≡ Menu

Direkt beim Verlag bestellen – Unser Buch: Eine kurze Geschichte des Lebens
Abonniere unseren kostenlosen Newsletter: Hier klicken

Ohja, Liebe ist mehr als ein Gefühl. Alles besteht aus einer kosmischen Urenergie, die sich in verschiedenen Formen manifestiert. Die allerhöchste dieser Formen ist die Energie der Liebe – die Kraft der Verbundenheit zwischen allem, was ist. Manche beschreiben Liebe als das “Erkennen des Selbst im anderen”, die Auflösung der Illusion der Trennung. Das wir uns getrennt voneinander wahrnehmen ist eigentlich eine Illusion des Egos, ein Konzept des Verstandes. Ein Bild im Kopf, das uns sagt: “Da bist du, und hier bin ich. Ich bin jemand anderes als du.”

Liebe ist mehr als ein Gefühl

Liebe ist mehr als ein GefühlWenn wir für einen Moment den Schleier ablegen und hinter die Oberfläche der Formen blicken, erkennen wir etwas tieferes in allem, was ist. Eine gegenwärtige Präsenz, die gleichzeitig außerhalb, wie auch innerhalb von uns ist. Die Lebenskraft, die in allem steckt. Lieben ist das Eintauchen in diese Lebenskraft und das Wahrnehmen ihrer allgegenwärtigen Präsenz. Der Grundstein allen Mitgefühls.

Liebe ist die höchste Energie

Liebesenergie beinhaltet alle positiven Qualitäten wie Glückseligkeit, Fülle, Gesundheit, Frieden und Harmonie. Sie ist die Kraft mit der höchsten Schwingung. Ich denke, eines ist momentan deutlicher zu erkennen, als alles andere: Die Menschheit befindet sich auf einem Scheideweg. Wir müssen uns entscheiden, ob wir den Weg des Leids und der Selbstzerstörung oder den Weg der Liebe, Harmonie und Weiterentwicklung gehen wollen. Noch nie war die Schere zwischen Dunkelheit und Licht so groß. Wenn wir die Selbstzerstörung aufhalten wollen und den Weg der Befreiung gehen möchten, muss es einen Bewusstseinswandel geben. Eine Transformation des Bewusstseins weg von der Zerstörung und exzessiven Ausbeutung, hin zu einem Bewusstsein der universellen Liebe und Weisheit. Und wisst ihr was? Es liegt an jedem einzelnen von uns. Niemand anderes wird die Arbeit tun, wenn nicht wir es tun. Jeder einzelne von uns hat heute die Verantwortung, ein Bewusstsein der Liebe und Gutmütigkeit zu entwickeln.

Die Außenwelt ist Spiegel unseres Bewusstseinszustands – wir müssen leben, was wir uns im Außen wünschen. Wir müssen es SEIN. Unsere Liebe ist nichts vergängliches..!!

Sie wird im Gitternetz der Erde gespeichert und hat einen Effekt auf uns und alles andere. Liebe ist ein Bewusstseinszustand. Lasst uns immer mehr in diesen Bewusstseinszustand eintauchen – um Harmonie für uns, für alle anderen und für die Natur zu schaffen. Sie ist der einzige Ausweg aus dem Leid.

Wie du konkret HEUTE anfangen kannst, Liebe für dich und andere zu schaffen.

1. Lichtmeditation

LichtmeditationIch führe diese “Technik” als erstes auf, denn sie ist sehr weitreichend und hat einen Effekt auf alle deine Lebensbereiche. Liebe manifestiert sich auf der feinstofflichen Ebene als Licht. Licht ist ein Informationsträger, der mit beliebigen Eigenschaften aufgeladen werden kann. In der Lichtmeditation visualisiert man Lichtformen, die man in sich aufnimmt und sein Energiefeld damit anreichert. Die Lichtenergie kann auch auf andere Personen oder Orte projiziert werden. Da eine genauere Beschreibung jetzt aber den Rahmen sprengen würde, findest du auf meiner eigenen Website hier einen Beitrag über Visualisierungstechniken und hier zusätzlich alles, was du über Lichtmeditation wissen musst. Wenn du es dir einfach machen möchtest, findest du außerdem kostenlos zum Download eine geführte Lichtmeditation von mir, mit der du in 10 Minuten eine Vollentspannung erreichst, und die dich mit neuer Liebe und Lebenskraft stärkt: https://www.freudedeslebens.de/

