≡ Menu
Kurkuma-Wallpaper

Kurkuma oder auch Gelber Ingwer, indischer Safran genannt ist ein Gewürz das aus der Wurzel der Kurkumapflanze gewonnen wird. Das Gewürz kommt ursprünglich aus Südostasien, wird aber mittlerweile auch in Indien und Südamerika angebaut. Dem Gewürz werden aufgrund seiner 600 potenten Heilstoffen unzählige heilende Wirkungen nachgesagt und dementsprechend kommt Kurkuma in der Naturheilkunde häufig zum Einsatz.Welche heilenden Wirkungen Kurkuma genau hervorruft und warum man täglich mit Kurkuma würzen sollte, erfahrt ihr hier.

Kurkuma: Ein Gewürz mit heilender Wirkung!

Verantwortlich für die heilende Wirkung von Kurkuma ist hauptsächlich der darin enthaltene Wirkstoff Curcumin. Dieser natürliche Wirkstoff besitzt ein sehr vielseitiges Wirkungsspektrum und wird daher in der Naturheilkunde gegen unzählige Krankheiten angewendet. Ob Verdauungsbeschwerden, Alzheimer, Bluthochdruck, Rheuma-Erkrankungen, Atemwegserkrankungen oder Hautunreinheiten, Curcumin kann für viele Erkrankungen eingesetzt werden und besitzt dabei im Gegensatz zur konventionellen Medizin so gut wie keine Nebenwirkungen. Curcumin wirkt stark entzündungshemmend und entkrampfend, weswegen es auch gerne gegen Magenkrämpfe und Sodbrennen eingesetzt wird. Dank der vielseitigen Wirkungen kann schon die tägliche Einnahme von einem Teelöffel Kurkuma den Bluthochdruck senken. In der heutigen Zeit werden so gut wie alle Erkrankungen mit konventioneller Medizin behandelt doch die Problematik die hierbei entsteht ist das die einzelnen Medikamente zahlreiche Nebenwirkungen mit sich bringen.

Kurkuma - Das Heilende Gewürz Hat eine Person Bluthochdruck dann werden vom Arzt zum Beispiel Beta-Blocker verschrieben. Natürlich senken Beta-Blocker den Blutdruck, doch damit wird nur die Symptomatik und nicht die Ursache der Erkrankung behandelt. Man muss dann immer wieder auf Beta Blocker zurückgreifen und das bringt auf Dauer massive Schädigungen und Nebenwirkungen mit sich. Zentralnervöse Störungen wie Schwindel, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Depressionen und Schlafprobleme sind dann die Folge. Die Ursache bleibt unentdeckt und der Körper wird täglich immer wieder aufs neue vergiftet.

Erkrankungen auf natürliche Art und Weise bekämpfen!

Anstatt dessen könnte man aber auch den Bluthochdruck auf natürliche Art und Weise senken. Um das zu bewerkstelligen sollte man folgende Kriterien erfüllen. Zuerst einmal ist es wichtig das man sich so natürlich wie nur möglich ernährt. Dazu zählt viel Gemüse und Obst, viel frisches Wasser und Tee, Vollkornprodukte und natürlich der Verzicht auf Lebensmittel die voller chemischer Substanzen sind.
Mit Kurkuma Krebs bekämpfenHeutzutage werden unsere Lebensmittel mit künstlichen Aromen, künstlichen Mineralien + Vitaminen, Aspartam, Glutamat, Natrium, Farbstoffen, Antibiotika (Fleisch) usw. angereichert. Die Liste könnte man endlos so weiterführen. Selbst das Obst aus vielen unserer Supermärkten wird mit Pestiziden belastet und ist daher eher kontraproduktiv für unsere Organismen. Aus diesem Grund sollte man seine Lebensmittel in einem Bioladen oder auf einem Markt (Bio Bauer) einkaufen. Hier hat man bei den meisten Produkten die Garantie das diese weniger belastet. Preislich bewegen sich Bioprodukte auch in einem gesunden Rahmen. Wer bewusst einkaufen geht und auf unnötige Lebensmittel wie Süßigkeiten, Knabbereien, Fertigprodukte, Softdrinks, Fleisch bzw. viel Fleisch und dergleichen verzichtet wird auch günstig davon kommen.

Um nochmal auf das Thema zurück zu kommen, all diese Substanzen vergiften unseren Körper und können Bluthochdruck auslösen. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist das weglassen von Zigaretten, Drogen (Alkohol und co.). Wenn man sich vollkommen natürlich ernährt, nicht raucht, keinen Alkohol trinkt und regelmäßig Sport macht bzw. sich ausreichend bewegt (1-2 Stunden spazieren gehen am Tag reichen aus) muss Krankheiten nicht fürchten. Im Gegenteil Krankheiten können sich dann nicht mehr im Organismus manifestieren. (Natürlich spielen die Gedanken hierbei auch noch eine maßgebliche Rolle, an dieser Stelle kann ich diesen Artikel über Selbstheilungskräfte sehr empfehlen).  

Mit Kurkuma Krebs bekämpfen?!

In letzter Zeit hört man immer wieder das man mit Kurkuma Krebs bekämpfen könnte doch dem ist nicht ganz so. Krebs entsteht aufgrund eines sauerstoffarmen und einem sauren Zellmilieu. Dadurch sterben die Mitochondrien der Zellen ab und die Zellen fangen an zu mutieren, die Folge ist Krebs. Kurkuma ist ein sehr starkes Antioxidant und erhöht den Sauerstoffgehalt im Blut, zeitgleich verbessert Kurkuma den PH Wert der Zellen. Kurkuma ist also schon in der Lage Krebs zu bekämpfen doch Kurkuma alleine reicht nicht aus um die Zellmutation rückgängig zu machen.

Wer täglich Kurkuma ergänzt aber dazu noch Cola trinkt, raucht oder sich allgemein schlecht ernährt wird nur minimale Erfolge erzielen. Wie denn auch? Man nimmt ein Lebensmittel zu sich welches das Zellmilieu stabilisiert, aber gleichzeitig nimmt man Produkte zu sich die das Zellmilieu zerstören. Deshalb sollte es heißen mit Kurkuma und einem natürlichen Lebensstil Krebs bekämpfen.

Kurkuma optimal verwenden

Kurkuma kann man auf verschiedene Art und Weise zu sich nehmen. Optimaler Weise eignet sich Kurkuma zum würzen. Dank der kräftigen Farbe und dem intensiven Geschmack kann man fast jedes Gericht mit Kurkuma aufpeppen. Dazu sollte man das Gericht noch mit schwarzen Pfeffer würzen, denn das darin enthaltene Piperin verbessert die Absorption von Kurkuma ungemein. Wichtig ist hierbei das man das Gericht erst zum Ende hin mit Kurkuma würzt, damit die Inhaltsstoffe nicht durch die Hitze zerstört werden. Bei mir persönlich ist das so das ich Kurkuma erstens zum würzen verwende und zweitens 1-2 Teelöffel pur ergänze. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.