand noch tiefgründiger zu erfahren). Auf der anderen Seite entdichten positive Gedanken und Handlungen die eigene energetische Grundlage. Wenn jemand glücklich ist, ehrlich, lieb, fürsorglich, mitfühlend, zuvorkommend, harmonisch, friedfertig usw. dann lässt dieses positive Gedankenspektrum das eigene feinstoffliche Kleid lichter werden. Aus diesem Grund kann man diese Fähigkeiten auch nur erlangen in dem man ein reines Herz hat. Jemand der niedere Ambitionen hat oder vorhat diese Fähigkeiten zu missbrauchen, kann diese auch nicht erlangen, denn niedere Ambitionen verdichten ja den eigenen energetischen Zustand und schneiden einen so von der allgegenwärtigen Schöpfung ab.

Mann sollte im Interesse anderer handeln, anstatt im Eigeninteresse, dann sind einen sowieso keine Grenzen mehr gesetzt. Um so lichter der eigene energetische Zustand schwingt, desto feinfühliger wird man auch. Das ganze wirkt sich auf allen existenziellen Ebenen eines Menschen aus. Teleportation bzw. die Fähigkeit der eigenen Dematerialisierung kann man beispielsweise nur dann erlangen wenn man die eigene energetische Grundlage vollkommen entdichtet. Irgendwann schwingt der eigene materielle Körper so hoch, dass man sich automatisch in eine raumzeitlose Dimension hinein auflöst. Man wird vollkommen immateriell und kann sich zu jeder Zeit, an jedem Ort wieder beliebig materialisieren. Jemand der aber durchgehend energetische Dichte produziert kann diese Dematerialisierung nicht erfahren.

Skepsis und Urteile blockieren unseren Geist

Skepsis und UrteileZwingend an die energetische Entdichtung ist auch ein unvoreingenommener und freier Geist geknüpft. Jemand der beispielsweise nicht an diese Fähigkeiten glaubt, diese belächelt, verurteilt oder gar verpönt kann diese Fähigkeiten nicht erlangen. Wie soll man auch etwas erlangen was in der eigenen gegenwärtigen Realität nicht präsent ist oder nicht existiert. Zumal Urteile bzw. die Skepsis daran auch wieder nur energetische Dichte ist. Wenn man etwas belächelt erzeugt man in diesem Moment energetische Dichte, denn ein solches Verhalten ist suprakausal, irrational. Hier ist auch noch wichtig zu wissen das sämtliche energetische Dichte von dem eigenen egoistischen Verstand geschaffen wird, energetische Lichte wird wiederum von dem seelischen, intuitiven Verstand erzeugt. All das was einem selbst schadet, sprich jeglicher energetisch dichter Zustand wird ausschließlich von unserem niederen Verstand erzeugt. Deshalb ist es auch von äußerster Wichtigkeit zu Erlangung dieser Fähigkeiten den eigenen Egoistischen Verstand vollkommen aufzulösen. Man darf keine energetische Dichte mehr produzieren und muss im Wohle der Schöpfung handeln. Man wird irgendwann selbstlos und handelt nur noch im Interesse anderer Menschen. Man handelt dann nicht mehr aus einem ICH heraus, sondern aus einem WIR. Man isoliert sich geistig nicht mehr, sondern verbindet sich geistig so mit dem Bewusstsein anderer Menschen (Aus energetischer, bewusstseins-technischer Sicht betrachtet sind wir sowieso alle miteinander verbunden).

Ein starker Wille ist ausschlaggebend

Ein starker WilleWenn man sich das ganze Konstrukt vor Augen führt dann wird einem auch bewusst das die eigene Willenskraft von äußerster Wichtigkeit zu Entfaltung dieser Fähigkeiten ist. Wenn man die eigene Realität nämlich vollkommen entdichten will, muss man auf alles verzichten was den eigenen energetischen Zustand belastet. Man muss quasi ein Meister der eigenen Inkarnation werden, ein Meister des Verzichts. Man muss Herr seiner äußeren Umstände werden. Ein vollkommen positives Gedankenspektrum ist beispielsweise auch nur dann möglich wenn man erstens den eigenen EGO Verstand ablegt, sprich man nur noch aus reinem Herzen handelt, man zweitens sich vollkommen natürlich ernährt und auf alles verzichtet was einem selbst schadet (Kaffee, Alkohol, Nikotin, Fastfood, Chemisch verunreinigte Lebensmittel, qualitativ schlechtes Wasser, Aspartam, Glutamat, tierische Proteine und Fette jeglicher Art uws.), wenn man so gesehen nichts isst um seinen Geschmackssinn zu befriedigen, sondern einzig und allein um den eigenen Organismus rein zu halten. Dabei muss man auch festhalten das beide Punkte miteinander verknüpft sind. Schlechte Lebensmittel nimmt man nur aufgrund energetisch dichter Gedanken zu sich.

Umgekehrt führen nur EGO Gedanken zu energetisch verunreinigten Lebensmitteln. Wenn man auf all das verzichtet, dann stärkt man ungemein die eigene Willenskraft. Einige Menschen glauben, das ein solcher Verzicht die eigene Lebensqualität stark mindert, doch dem kann ich nur widersprechen. Wenn man selbst auf alles verzichtet was einen schädigt, dann führt das zu einem riesigen Selbstbewusstsein und zu einer extrem starken Willenskraft. Man lässt sich nicht mehr von eigenen Sinnen leiten/täuschen, sondern man kann problemlos mit niederen Begierden umgehen, im Gegenteil, diese lösen sich dann sogar größtenteils nach der Zeit auf, da man feststellt, das dieser Verzicht, diese enorme Willenskraft einem selber viel mehr Lebensqualität schenkt.

Welche Fähigkeiten kann man denn erlangen?

Avatar Fähigkeiten erlangenAll jene die du dir vorstellen kannst. Es gibt keinen Gedanken den man nicht realisieren kann, sei er noch so abstrakt. In der Regel sind es aber so genannte Avatar Fähigkeiten die sich dann in der eigenen Realität manifestieren. Teleportation, Dematerialisierung, Materialisierung, Telekinese, Apportation, Levitation, Hellsichtigkeit, Allwissenheit, Selbstheilung, Vollständige Unsterblichkeit, Telepathie und vieles mehr. All diese göttlichen Fähigkeiten sind tief in unserer immateriellen Hülle verborgen und warten nur darauf eines Tages von uns gelebt zu werden. Ein jeder Mensch besitzt dabei die Möglichkeit diese Fähigkeiten in sein Leben zu ziehen und ein jeder Mensch geht dabei seinen eigenen ganz speziellen Weg. Manche werden diese Kräfte in dieser Inkarnation erreichen, manch andere werden diese vielleicht in der nächsten Inkarnation erfahren. Dafür gibt es keine festgelegte Formel. Letztendlich sind wir jedoch selbst für das erfahren dieser Fähigkeiten verantwortlich und niemand anderes. Wir selber sind Schöpfer unserer eigenen Realität und erschaffen unser eigenes Leben.

Auch wenn der Weg bis zu diesen Fähigkeiten, bis zu diesem Bewusstseinszustand schier unmöglich oder nur sehr schwer zu bewältigen scheint, so kann man dennoch beruhigt sein, denn alles kommt zur richtigen Zeit, am richtigen Ort zu einem. Wenn es dein größter Wunsch ist diese Fähigkeiten zu erlangen, dann zweifel auch zu keiner Sekunde daran, wenn du es wirklich willst du fest entschlossen bist dann wirst du es auch schaffen, daran zweifel ich zu keiner Sekunde. In diesem Sinne, bleib gesund, zufrieden und leb ein Leben in Harmonie.

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.