2. Umarme jemanden, der es nicht erwartet! 🙂

Umarmungen Alleine bei der Vorstellung bekomme ich schon ein Grinsen. Vor allem Männer haben meistens ein Problem damit, Gefühle zu zeigen. Umso stärker ist die Energie, wenn die Hemmung dann plötzlich doch gebrochen wird. Sehr interessant zu beobachten, wie sich zwei “harte” Männer plötzlich in den Arm nehmen! Wenn du das nächste Mal auf einen Menschen triffst, den du von Herzen gerne hast, dann nimm ihn einfach ganz sanft und vorsichtig in den Arm. Kein “mal eben so”, es muss schon von Herzen kommen und Gefühl dabei sein. Ich weiß, es kann in unserer Zivilisation große Überwindung kosten, was uns eigentlich sehr zu denken geben sollte. Doch danach wirst du dich bestens fühlen und deine Energie wird strahlen!

3. Mache jemandem ein sinnvolles Geschenk

Ein geben und nehmenWenn sie bedingungslos sind, sind Geschenke manifestierte Gutmütigkeit. Jemand denkt an dich, jemand gibt sich Mühe für dich, jemand investiert Zeit in dich. In vielen Kulturen sind Geschenke ein wichtiges Symbol. Bei den Indianern werden Geschenke immer weiter gegeben, als Zeichen der Freundschaft und damit jeder etwas davon hat. Ich meine damit nicht irgendetwas, was nur rumsteht und keiner gebrauchen kann. Man sollte sich wirklich Gedanken machen, was fehlt der Person gerade? Was ist seine/ihre Leidenschaft, wo geht das Herz auf? Es sollte keine “Gründe” geben, warum man etwas schenkt. Kein “Ich schenke dir das, weil du mir…” sondern “..weil ich möchte, dass du dich gut fühlst und du etwas davon hast.”

4. Sage jemandem, was er gut macht, wo seine Talente liegen und bestärke ihn in seinen Träumen

Ermutige jemandenBestimmt hast du es selbst schon einmal erlebt, wie es sich anfühlt, wenn dir jemand Energie in Form von gutem Zuspruch gibt. Solche verbal-energetischen Geschenke können einem Kraft, Motivation und neuen Lebensmut geben. Manchmal braucht es nur einen kleinen Anstupser, um eine Kette von Ereignissen in Gang zu setzen. Wenn du jemanden in seinen Träumen inspirierst, bekommt er neue Motivation um seine Talente zu nutzen, im Optimalfall zum Wohle aller. Dadurch erzeugst du eine Menge positives Karma für dich und für andere. Kennst du eine Person, die gerade guten Zuspruch gebrauchen könnte? Du könntest dich bei ihr melden, und einfach sagen: “Hey, ich wollte dir einfach mal sagen, dass du deine Sache wirklich gut machst. Du hast ein großes Talent und es ist einfach schön zu sehen, wie du es nutzt. Weiter so! Ich stehe hinter dir.”

