≡ Menu

Direkt beim Verlag bestellen – Unser Buch: Eine kurze Geschichte des Lebens
Abonniere unseren kostenlosen Newsletter: Hier klicken

Der deutsche Dichter und Naturforscher Johann Wolfgang von Goethe traf mit seinem Zitat: “Erfolg hat 3 Buchstaben: TUN!” den Nagel auf den Kopf und verdeutlichte damit, dass wir Menschen in der Regel erst dann erfolgreich sein können, wenn wir denn auch Handeln, statt fortwährend in einem Bewusstseinszustand zu verharren, aus dem wiederum eine Realität heraus entsteht, die von Unproduktivität und gegebenenfalls auch einer gewissen Lethargie geprägt wird.

Wirken innerhalb gegenwärtiger Strukturen

In diesem Zusammenhang neigen wir Menschen nämlich gerne dazu in eigenen Träumen zu verharren. Wir schmieden sehr viele Pläne, träumen von einem anderen Leben oder gar der Manifestation eines gewissen Lebensumstandes doch schaffen es nicht an der entsprechenden Manifestation zu wirken. Aus diesem Grund verweilen wir daher in einem Zukunftsdenken. Wir richten unseren Fokus auf Zustände/Umstände, die derzeit noch garnicht existent sind und verpassen so die Chance, innerhalb gegenwärtiger Strukturen zu agieren. Im Grunde genommen sind wir Menschen aber Schöpfer, Gestalter, Erschaffer und können in der Folge bestimmte Lebenssituationen Realität werden lassen. Dies geschieht aber nicht durch träumen, sondern durch aktives Handeln. Natürlich können Träume sehr beflügelnd sein und es spricht absolut nichts dagegen sich in Träumen aufzuhalten. Wenn dies aber tagtäglich geschieht und wir dabei unfähig werden an der Manifestation des Traumes zu wirken, dann kann dies kontraproduktiv sein. Die Schaffung neuer Lebensumstände geschieht halt nicht zukünftig, sondern immer gegenwärtig. Vergangenheit und Zukunft sind halt gedankliche Konstrukte, die aber innerhalb der Gegenwart nicht existent sind (lediglich in unseren Gedanken präsent).

All das was geschah, geschieht und noch geschehen wird sind Aspekte der Gegenwart. Das was in zwei Wochen geschieht wird gegenwärtig geschehen und das was vor zwei Wochen geschah, geschah auch gegenwärtig. Wirken innerhalb der Gegenwart ist daher ein fast schon unumgänglicher Akt wenn es darum geht, eine neue Wirklichkeit erschaffen zu können..!!

Letztlich geschieht alles auf gegenwärtiger Ebene, im Jetzt, ein auf ewig ausdehnender Moment den es schon immer gab gibt und geben wird. Wir selbst können daher unser Leben lediglich innerhalb der Gegenwart maßgeblich verändern, indem wir mithilfe unserer gedanklichen Fähigkeiten neue Umstände manifest werden lassen (selbstverständlich wirkt sich auch das bereinigen vergangener Ereignisse/Konflikte, sprich das Abschließen mit vergangenen Lebenssituationen positiv auf unsere Gegenwart aus, dennoch erfolgt ein entsprechender Abschluss auch innerhalb der Gegenwart).

Kreiere eine neue Wirklichkeit

Kreiere eine neue Wirklichkeit

Dabei können wir zu jeder Zeit, an jedem Ort, innerhalb der Gegenwart Handeln und an der Umsetzung entsprechender Ziele arbeiten. Umstrukturierung und Schöpfung geschieht durch unser eigenes Handeln und Erfolg stellt sich in der Regel erst dann ein, wenn wir an einer Lebensgrundlage wirken, in der Erfolg Realität wird. Albert Einstein sagte dazu folgendes: “Alles ist Energie und das ist alles. Gleiche die Frequenz an die Realität an, die Du haben willst und Du wirst sie bekommen ohne dagegen etwas tun zu können. Es kann keinen anderen Weg geben. Das ist nicht Philosophie, das ist Physik.” – Albert Einstein. Wir Menschen ziehen halt in der Regel das in unser Leben was wir sind und was wir ausstrahlen und nicht das was wir uns wünschen. Der Frequenzzustand unseres eigenen Bewusstseinszustandes zieht dabei verschiedene Umstände an. Erfolg bzw. die Frequenz eines erfolgreiches Umstandes wird dann Realität, wenn diese unserer eigenen Frequenz entspricht. Deswegen sagt man auch, dass ein Füllebewusstsein weitere Fülle und ein Mangelbewusstsein weiteren Mangel anzieht. Wenn wir selbst aktiv werden und innerhalb der Gegenwart an der Schaffung einer neuen erfolgreichen Wirklichkeit arbeiten, dann richten wir unsere Aufmerksamkeit auf den Erfolg aus. Wir beginnen dann in der Folge damit durch unser Handeln, durch unser neu gewonnenes Denken und vor allem unserer neuen gedanklichen Ausrichtung den Erfolg zu verkörpern und ziehen in der Folge den Erfolg auch an. Natürlich fällt es uns häufig nicht leicht ins aktive Handeln zu gelangen, vor allem da wir in einer Welt leben, in der wir aufgrund verschiedener Einflüsse zu destruktiven und gegenwartsfernen Denken/Handeln neigen.

Wenn wir unser eigenes Leiden beenden und mit vergangenen Konflikten abschließen, wenn wir keine Schuld mehr aus vergangenen Lebenssituationen beziehen und keine Furcht vor der Zukunft haben, dann ergreifen wir die unzähligen Möglichkeiten, die innerhalb gegenwärtiger Strukturen auf uns warten..!!

Auch ich ertappe mich immer wieder in gewissen Lebensmomenten dabei vom gegenwärtigen Handeln abzukommen und stattdessen verharre ich dann in einem unproduktiven Bewusstseinszustand. Dennoch ist es schon mal wichtig zu wissen wie die Schaffung eines erfolgreichen Lebensumstandes funktioniert. Zum Schluss sei auch noch gesagt, dass wir uns alle auf unserem individuellen Lebensweg befinden, der insbesondere in dieser einzigartigen Zeit des Wandels uns mehr als jemals zuvor zu unseren Wurzeln und auch zu unseren gegenwärtigen Strukturen zurückführt. Es ist eine spannende Zeit, die vor allem aufgrund der manifestationsträchtigen Energien (seit dem 17. Dezember 2017 herrscht das Erdelement vor, das für Manifestation und Schöpferkraft steht) uns unzählige neue Möglichkeiten offenbart. Möglichkeiten uns selbst zu verwirklichen. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Du willst uns unterstützen? Dann klicke HIER

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz ist Ausdruck eines großen Geistes, eines übergreifenden, alles durchdringenden Bewusstseins, das erstens sämtlichen existierenden Zuständen Form verleiht, zweitens unseren Urgrund darstellt und drittens hauptverantwortlich für unser Dasein ist.