≡ Menu
Dimension7

Jegliche Existenz im Universum wird von Dimensionen umgeben und durchdrungen. Diese Dimensionalitäten sind immer präsent, da diese in ihrer Unendlichkeit schon immer existierten, existieren werden und alles durchfließen. Diese Dimensionen befinden sich überall und wirken ständig auf unser Leben ein. Doch einige dieser Dimensionen entziehen sich aufgrund ihrer hohen Schwingungsfrequenz unserer Wahrnehmung und sind deshalb schwer für den menschlichen Verstand zu erfassen. Welche Dimensionen es gibt und welchen Zweck diese erfüllen,erkläre ich euch in diesem Beitrag.

Die 1. Dimension – Mineralien, Länge und unreflektierte Ideen

Aus kosmischer materieller Sicht betrachtet ist die 1. Dimension die Dimensionalität der Mineralien. Bewusstsein und freier Wille spielen hier eine untergeordnete Rolle. Alles funktioniert eigenständig und dient zur Aufrechterhaltung universeller Systematiken. Aus physikalischer Sicht betrachtet ist die 1. Dimensionalität die Dimension der Länge. In dieser Dimension existieren Höhe und Breite nicht, sondern nur unendliche Länge. Aus gedanklicher Sicht betrachtet kann man sich diese Dimension auch als unreflektierten Gedanken vorstellen. Kein realisierter Gedanke, kein mit bedeutender Empfindung belebter Gedanke, sondern nur eine unreflektierte Idee.

Die 2. Dimension – Pflanzen, Breite und reflektierte Ideen

Kosmische Dimensionen Die 2. Dimensionalität bezieht sich aus kosmischer materieller Sicht betrachtet auf die Pflanzenwelt. Die Natur bzw Pflanzen sind lebendig. Alles in universeller Existenz besteht aus bewusster, feinstofflicher Energie und diese Energie haucht jeder Schöpfung, jeder Existenz leben ein. Doch Pflanzen können nicht so wie humanoide Wesen 3 dimensional bzw 4-5 dimensionale Gedankenmuster bilden und danach handeln. Die Natur handelt intuitiv aus dem natürlichen Schöpfungsakt heraus und strebt nach Ausgleich, Harmonie und Aufrechterhaltung bzw Leben. Deshalb sollten wir die Natur in ihrem Vorhaben unterstützen, anstatt diese aufgrund des eigenen egoistischen Verstandes zu verschmutzen oder gar zu zerstören. Alles was existiert besitzt Leben und es sollte unsere Pflicht sein anderes Leben bzw die Menschen, Tier und Pflanzen Welt zu beschützen, zu achten und zu lieben. Betrachtet man die 2. Dimension rein aus physikalischer Sicht, dann in das die Dimension der Breite. Jetzt erhält der zuvor erwähnte Strich zu der Länge eine Breite.

Er wird sichtbar und fängt an einen Schatten zu werfen. Die zuvor erwähnte unreflektierte Idee der ersten Dimensionalität wird jetzt reflektiert und spaltet sich in zwei Gegensätze. Beispielsweise poppt die Idee auf, dass noch weiteres Leben im All existieren könnte. Doch wir können diesen Gedanken nicht deuten und sind einerseits dem Gedachten aufgeschlossen und glauben daran, können uns das vage vorstellen, andererseits fehlt unserem Verstand zum vollständigen Verständnis das nötige Wissen und so spaltet sich der reflektierte Gedanke in zwei nicht verständliche Gegensätze. Wir erzeugen Gedankengänge, aber handeln nicht danach, wir setzen uns mit Gedanken nur bedingt auseinander aber manifestieren, realisieren diese nicht.

Die 3. Dimension – Irdisches bzw tierisches sein, dichte Energie, Höhe und Erforschung des freien Willens

Torus, Energie DimensionDie 3. Dimension ist die mit Abstand dichteste Dimensionalität (Dichte = Niedrig schwingende Energie/Niedere Gedankengänge). Es ist die Realitätsebene unseres 3 dimensionalen, irdischen seins. Hier erfahren und manifestieren wir bewusstes Denken und freies handeln. Aus menschlicher Sicht betrachtet ist die 3. Dimensionalität daher die Dimension des Handelns bzw des begrenzten Handelns.

Der zuvor reflektierte Gedanke wird hier lebendig und manifestiert sich in der physischen Realität (Ich habe beispielsweise verstanden wieso, weshalb und warum außerirdisches Leben existiert und verkörpere dieses Wissen in meiner Existenz. Spricht mich jemand auf diese Thematik an, berufe ich mich auf dieses Wissen zurück und manifestiere den Gedankengang in Form von Worten/Schall in der physischen Realität). Die 3. Dimension ist außerdem Hort niederer Gedanken. In dieser Dimension ist unser denken begrenzt bzw begrenzen wir unser denken selber, da wir nur das verstehen und glauben was wir auch sehen (Wir glauben nur an Materie, Grobstofflichkeit). Wir sind uns noch nicht über die alles durchdringende Energie, die morphogenetischen Energiefelder bewusst und handeln aus egoistischen begrenzenden Mustern heraus. Wir begreifen das Leben nicht und urteilen häufig über das gesagte anderer Menschen bzw urteilen wir über Situationen und gesagtes das nicht unserem Weltbild entspricht.

Wir handeln meistens aus eigenen negativen Programmierungen heraus (Konditionierte Verhaltensmuster gespeichert im Unterbewusstsein). Wir lassen uns von dem egoistischen, drei dimensionalen Verstand leiten und können so die Dualität des Lebens erfahren. Diese sein Ebene wurde dafür geschaffen um unseren freien Willen zu erforschen, wir befinden uns in dieser Ebene um ausschließlich negative und positive Erfahrungen zu schaffen um dann hinterher aus diesen zu lernen und zu verstehen. Aus physikalischer Sicht betrachtet kommt nun zur Länge und Breite die Höhe hinzu. Räumlichkeit bzw räumliches, dreidimensionales Denken findet hier seinen Ursprung.

Die 4. Dimension – Geist, Zeit und Lichtkörperentwicklung

Zeit ist eine 3 Dimensionale IllusionIn der 4. Dimensionalität kommt zur räumlichen Vorstellung die Zeit hinzu. Die Zeit ist eine mysteriöse formlose Struktur die unser physisches Leben oftmals begrenzt und führt. Die meisten Menschen richten sich nach der Zeit und setzen sich dadurch häufig unter Druck. Doch Zeit ist relativ und daher kontrollierbar, veränderbar. Da jeder eine eigene Realität besitzt, besitzt auch jeder Mensch ein eigenes Zeitempfinden.

Wenn ich etwas mit Freunden unternehme und viel Spaß habe, dann vergeht die Zeit für mich tatsächlich schneller. Doch durch die Zeit begrenzen wir unsere Fähigkeiten häufig selber. Wir halten uns häufig mit negativ gestimmten, vergangenen oder zukünftigen Gedankengängen auf uns beziehen dadurch Negativität. Wir leben häufig in Sorge, ohne zu wissen das Sorgen nur ein Missbrauch der eigenen Fantasie sind. Zum Beispiel werden viele Partner in einer Beziehung eifersüchtig, machen sich Sorgen und stellen sich das Fremdgehen ihres Partners vor. Man bezieht Negativität aus einer Situation die eigentlich gar nicht existiert, sondern nur in den eigenen Gedanken und zieht über die Zeit aufgrund des Gesetzes der Resonanz diese Situation aller Wahrscheinlichkeit in sein Leben. Oder aber wir fühlen uns aufgrund von vergangenen Situationen und Ereignissen minderwertig und beziehen so aus der Vergangenheit viel Schmerz. Doch in Wahrheit ist die Zeit nur ein illusionäres Konstrukt, das ausschließlich physisches, räumliches Dasein prägt.

Denn eigentlich existiert die Zeit im herkömmlichen Sinne nicht. Vergangene, gegenwärtige und zukünftige Situationen sind ausschließlich Silhouetten des jetzigen Moments. Wir leben nämlich nicht in der Zeit, sondern im „Jetzt“, ein ewig existierender, ausdehnender Moment den es schon immer gab, gibt und geben wird. Die 4. Dimension wird auch häufig als Lichtkörperentwicklung bezeichnet (Der Lichtkörper stellt unser eigenes vollständiges feinstoffliches Kleid da). Wir alle befinden uns im sogenannten Lichtkörperprozess. Mit diesem Prozess ist die vollkommene geistige und seelische Weiterentwicklung des aktuellen Menschen gemeint. Wir alle entwickeln uns gegenwärtig zu voll bewussten, multidimensionalen Wesen weiter und entwickeln dabei einen Lichtkörper. (Merkaba = Lichtkörper = Energetischer Körper, Licht = Hochschwingende Energie/Positive Gedanken und Gefühle).

Die 5. Dimension – Liebe, feinstoffliches Verständnis und Selbsterkenntnis

Portal in die 5 Dimension?Die 5. Dimension ist eine lichte und sehr leichte Dimension. Niedere Schöpfungsakte finden hier keinen halt und hören auf zu existieren. In dieser Dimensionalität herrschen ausschließlich Licht, Liebe, Harmonie und Freiheit. Viele Menschen glauben das der Übergang in die 5. Dimension Science Fiction ähnlich geschehen wird (dreidimensionales Denken lässt uns im begrenzten Glauben das dimensionale Veränderungen immer physischer Natur sein müssen, sprich wir gehen beispielsweise durch ein Portal und gelangen so in eine neue Dimension). Doch in Wirklichkeit entsteht der Übergang in die 5. Dimension auf geistiger und seelischer Ebene. Die 5. Dimension besitzt wie jede Dimension oder jedes Lebewesen eine gewisse Schwingungsfrequenz und durch Anhebung der Eigenschwingung (Hochschwingende Nahrung, Positive Gedanken, Gefühle und Handlungen) synchronisieren bzw passen wir uns der 5 dimensionalen Schwingungsstruktur an.

Um so mehr Liebe, Harmonie, Freude und Frieden wir in unserer Realität manifestieren, desto mehr verkörpern wir 5 dimensionales handeln, fühlen und denken. 5 dimensional lebende Menschen verstehen das dass komplette Universum, dass alles in Existenz nur aus Energie besteht und diese Energie aufgrund der darin enthaltenden Teilchen (Atome, Elektronen, Protonen, Higgs Boson Teilchen, usw.) schwingt. Man versteht das die Universen, die Galaxien, die Planeten, die Menschen, die Tiere und die Natur aus der selben alles durchströmenden, hochschwingenden Energie bestehen. Man quält sich nicht mehr mit niederen Verhaltensweisen wie Neid, Eifersucht, Habgier, Hass, Intoleranz oder anderen niederen Verhaltensmustern ab, da man verstanden hat das diese Gedanken einer niederen Natur entsprechen und nur Schaden anrichten. Man sieht das Leben als eine große Illusion und fängt an die Zusammenhänge des Lebens vollständig zu verstehen.

Die 6. Dimension – Emotionen höherer Art, Identifikation mit Gott und übergeordnetes handeln

Universelles LichtDie 6. Dimension ist im Vergleich zu 5. Dimension eine noch lichtere und leichtere Dimensionalität. Man könnte die 6. Dimension auch als einen Ort, einen Zustand höherer Emotionen, Handlungen und Empfindungen bezeichnen. In dieser Dimensionalität können niedere Gedankenmuster nicht existieren da man das Leben verstanden hat und größtenteils nur noch aus den göttlichen Aspekten des Lebens handelt.

Die Ego Identität, der suprakausale Verstand wurde weitestgehend abgelegt und die Identifikation mit Gott bzw dem hochschwingenden all sein manifestiert sich in der eigenen Realität. Man verkörpert dann permanent Liebe, Harmonie und Freude ohne dabei von niederen, belastenden Gedankengängen beherrscht zu werden. Man handelt nur noch übergeordnet da die eigenen Selbsterkenntnisse und hochschwingenden Erfahrungen das eigene Leben auf positive Art und Weise geprägt haben. Menschen die 5 oder 6 Dimensional handeln sind häufig für hauptsächlich 3 Dimensional orientierte Menschen schwer zu ertragen. Man könnte sagen das dass eigene Licht die Dunkelheit dieser Personen blendet oder besser gesagt die eigenen Worte, Handlungen und Taten diese Personen vollkommen verwirren und aufregen. Denn ein rein 3 dimensional denkender und handelnder Mensch verpönt auf Grund des eigenen egoistischen Verstandes Worte und Handlungen die rein aus der Liebe entspringen. Wer lange genug 6 Dimensionalität verkörpert wird irgendwann auf kurz oder lang in die 7 Dimension gelangen.

Die 7. Dimension – Grenzenlose Feinstofflichkeit, Außerhalb von Raum und Zeit, Christus Ebene/Bewusstsein

Feinstoffliches WesenDie 7. Dimension ist die grenzenlose Feinstofflichkeit des Lebens. Hier verschwinden die physischen bzw materiellen Strukturen, da die eigene energetische Struktur so hoch schwingt das Raumzeit sich völlig auflöst. Die eigene Materie, der eigene Körper wird dann feinstofflich und Unsterblichkeit entsteht (Auf den Prozess der Unsterblichkeit werde ich bald nochmal eingehen).

In dieser Dimension gibt es keine Grenzen, keinen Raum und keine Zeit. Wir existieren dann als reines energetisches Bewusstsein weiter und manifestieren das was wir denken umgehend. Jeder Gedanke ist dann zeitgleich manifestierte Handlung. Alles was du in dieser Ebene denkst wird sofort geschehen, du verhältst dich dann so gesehen wie reine Gedankenenergie. Diese Dimension befindet sich genau wie alle anderen Dimensionen überall und wir können diese erreichen in dem wir uns ständig seelisch und geistig weiterentwickeln. Viele nennen diese Ebene auch Christus Ebene oder Christusbewusstsein. Jesus Christus gehörte damals zu den wenigen Menschen die das Leben verstanden und aus den göttlichen Aspekten des Lebens handelten. Er verkörperte Liebe, Harmonie, Gütigkeit und erklärte zu den damaligen Zeiten die heiligen Prinzipien des Lebens. Wer vollkommen aus den göttlichen Bewusstseins Ebenen handelt lebt sein Leben in bedingungsloser Liebe, Harmonie, Frieden, Weisheit und Göttlichkeit. Man verkörpert dann Heiligkeit wie einst Jesus Christus. Viele Menschen sprechen derzeit davon das Jesus Christus in diesen Jahren wieder kehrt und uns alle erlösen wird. Damit ist aber lediglich das wiederkehrende Christusbewusstsein, das kosmische bzw. das göttliche Bewusstsein gemeint. (Die Kirche hat nichts mit dem zu tun was Jesus damals lehrte oder predigte, das sind 2 verschiedene Welten, die Kirche existiert nur, wurde nur geschaffen um den Menschen oder die Masse geistig klein und in Angst zu halten (Ihr kommt in die Hölle, ihr müsst Gott fürchten, es gibt keine Reinkarnation, ihr müsst Gott dienen, Gott bestraft Sünder usw.).

Doch zu damaligen Zeiten war die planetare Eigenschwingung so niedrig das Menschen ausschließlich aus Supra-kausalen Verhaltensmustern handelten. Damals verstand kaum einer die hochschwingenden Worte Christus, im Gegenteil es wurde in Folge dessen nur gehetzt und gemordet. Glücklicherweise sieht das heutzutage anders aus und aufgrund der aktuell stark ansteigenden planetaren und menschlichen Eigenschwingung erkennen wir wieder unsere feinstofflichen Wurzeln und fangen wieder an wie leuchtende Sterne zu strahlen. Ich muss dazu sagen das es noch weitere Dimensionen gibt, insgesamt gibt es 12 Dimension. Doch die anderen rein feinstofflichen Dimensionen werde ich euch ein anderes mal erklären, dann wenn die Zeit dazu gekommen ist. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt euer Leben in Harmonie.

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.