5. Tue dir und deinem Körper etwas Gutes – alles kommt auf dich zurück

Tue dir und deinem Körper etwas Gutes - alles kommt auf dich zurückLiebe bezieht sich nicht nur auf andere Personen oder irgendetwas im Außen. Selbstliebe ist ein wichtiger Aspekt der Liebe. Versorge dich mit gesunder Nahrung, atme frische Luft, bewege dich in der Natur und benutze deine Muskeln und Sehnen. Dein Körper ist dafür gemacht. Lebe soweit es geht so, wie es von Natur aus für dich gedacht ist. Nimm dir Auszeiten, Zeit zum Alleinsein, Zeit zum Durchatmen. Du kannst nur geben, was du hast. Du kannst andere nur dann hundertprozentig lieben, wenn du auch Selbstliebe lebst. Achte auf Ausgleich in deinem Alltag. Befreie dich von Substanzen, die dich krank machen, deine Aura zerstören und dein Bewusstsein vernebeln.

6. Investiere dein Geld in Friedens- und Entwicklungsprojekte anstatt in sinnlosen Konsum

Für gute Zwecke spendenGeld ist eine neutrale Energie. Es liegt in unseren Händen, ob wir sie für etwas sinnloses ausgeben oder damit zur Rettung der Welt beitragen. Ich habe hier ein paar Hilfsorganisationen, mit denen ich schon länger in Kontakt bin und die ich einfach nur weiterempfehlen kann, weil das Geld wirklich dort ankommt, wo es soll.
Tierschutz: https://www.peta.de/
Welthungerbekämpfung: https://www.aktiongegendenhunger.de/
Naturschutz und Regenwaldaufforstung: https://www.regenwald.org/

7. Entschuldige dich bei Menschen, mit denen du einen Konflikt hattest

VergebungFalls du es noch nicht getan hast. Ich weiß, auch das kann große Überwindung kosten. Sich Schuld einzugestehen, den Fehler zu akzeptieren und es besser machen zu wollen. Doch es ist ein großes Zeichen von Weisheit, Liebe und Lernbereitschaft. Respekt an jeden, der sein Ego überwindet und aus seinen Fehlern lernen will. Oft tragen wir seit Ewigkeiten alte Konflikte mit uns herum, ungelöste Energien, die unterbewusst Probleme und Blockaden verursachen. Stehe auf und löse diese alten Energien bewusst! Genauso wichtig ist das Verzeihen und Loslassen von Fehlern.

8. Toleranz und Mitgefühl leben – die Sichtweisen anderer respektieren

Liebe und MitgefühlJeder ist auf seinem individuellen Bewusstseinszustand. Jeder sieht die Welt aus einer anderen Perspektive. Wenn wir mehr Liebe in der Welt schaffen wollen, müssen wir es leben – dazu gehört auch das Akzeptieren und Respektieren der Meinungen anderer. Wir müssen nicht immer jeden überzeugen – wenn die Zeit richtig ist, kommt eine Information automatisch. Wir sollten die Entscheidungen anderer respektieren, die Lektion auf eine schwierigere Art und Weise zu lernen. Wir sind frei, wenn wir nicht mehr dem Zwang nachgehen müssen, andere zu überzeugen! Wer um seine Größe weiß, lässt den anderen die ihre. Ich hoffe sosehr, dass ich dich hiermit inspirieren konnte, mehr Liebe und Bewusstsein in dein Leben einzubauen – für dich, für die anderen, für die Natur und für die Transformation. Ein ganz großes DANKE auch an Yannick, der es mir ermöglicht hat, diesen Beitrag hier zu veröffentlichen! Gemeinsam können wir was bewegen!
Wenn du mehr über Spiritualität, Meditation und Bewusstseinsentwicklung erfahren willst,
besuche gerne
-meinen Blog: https://www.freudedeslebens.de/
-meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/FriedenJetzt/
-meinen neuen YouTube-Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UCGgldTLNLopaOuQ-ZisD6Vg

~ Dein Chris von Freude des Lebens ~

Gastartikel von Chris Böttcher (Freude des Lebens)

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz ist Ausdruck eines großen Geistes, eines übergreifenden, alles durchdringenden Bewusstseins, das erstens sämtlichen existierenden Zuständen Form verleiht, zweitens unseren Urgrund darstellt und drittens hauptverantwortlich für unser Dasein ist.