≡ Menu
Wer-bin-ich---Mein-wahres-selbst

Wer bin ich? Diese Frage haben sich schon unzählige Menschen im Laufe ihres Lebens gefragt und genau so ist es da auch mir ergangen. Immer und immer wieder stellte ich mir diese Frage und kam zu spannenden Selbsterkenntnissen. Dennoch viel es mir häufig schwer mein wahres selbst zu akzeptieren und aus diesem zu handeln. Gerade in den letzten Wochen führten die Situationen dazu das ich mir zwar mehr und mehr meinem wahren selbst, meinen wahren Herzenswünschen bewusst wurde, diese aber nicht auslebte. Wer ich nu nun wirklich bin, was ich denke, fühle und was mein innerstes Wesen auszeichnet werde ich euch in diesem Artikel offenbaren.

Das erkennen des wahren selbst – Meine Herzenswünsche

Meine Herzenswünsche Um das eigene wahre ich wieder zu finden, um wieder zu dem wahren Menschen zu werden der tief in in einem selbst verborgen ist, ist es wichtig sich erstmal seines wahren ich´s wieder bewusst zu werden, zu erkennen wer man denn doch wirklich ist. Was das angeht befinden wir Menschen uns in einem stetigen Kampf. Wir ringen häufig mit unserem innersten Wesen und schaffen es dabei nicht das zu leben was wir sind, was wir doch wirklich wollen. Im Grunde genommen besitzt jeder Mensch eine einzigartige Seele, sein wahrhaftiges ich das verborgen in der eigenen allgegenwärtigen Realität verankert ist und über unzählige Inkarnationen hinweg versucht gelebt zu werden. Es ist ein langer Weg um dieses Ziel zu erreichen und auch bei mir hat es vieles erfordert um dieses wahre ich zu erkennen. Die Hauptreise begann dabei bei mir in den Anfängen meiner spirituellen Entwicklung. Ich sammelte meine ersten bahnbrechenden Selbsterkenntnisse und begann darauf hin mich zu verändern, fand mehr zu meinem inneren selbst. In dieser Zeit studierte ich unzählige spirituelle, systemkritische und andere Quellen, wodurch es mir gelang viele niedere Verhaltenszüge abzulegen. Ich hörte auf über das Leben anderer Menschen zu urteilen, wurde friedfertiger und erkannte das mein innerstes Wesen ein friedliches und liebevolles Wesen ist. Im Grunde genommen bin ich jemand der ein gutes Herz hat, bin jemand der für andere Menschen nur das beste möchte, hege keinen Groll, Hass oder Wut gegen das Leben oder die Gedankenwelt anderer Lebewesen. Dennoch, obwohl ich mir immer mehr in dieser Zeit meiner wahren Seele, meinem Herzen bewusst wurde, entfernte ich mich auch zeitgleich von diesem. Das geschah da ich mich immer wieder hab von Süchten dominieren lassen. Ich kiffte viel in dieser Zeit, ernährte mich nicht immer bestens und vernachlässigte mein Leben, was mich erstens wieder kälter werden lies und zweitens eine starke Unzufriedenheit in mir selber auslöste. Auch wenn ich all dies Tat und dadurch mein Soziales Umfeld stark belastete, so war es immer mein größter Wunsch das ich all dies beende, loslasse um fort an ein Leben führen zu können wie ich mir das immer erträumt hatte. Ich wollte die gute Seite in mir vollkommen ausleben und aus dieser hochschwingenden Quelle eine vollkommen positive Realität schöpfen. Mein Ziel war es immer aus dem Chaos herauszutreten um wieder selbstbewusst ein Leben gestalten zu können das von Liebe, Mitgefühl und Stärke geprägt ist.

Schmerz macht dich erst stark

Die größten Lektionen im Leben, lernt man durch Schmerz!

Dann kam der Tag an dem meine Exfreundin mich verließ, ich war auf dem Weg der Besserung doch dieses Ereignis lies in mir tiefe Trauer und Schmerzen wieder hoch kommen. Ich lies mich für einen kurzen Zeitraum von meiner Schuld zerfressen, ich konnte nicht begreifen wie ich in all dieser Zeit nie erkannte was sie mir bedeutete. Sie war immer für mich da und schenkte mir in 3 Jahren immer ihre ganze Liebe und ihr ganzes Vertrauen, unterstützte mich in all meinen Vorhaben. Doch ich verletze ihr Wesen immer und immer wieder, so lange bis sie zurecht nicht mehr konnte und mich verließ, die mutigste Entscheidung ihres Lebens. Ich erkannte aber nach der Zeit das es genau so kommen musste und ich so die Chance bekam mein Leben wieder in die Hand zu nehmen. Ich sammelte sehr viele neue Selbsterkenntnisse und habe sehr vieles über Beziehungen, Liebe und Zweisamkeit gelernt, verstand nun die Bedeutung einer Beziehung und realisierte das eine solche gemeinsame Liebe etwas ist das man immer schätzen sollte, etwas das heilig ist und einem Lebensfreude schenkt. Ich lernte auch meinen begangenen Fehlern und führte meine Reise fort. Nach der Zeit fing ich mich wieder und fühlte mich deutlich besser. Dennoch herrschte in mir eine innere Unruhe denn wieder einmal standen meine Handlungen nicht im Einklang mit meinen Herzenswünschen. Ich legte meine Rauchersucht nicht ab, ernährte mich nur bedingt meinen Vorstellungen entsprechend und vernachlässigte meine große Leidenschaft aktiv auf diesem Blog zu sein, aktiv mit Menschen zu kommunizieren die sich genau so mit diesen Themen auseinanderzusetzen, Menschen denen es viel bedeutet mit mir in Kontakt zu stehen. Dann kamen 2 Wochen in denen mein bester Freund Urlaub hatte. Ich hatte eigentlich vor mein Leben nun zu bewältigen, doch fing es nun an das ich jeden Tag mit ihm rumzog und viel Alkohol trank. Wieder herrschte in mir eine innere Unstimmigkeit. Zum einen hat es mir echt Spaß gemacht und habe viele neue Menschen kennen gelernt, habe interessante Bekanntschaften gemacht und mich um kaum etwas gekümmert. Doch auf der anderen Seite entsprach es nicht meinem Herzenswunsch. Jeden morgen wachte ich völlig erschöpft und übermüdet auf und dachte mir das dieser Lebensstil überhaupt nicht meinem wahren ich entspricht, das ich das nicht möchte und benötige, das es mich viel mehr erfüllt frei zu sein, klar, befreit von allen Ängsten und negativen Gedankengängen denn dies macht mich wirklich glücklich. Wenn ich das tue und meine Wünsche auslebe dann entfesselt das in mir ein unheimliches Schöpfungspotenzial wodurch ich fähig werde das Leben nach meinen Wünschen zu gestalten.

Gefangen im Teufelskreislauf

Gefangen im Teufelskreislauf Das ganze schaukelte sich dann hoch und schon wieder entstand Unzufriedenheit, Unzufriedenheit mit mir selber, das ich nicht das tat was meinem wahrem Wesen entsprach, dass was ich wirklich wollte. Ich entfernte mich mehr davon bis dann der Schlussstrich kam. Ich wollte so nicht mehr weitermachen sagte mir das ich es endlich schaffen möchte, das ich endlich aus meinem Herzen heraus handel und nur noch das machen möchte was meiner Seele entspricht, damit endlich Heilung geschieht, damit ich endlich frei von diesen niederen Gedankengängen beginn die mich immer wieder belasteten. Das ganze trug sich gestern vor, nachdem ich von einem Festival mal wieder völlig erschöpft um 6 Uhr morgens wiederkerhte. Am nächsten morgen, dachte ich intensiv über all das nach, das ganze verlief den ganzen Tag und zog sich bis spät in die Nacht. