≡ Menu

Unterstützt unsere Arbeit – Mein Buch: Eine kurze Geschichte des Lebens
Folgt uns auf Youtube – Unser Channel:
Alles ist Energie

Wie schon des öfteren in meinen Texten erwähnt, entstehen Krankheiten immer zuerst in unserem eigenen Geist, in unserem eigenen Bewusstsein. Da letztendlich die gesamte Realität eines Menschen lediglich ein Resultat seines eigenen Bewusstseins, seines eigenen gedanklichen Spektrums ist (Alles entsteht aus Gedanken heraus), werden nicht nur unsere Lebensereignisse, Handlungen und Überzeugungen/Glaubenssätze in unserem eigenen Bewusstsein geboren, sondern auch Krankheiten. In diesem Zusammenhang besitzt eine jede Krankheit eine geistige Ursache. Meist sind Krankheiten daher auf eigene Probleme zurückzuführen, frühkindliche Traumata, gedankliche Blockaden oder gar innere, seelische Unstimmigkeiten, die wiederum vorübergehend in unserem eigenen Geiste präsent sind.

Innere Konflikte und geistige Probleme als Auslöser für Krankheiten

Krankheiten werden im eigenen gedanklichen Spektrum geborenDie gedanklichen Unstimmigkeiten und Blockaden belasten anschließend unsere eigene Psyche, schwächen unsere eigene psychische Konstitution und blockieren am Ende des Tages unseren eigenen energetischen Fluss. Es entstehen energetische Verunreinigungen in unserem eigenen feinstofflichen Körper und in der Folge wälzt dieser diese Verschmutzung auf unseren eigenen physischen Körper ab. So entsteht eine Schwächung unseres körpereigenen Immunsystems und unser Zellmilieu + unsere DNA wird geschädigt, was wiederum die Entstehung von Krankheiten stark begünstigt. In der Chakren-Lehre spricht man sogar von einer Spinabbremsung. Letztlich sind Chakren Energiewirbel/Zentren, die unseren Körper mit Lebensenergie versorgen und einen permanenten energetischen Fluss gewährleisten. Krankheiten bzw. energetische Verunreinigungen bremsen dabei unsere Chakren im Spin ab und in der Folge können die entsprechenden körperlichen Bereiche nicht mehr ausreichend mit Lebensenergie versorgt werden. So entstehen körperliche Blockaden, die einen nachhaltigen Einfluss auf unsere eigene Gesundheit ausüben. Ein Mensch der zum Beispiel sehr herzenskalt ist, kaum über Empathie verfügt und die Tier, Natur + Menschenwelt mit Füßen tritt, wird mit aller Wahrscheinlichkeit nach eine Blockade im Herzchakra haben/entwickeln, was wiederum die Entstehung von Herzkrankheiten begünstigt. Lösen kann man die Ursache der anschließend auftretenden Krankheiten dann nur, in dem man die Blockade in diesem körperlichen Bereich durch Bewusstwerdung essenzieller moralischer Ansichten auflöst. In diesem Zusammenhang ist eine jede schwerwiegende Krankheit auf eine gedankliche/seelische Blockade zurückzuführen. Natürlich fand schon der Deutsche Biochemiker Otto Warburg heraus, dass keine Krankheit in einem sauerstoffreichen und basischen Zellmilieu existieren geschweige denn entstehen kann.

Eine jede Krankheit ist das Resultat eines negativ ausgerichteten Geistes, ein negatives Gedankenspektrum, dass wiederum den eigenen Körper massivst belastet..!!

Doch ein schlechter Lebensstil, eine ungesunde Lebensweise, eine energetisch dichte Ernährung ist auch wiederum nur Resultat eines negativ ausgerichteten Geistes. Ein negatives Gedankenspektrum, aus dem ein gleichgültiges und vor allem bequemes Essverhalten heraus entsteht. „Kleinere Krankheiten“, wie zum Beispiel grippale Infekte (Schnupfen, Husten und co.), sind wiederum meist auf vorübergehende gedankliche Probleme zurückzuführen. Häufig nutzt man hier auch die Sprache zur Krankheitserkennung. Sätze wie zum Beispiel: Die Nase von etwas voll haben, etwas liegt schwer im Magen/das muss ich erstmal verdauen, das geht mir an die Nieren, usw. verdeutlichen diesbezüglich dieses Prinzip. Schnupfen entsteht daher meist in der Folge von vorübergehenden gedanklichen Konflikten.

Schwerwiegende Krankheiten sind meist auf frühkindliche Traumata, karmischen Ballast und andere, seit Jahren anhaltende gedankliche Probleme zurückzuführen. Kleinere Krankheiten sind meist wiederum ein Resultat vorübergehender gedanklicher Unstimmigkeiten..!!

Man hat zum Beispiel zu viel Stress auf der Arbeit, Probleme in Beziehungen oder in der Familie, man hat die Nase voll vom eigenen derzeitigen Leben, all diese gedanklichen Probleme belasten unsere eigene Psyche und können in der Folge Krankheiten wie zum Beispiel Schnupfen auslösen. Im folgenden Video berichtet der deutsche Arzt Dr. Rüdiger Dahlke über genau dieses Phänomen und erklärt auf interessante Art und Weise, warum Krankheiten immer zuerst im eigenen Geiste bzw. auf seelischer Ebene entstehen. Dabei sieht Dahlke die Sprache als einen Wegweiser: Schnupfen bekommt, wer „die Nase voll von etwas hat“, Magengeschwüre der, dem „etwas schwer im Magen liegt“, Knieprobleme jener, der versucht, „etwas übers Knie zu brechen“. Ein spannendes Video, dass ich euch nur sehr empfehlen kann. 🙂

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.