≡ Menu
Selbstheilung

Jahrhunderte lang glaubten die Menschen das Krankheiten der Normalität angehören und das Medikamente den einzigen Ausweg aus dieser Misere darstellen. Man schenkte der Pharmaindustrie vollstes Vertrauen und die verschiedensten Medikamente wurden ohne zu hinterfragen eingenommen. Mittlerweile geht dieser Trend aber deutlich zurück und immer mehr Menschen verstehen das man keine Medikamente braucht um gesund zu werden. Jeder Mensch besitzt einzigartige Selbstheilungskräfte die einmal aktiviert den Körper von sämtlichen Leiden befreien können.

Die heilende Kraft der Gedanken!

Um die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren ist es wichtig das man sich der eigenen gedanklichen Fähigkeiten wieder bewusst wird. Gedanken zeichnen das ganze Leben und stellen die Grundlage unserer Existenz da. Ohne unsere Gedanken könnten wir nicht bewusst leben und wären nicht fähig zu existieren. Dabei wirken sich Gedanken komplett auf die eigene Realität aus, sind für die Gestaltung dieser ausschlaggebend. Das was man sich selber vorstellt, das woran man glaubt und wovon man fest überzeugt ist manifestiert sich dabei immer als Wahrheit in der eigenen Realität.

Selbstheilung 2Wenn du zum Beispiel davon überzeugt bist das man keine Selbstheilungskräfte besitzt dann ist das für dich auch so. Durch deine feste Überzeugung daran bildet dieser Gedanke einen festen Bestandteil deines Bewusstseins. Aus diesem Grund ist es wichtig das man seine eigenen Selbstheilungskräfte nicht anzweifelt, denn Zweifel blockieren nur die eigenen geistigen Fähigkeiten. Alles ist möglich, all das was man sich vorstellen kann ist realisierbar, egal wie abstrakt der entsprechende Gedanke auch sein mag. Da sich Gedanken komplett auf die eigene existenzielle Grundlage auswirken bewirken Gedanken der Heilung positive Veränderungen im Organismus. Man kann innerhalb eines Moments durch die Erhöhung des eigenen Schwingungsniveaus die eigene physische und psychische Konstitution massiv verbessern.

Warum wirken sich Gedanken auf den eigenen Organismus aus?

Alles im Leben besteht letzten Endes nur aus schwingenden, energetischen Zuständen und genau so verhält es auch mit unseren Gedanken. Unsere Gedanken bestehen aus einer feinstofflichen raumzeitlosen Struktur, aus diesem Grund kannst du dir auch alles vorstellen was du möchtest. Gedanken unterliegen keinen materiellen Begrenzungen. Du kannst dir jeden Ort zu jeder Zeit vorstellen ohne dabei gewissen Begrenzungen zu unterliegen.

SelbstheilungskräfteGedanken besitzen ein ungeheures Schöpferpotenzial und deshalb kannst du dir mithilfe deiner Gedanken unendliche Szenarien vorstellen, Raum und Zeit üben dabei keinen begrenzenden Einfluss auf deine Gedanken aus. Gedanken bestehen halt so wie alles in Existenz tief im inneren nur noch aus raumzeitloser Energie und potenzieren sich aufgrund des Gesetzes der Resonanz je länger man den eigenen Fokus auf den entsprechenden Gedankengang richtet. Negative Gedankenmuster lassen dabei die eigene energetische Grundlage niedriger schwingen bzw. verdichten. Wenn ich aus welchen Gründen auch immer unglücklich bin oder mit negativen Gedanken in Resonanz stehe, (zum Beispiel die Vorstellung davon das mir was zustoßen könnte) dann verdichtet dieses denken automatisch den eigenen energetischen Zustand, dass eigene Schwingungsniveau (Da alles in Existenz nur aus energetischen Zuständen besteht die auf Frequenzen schwingen, besteht folglich auch meine komplette Realität nur aus reine Energie, dass ganze Leben ist sogar nur eine gedankliche Projektion des eigenen Bewusstseins). Positive Gedankengänge lassen die eigene energetische Grundlage wiederum höher schwingen. Sobald ich glücklich bin oder mir Dinge vorstelle die mir ein positives Gefühl bereiten dann erlangt meine komplette Realität einen lichteren Zustand.

Man könnte auch von einer Frequenzanhebung sprechen und diese Frequenzanhebung wirkt sich positiv auf die eigene psychische und physische Konstitution aus. Aus diesem Grund begünstigt alles was Schwingungsminderungen auslöst Krankheiten, deshalb werden auch Neid, Hass, Wut, Eifersucht, Gier, Missgunst usw. gerne als Sünden bezeichnet, denn diese nachteiligen Verhaltensmuster schädigen nicht nur dem Gegenüber, sondern auch der eigenen allgegenwärtigen Präsenz. Es ist wichtig zu wissen das eine Krankheit nur physisch existent werden kann wenn das eigene feinstoffliche Kleid überlastet ist. Sobald unsere energetische Grundlage diesen Zustand erreicht hat wälzt diese die feinstoffliche Verunreinigung auf unseren physischen Körper ab, die Folge ist ein geschwächtes Immunsystem das Krankheiten begünstigt.

Selbstheilungskräfte durch Überzeugung und positives denken erzeugen!

Selbstheilung aktivierenUm die vollen Selbstheilungskräfte zu aktivieren ist es also wichtig das man das eigene feinstoffliche Kleid durch Positivität entlastet. Wenn man vollkommen glücklich ist, nur positive Gedankengänge und daraus resultierende positive Handlungen zulässt dann besitzt bzw. erlangt man eine sehr stabile energetische Grundlage. Wenn man dazu noch das Wissen um die Selbstheilungskräfte besitzt und selber zu 100 % davon überzeugt ist das diese funktionieren, dann werden diese auch funktionieren. Um dieses denken, diese Einstellungen zu erlangen muss man am Kern des eigenen Bewusstseins arbeiten, um genau zu sein am Unterbewusstsein. Im Unterbewusstsein sind all unsere Gewohnheiten und konditionierten Verhaltensmuster gespeichert und genau diese Gewohnheiten muss man abändern.

Häufig wird auch hier von einer Umprogrammierung des Unterbewusstseins gesprochen. Hierfür habe ich ein kleines Beispiel, stell dir vor du trinkst ein Schluck Regenwasser und im Normalfall würde dir dein Unterbewusstsein automatisch suggerieren das du davon krank werden könntest. Sobald dies geschieht hat man die Möglichkeit sich auf diesen Gedanken einzulassen, sprich man steigert sich in diesen Gedanken hinein oder hält diesen Gedanken für möglich. Durch diese gedankliche Akzeptierung riskiert man die eigene Gesundheit, da man ja selber die Vorstellung an diese Krankheit im Bewusstsein legitimiert (Die Krankheit wird gedanklich geboren und könnte sich im Organismus manifestieren). Um diese Programmierung abzuändern muss man sich selber beim erscheinen dieser unterbewussten Gedanken klar machen das dem nicht so ist, dass man aufgrund der gedanklichen Kraft und der Selbstheilungskräfte nicht krank werden kann. Irgendwann wird das Unterbewusstsein dann keine Gedanken der Krankheit mehr generieren oder aufkommen lassen, sondern nur noch den Gedanken der Heilung erscheinen lassen. Würde man dann das Regenwasser trinken dann würde das Unterbewusstsein automatisch Gedanken der Gesundheit aufkommen lassen. Man würde sich dann zum Beispiel sagen „Moment mal könnte ich durch das Wasser krank werden? Natürlich nicht ich bin gesund und werde es auch weiterhin bleiben, Krankheiten können sich nicht in meinem Körper manifestieren, sonder nur Gesundheit“.

Man richtet dann sein Bewusstsein nicht mehr auf den Gedanken der Krankheit, sondern auf Gedanken der Gesundheit. Man hat dann eine neue Realität geschaffen, eine Realität in der man nicht mehr krank werden kann bzw. eine Realität in der man sich selber nicht mehr durch negative Gedanken in diesem Falle Gedanken an die Krankheit vergiftet. Jedes Lebewesen besitzt Selbstheilungskräfte und es liegt an jedem Menschen selber ob er diese nutzt oder nicht, in diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt euer Leben in Harmonie.

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.