≡ Menu

Gesundheit

Selbstheilung ist ein Phänomen, dass seit einigen Jahren immer populärer wird. Immer mehr Menschen werden sich in diesem Zusammenhang über die Kraft ihrer eigenen Gedanken wieder bewusst und stellen dabei fest, dass Heilung kein Prozess ist, der von Außen her aktiviert wird, sondern ein Prozess ist, der innerhalb unseres eigenen Geistes und in der Folge innerhalb unseres Körpers stattfindet. In diesem Zusammenhang verfügt ein jeden Mensch über das Potenzial sich selbst vollkommen zu heilen. Meist funktioniert dies, in dem wir wieder eine positive Ausrichtung unseres eigenen Bewusstseinszustandes realisieren, wenn wir alte Traumata,  negative frühkindliche Ereignisse oder karmischen Ballast,

Wie schon des öfteren in meinen Text erwähnt ist die gesamte Welt letztlich nur eine immaterielle/geistige Projektion des eigenen Bewusstseinszustandes. Materie gibt es daher nicht, bzw. ist Materie etwas vollkommen anderes als wir uns darunter vorstellen, nämlich verdichtete Energie, ein energetischer Zustand, der auf einer niedrigen Frequenz schwingt. In diesem Zusammenhang besitzt auch ein jeder Mensch eine völlig individuelle Schwingungsfrequenz, häufig spricht man hier auch von einer einzigartigen energetischen Signatur, die sich kontinuierlich verändert. Was das betrifft kann unsere eigene Schwingungsfrequenz sich erhöhen oder vermindern. Positive Gedanken erhöhen unserer Frequenz, negative Gedanken vermindern diese, die Folge ist eine Belastung unseres eigenen Geistes, die wiederum unser eigenes Immunsystem stark belastet.

In der heutigen Welt ist das Immunsystem der meisten Menschen stark geschwächt. Wir leben diesbezüglich in einem Zeitalter, indem der Mensch schon garnicht mehr das Gefühl „vollkommen gesund zu sein“ kennt. In diesem Zusammenhang erkranken die meisten Menschen immer mal wieder im Laufe ihres Leben an diversen Krankheiten. Sei es eine herkömmliche Grippe (Schnupfen, Husten, Halsschmerzen und co.), Diabetes, diverse Herzerkrankungen, Krebs, oder gar im allgemeinen starke Infekte die unsere eigene physische Konstitution stark beeinträchtigen. Dabei erfahren wir Menschen auch so gut wie nie eine vollständige Heilung. Meistens wird nur die Symptomatik bekämpft, doch die wahren Ursachen einer Erkrankung, – innere ungelöste Konflikte, im Unterbewusstsein verankerte  Traumata, negatives Gedankenspektrum,

Der menschliche Körper ist ein komplexer und sensibler Organismus, der auf sämtliche materiellen und immateriellen Einflüsse stark reagiert. Dabei reichen schone kleinere negative Einflüsse aus, die unseren Organismus entsprechend aus dem Gleichgewicht bringen können. Ein Aspekt wären zum Beispiel negative Gedanken, die nicht nur unser Immunsystem schwächen, sondern auch einen sehr negativen Einfluss auf unsere Organe, Zellen und im Gesamten auf unsere körpereigene Biochemie, ja selbst sogar auf unsere DNS ausüben (Im Grunde genommen sind sogar negative Gedanken die Ursache einer jeden Krankheit). Aus diesem Grund kann auch die Entstehung von Krankheiten extrem schnell begünstigt werden.

Die Liebe ist die Basis jeder Heilung. Dabei ist vor allem unsere eigene Selbstliebe ein entscheidender Faktor, wenn es um unsere Gesundheit geht. Je mehr wir uns in diesem Zusammenhang selbst lieben, akzeptieren und annehmen, desto positiver wirkt sich das auf unsere eigene physische und psychische Konstitution aus. Parallel dazu führt eine starke Selbstliebe mit dazu, dass wir einen deutlichen besseren Zugang zu unseren Mitmenschen und im allgemeinen zu unserem sozialen Umfeld bekommen. Wie Innen, so Außen. Unsere eigene Selbstliebe überträgt sich nämlich dann umgehend auf unsere äußere Welt. Die Folge ist das wir erstens das Leben wieder aus einem positiven Bewusstseinszustand heraus betrachten und zweitens durch diesen Effekt all das in unser Leben ziehen, was uns ein gutes Gefühl beschert.

In der heutigen Welt gehört es der Normalität an in regelmäßigen Abständen krank zu werden. Für die meisten Menschen ist es zum Beispiel nichts besonderes gelegentlich an einer Grippe zu erkranken, Schnupfen zu bekommen, an einer Mittelohr oder Halsentzündung zu erkranken. Im späteren Alter gehören dann Folgeerkrankungen wie zum Beispiel Diabetes, Demenz, Krebs, Herzinfarkte oder andere Koronare Erkrankungen der Selbstverständlichkeit an. Man ist vollkommen davon überzeugt, dass so gut wie ein jeder Mensch im Laufe seines Lebens an bestimmten Krankheiten erkrankt und das dies nicht zu verhindern sei (Abseits einiger präventiver Maßnahmen).

So mit diesem Tagebucheintrag endet auch schon das erste Entgiftungstagebuch. 7 Tage lang habe ich versucht meinen Körper zu entgiften, hatte das Ziel, mich von allen Süchten zu befreien, die meinen derzeitigen Bewusstseinszustand belasten und dominieren. Dabei war dieses Vorhaben alles andere als einfach und ich musste immer wieder kleine Rückschläge erleiden. Letztlich waren vor allem die letzten 2-3 Tage richtig schwer, was aber wiederum auf einen kaputten Schlafrhythmus zurückzuführen war. Wir erstellten immer bis spät Abends die Videos und sind dann jedes mal Mitten in der Nacht bzw. zum Ende hin auch schon früh morgens erst schlafen gegangen.  

Seit 5 Tagen mache ich nun zur Reinigung meines Körpers, meines derzeitigen Bewusstseinszustandes, eine Entgiftung, eine Ernährungsumstellung, die außerdem mit einem kompletten Verzicht auf sämtliche Abhängigkeiten, die meinen Geist dominieren, einhergeht. Dabei waren die letzten Tage teils erfolgreich aber auch teilweise extrem schwierig, was nicht zuletzt mit daran lag, dass ich in dieser Zeit aufgrund der Erstellung des Videotagebuchs, nächtelang wach geblieben bin, wodurch mein Schlafrhythmus völlig außer Kontrolle geriet. Der 5 Tag war sehr problematisch und der permanente Schlafentzug belastete stark meine eigene Psyche.

Um meinen eigenen Bewusstseinszustand vollkommen zu reinigen bzw. um eine höhere Bewusstseinsstufe zu erreichen, habe ich mich vor ein paar Tagen dazu entschieden, eine Entgiftung/Ernährungsumstellung in die Tat umzusetzen. Dabei war es mir außerdem wichtig, meinen Körper von sämtlichen Giften, die sich in den letzten Jahren aufgrund einer schlechten Lebensweise in meinem Körper angesammelt haben, zu reinigen. Parallel dazu war es mir ein Anliegen, meinen Körper von sämtlichen Süchten und Abhängigkeiten zu befreien, die meinen eigenen Geist schon unzähligen Jahren dominierten, Süchte, die meine eigene Schwingungsfrequenz, maßgeblich verminderten. Seit 3 Tagen läuft die Entgiftung nun schon auf Hochtouren und daher berichte ich euch heute 

Aufgrund einer jahrelangen schlechten Ernährung, habe ich mir gedacht, dass ich meinen Körper vollkommen entgiften werde um mich so erstens von meinen Süchten zu befreien, Süchte, die derzeitig meinen Geist dominieren bzw. meine eigenen geistigen Fähigkeiten einschränken, um zweitens meine Gesundheit auf Vordermann zu bringen und um drittens einen vollkommen klaren Bewusstseinszustand zu erreichen. Wenn man eine solche Entgiftung in die Tat umsetzt, dann ist dies alles andere als ein leichtes Unterfangen. Wir sind in der heutigen Welt von den unterschiedlichsten Lebensmitteln abhängig, sind süchtig nach Tabak, Kaffee, Alkohol, Medikamenten oder anderen giftigen Substanzen.

In dem 3 Artikel meines Entgiftungstagebuch (Teil 1 – Vorbereitung, Teil 2 – Ein anstrengender Tag), offenbare ich euch wie der zweite Tag meiner Entgiftung/Ernährungsumstellung ablief. Dabei gebe ich euch wieder einen ganz genauen Einblick in meinen Alltag und zeige euch wie mein Fortschritt bezüglich der Entgiftung ist. Wie schon erwähnt ist es mein Ziel, mich von all meinen Süchten, von denen ich schon seit unzähligen Jahren abhängig bin, zu befreien. Die heutige Menschheit lebt halt in einer Welt, in der diese permanent auf unterschiedliche Art und Weise, mit suchterzeugenden Stoffen jeglicher Art getriggert wird. Wir sind umgeben von energetisch dichten Lebensmitteln, Tabak, Kaffee, Alkohol – Drogen, Medikamenten, Fastfood und all diese Dinge dominieren unseren eigenen Geist.

In meinem letzten Artikel habe ich schon angesprochen, das ich aufgrund einer jahrelangen ungesunden Lebensweise, nun endlich meine Ernährung umstellen werde, meinen Körper entgifte und mich parallel dazu von sämtlichen Süchten, von denen ich derzeit abhängig bin, befreien werde. Letztlich sind in der heutigen materiell orientierten Welt, die meisten Menschen von irgendwelchen Dingen/Süchten abhängig. Mal abgesehen davon, dass einige Menschen häufig aufgrund einer fehlenden Selbstliebe, von anderen Menschen abhängig sind, beziehe ich mich in erster Linie auf alltägliche Abhängigkeiten, Süchte, die wiederum unseren eigenen Geist dominieren.

In unserer heutigen Welt sind die meisten Menschen abhängig bzw. süchtig nach „Lebensmitteln“, die im Grunde genommen einen negativen Einfluss auf unsere eigene Gesundheit ausüben. Seien es nun diverse Fertigprodukte, Fastfood, zuckerhaltige Lebensmittel (Süßigkeiten), Fettreiche Lebensmittel (Meist tierische Produkte) oder im allgemeinen Lebensmittel, die mit den unterschiedlichsten Zusätzen angereichert wurden.

Aktuell werden sehr viele Menschen mit dem Thema Selbstheilung bzw. dem Thema Heilungsprozess konfrontiert. Dabei gewinnt diese Thematik sogar mehr und mehr an Beachtung, da erstens immer mehr Menschen zu der Erkenntnis kommen, dass man sich selbst heilen kann und zweitens die Menschen, aufgrund des inzwischen fortgeschrittenen kosmischen Zyklus, sich automatisch mit dem eigenen Urgrund auseinandersetzen. Selbstheilung gewinnt in diesem Zusammenhang immer mehr an Bedeutung und ist eine natürliche Konsequenz der derzeitigen planetaren Schwingungserhöhung.

Heutzutage gilt es als normal, immer wieder an den unterschiedlichsten Krankheiten zu erkranken. Es entspricht in unserer Gesellschaft der Normalität, dass man hin und wieder mal an einer Grippe erkrankt, an Husten und Schnupfen leidet, oder generell im Laufe des Lebens an chronischen Erkrankungen, wie zum Beispiel Bluthochdruck, erkrankt. Gerade im hohen Alter machen sich die verschiedensten Krankheiten bemerkbar, dessen Symptomatik meist mit einer hochgradig toxischen Medikation behandelt wird. So entstehen aber in den meisten Fällen nur weitere Probleme. Dabei wird aber die Ursache von entsprechenden Krankheiten außer Acht gelassen.

Der menschliche Organismus besteht zu einem großen Anteil aus Wasser und aus diesem Grund ist es sehr von Vorteil, täglich qualitativ hochwertiges Wasser dem eigenen Körper zuzuführen. In der heutigen Welt sieht es aber leider so aus, dass das uns zur Verfügung gestellte Wasser, meist eine mindere Qualität aufweist. Sei es nun unser Trinkwasser, dass aufgrund der unzähligen Neuaufbereitungen und die daraus resultierende Speisung mit negativen Informationen, eine sehr schlechte Schwingungsfrequenz aufweist, oder gar abgefülltes Flaschenwasser, dem meist sogar noch Fluorid und hohe Mengen an Natrium zugesetzt werden. Dennoch gibt es Möglichkeiten mit denen man die Qualität von Wasser immens verbessern kann.

Alles im Universum besteht aus Energie, um genau zu sein aus schwingenden energetischen Zuständen bzw. aus Bewusstsein, dass den Aspekt aufweist, aus Energie zu bestehen. Energetische Zustände die wiederum auf einer entsprechenden Frequenz schwingen. Dabei gibt es unendlich viele Frequenzen, die sich lediglich in dem Punkt unterschieden, dass sie negativer oder positiver Natur sind (+Frequenzen/Felder, -Frequenzen/Felder). Die Frequenz eines Zustandes kann sich in diesem Zusammenhang erhöhen oder vermindern. Niedrige Schwingungsfrequenz resultieren dabei immer in einer Verdichtung von energetischen Zuständen. Hohe Schwingungsfrequenzen bzw. Frequenzerhöhungen entdichten wiederum energetische Zustände.

Die Maca-Pflanze ist ein Superfood das in den oberen Höhenlagen der peruanischen Anden seit ungefähr 2000 Jahren angebaut wird und aufgrund der hochpotenten Inhaltsstoffe gerne als Heilpflanze verwendet wird. In den vergangen Jahrzehnten war Maca dabei relativ unbekannt und wurde eher von wenigen Menschen genutzt. Heutzutage sieht die Lage wiederum anders aus und immer mehr Menschen machen sich das wohltuende und heilende Wirkungsspektrum der Zauberknolle zu Nutze. Zum einen wird die Knolle als natürliches Aphrodisiakum eingesetzt und findet aufgrund dessen in der Naturheilkunde Anwendung bei Potenz und Libidoproblemen, zum anderen wird Maca gerne zur Leistungssteigerung von Sportlern genutzt.

Je nach Alter besteht der menschliche Körper zwischen 50 – 80 % aus Wasser und aus diesem Grund ist es sehr wichtig täglich qualitativ hochwertiges Wasser zu trinken. Wasser weist dabei faszinierende Eigenschaften auf und kann sogar einen heilenden Einfluss auf unseren Organismus ausüben. Das Problem in unserer heutigen Welt ist allerdings das unser Trinkwasser eine sehr schlechte strukturelle Beschaffenheit aufweist. Wasser besitzt die besondere Eigenschaft auf Informationen, Frequenzen usw. zu reagieren, sich diesen anzupassen. Negativität jeglicher Art bzw. niedrige Schwingungsfrequenzen schmälern dabei die Qualität des Wassers gewaltig.

Der Bewusstseinszustand eines Menschen besitzt eine völlig individuelle Schwingungsfrequenz. Dabei üben unsere eigenen Gedanken einen enormen Einfluss auf diese Schwingungsfrequenz aus, positive Gedanken erhöhen unsere Frequenz, negative vermindern diese. Genau so beeinflussen auch Lebensmittel die wir zu uns nehmen unseren eigenen frequentierten Zustand. Energetisch lichte Lebensmittel bzw. Lebensmittel mit einem extrem hohen, natürlichen Vitalstoffgehalt erhöhen unsere Frequenz. Auf der anderen Seite vermindern energetisch dichte Lebensmittel, also sprich Lebensmittel, mit einem niedrigen Vitalstoffgehalt, Lebensmittel die chemisch angereichert wurden, unsere eigenen Frequenz.

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.

Close