≡ Menu

Direkt beim Verlag bestellen – Unser Buch: Eine kurze Geschichte des Lebens

Der erfolgreiche aber auch teilweise stürmische Monat Mai ist vorüber und nun beginnt wieder ein neuer Monat, der Monat Juni, der im Grunde genommen auch wieder einen neuen Abschnitt darstellt. Neue energetische Einflüsse erreichen uns diesbezüglich, der Wandel der Zeit schreitet weiterhin voran und auf viele Menschen kommt nun eine wichtige Zeit zu, eine Zeit, in der endgültig alte Programmierungen bzw. nachhaltige Lebensmuster überwunden werden können. Der Mai hat dafür schon einen wichtigen Grundstein gelegt oder besser gesagt konnte man im Mai einen wichtigen Grundstein dafür legen.Im Gesamten wurde dies auch schon vorhergesagt und der Monat Mai stand daher im Zeichen des Wandels, des Umbruches.

Die Überwindung alter Programmierungen

Die Überwindung alter ProgrammierungenSo konnte man sich zum Beispiel in diesem Monat stärker mit eigenen Unstimmigkeiten auseinandersetzen und eigene Probleme besser ergründen. Auf der anderen Seite diente dieser Monat auch unserer eigenen seelischen Weiterentwicklung und Erfolge konnten leichter verbucht werden. Teilweise war es daher auch ein Auf und Ab, was diesen Monat zeichnete. Bei mir persönlich machte sich dies auch stark bemerkbar. Auf der einen Seite gab es Tage + Wochen in denen ich höchst motiviert war und Dinge erledigen/realisieren konnte, die schon seit längerer Zeit in meinem Unterbewusstsein präsent waren und nur darauf warteten, von mir wieder realisiert zu werden. Auf der anderen Seite gab es aber auch Tage, an denen ich sehr niedergeschlagen war, so erfuhr ich gerade zum Ende hin einen Kreislaufzusammenbruch, der wiederum auf verschiedene Faktoren zurückzuführen war (Persönliche Unstimmigkeiten + Geistige/Körperliche Überanstrengungen + hohe einströmende Frequenzen). In der Regel sieht es was das betrifft auch so aus, dass die hohen Frequenzen uns Menschen automatisch dazu auffordern/zwingen, uns mit unseren eigenen Problemen auseinander zu setzen. Letztlich schafft man durch die Beachtung und Auflösung eigener Schattenanteile Raum für mehr Positivität und schafft es außerdem, vermehrt in einer hohen Schwingungsfrequenz zu verweilen. Genau dies passierte auch mir und so wurde ich auf knallharte Art und Weise mit meinen eigenen inneren Unstimmigkeiten und Problemen konfrontiert. Anschließend folgten daher Tage der Erholung, ich gönnte mir vermehrt Ruhe und war daher auch nicht mehr so aktiv auf meiner Seite.

Der teilweise stürmische und vor allem auch fruchtbare Monat Mai ,diente letztlich nicht nur unserer eigenen geistigen + seelischen Weiterentwicklung, sondern er konnte auch eine Basis für ein Leben schaffen, dass nun in eine vollkommen neue und vor allem positive Bahn geleitet wird..!! 

Zum Ende hin legte sich dies aber wieder, ich wurde aktiver und konnte wieder lang gehegte Wünsche realisieren. So schaffte ich es zum Beispiel, eine neue Webseite fertig zu stellen (Körper-Geist-Seele), ein Projekt von mir und meiner Freundin, dass wir schon seit längerer Zeit unbedingt realisieren wollten. Nun denn, der Monat Mai war daher auch ein wichtiger Monat in dem wir Menschen einiges aufarbeiten konnten und parallel dazu unser Leben in eine neue Bahn lenken konnten.

Die Überwindung alter Programmierungen – Der Monat Juni

Energetische Einflüsse im JuniNun beginnt aber wieder eine neue Zeit, eine neue Phase, ein neuer Monat, der wieder sein ganz spezielles energetisches Potenzial mit sich bringt. Der Monat Juni steht daher im Zeichen der Überwindung alter karmischer Muster, alten Programmierungen und anderen Unstimmigkeiten. Wir betreten daher nun eine neue Ebene, eine Ebene, in der wir noch einmal tiefer in unser eigenes Sein eindringen werden. Aus diesem Grund könnten wir auch in diesem Monat noch einmal starke energetische Entladungen verspüren, sprich tief sitzende Schattenanteile, die nun unser Tagesbewusstsein erreichen und uns mit aller Macht konfrontieren. Letztlich hängt dies aber auch mit unserem Ego zusammen, mit unserem selbst geschaffenen negativen Raum, der aufgrund der derzeitigen Schwingungserhöhung immer kleiner wird, sich aber dennoch mit aller Macht an unseren eigenen Geist klammert. Loslassen ist daher auch in diesem Monat wieder ein tragendes Stichwort. Es geht letztlich nämlich im Prozess des geistigen Erwachens auch darum, alte, vergangene Lebensabschnitte, aus denen man gegebenenfalls immer noch Leid oder gar Schuldgefühle bezieht, loszulassen, um sich so wieder vollkommen auf die Präsenz der Gegenwart fokussieren zu können. Erst wenn wieder bewusst in der Gegenwart angekommen sind, keine Schuldgefühle mehr aus der Vergangenheit beziehen, keine Angst mehr vor unserer Zukunft haben und stattdessen das Potenzial der Gegenwart nutzen, wird es uns wieder möglich, ein Leben zu erschaffen, was vollkommen unseren eigenen Vorstellungen vom Leben entspricht. Aus diesem Grund ist der Monat Juni auch ein sehr wichtiger Monat, denn nun werden viele alte Verhaltensweisen und Lebensabschnitte abgeschlossen. Einige Menschen könnten sogar eine endgültige Überwindung alter Programmierungen und anderer niedrig-schwingender Lebensmuster realisieren.

Sobald wir uns von alten, nachhaltigen Lebensmustern verabschieden, diese loslassen und wieder damit beginnen, in der Präsenz der Gegenwart zu baden, können wir ein Leben erschaffen, dass voller Harmonie und Frieden ist. Ein Leben, dass vollkommen unseren eigenen Vorstellungen entspricht..!! 

Die Voraussetzungen sind dafür gegeben. Wir können jetzt ein erfolgreiches Leben erschaffen, ein Leben, in dem wir wieder unseren eigenen Ängste überwinden und Gedanken realisieren, die schon seit unzähligen Jahren in unserem Unterbewusstsein verharrten. Es hängt wie immer von uns selbst und vor allem von der Nutzung unserer eigenen gedanklichen Kräfte ab. In diesem Sinne leibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

 

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz ist Ausdruck eines großen Geistes, eines übergreifenden, alles durchdringenden Bewusstseins, das erstens sämtlichen existierenden Zuständen Form verleiht, zweitens unseren Urgrund darstellt und drittens hauptverantwortlich für unser Dasein ist.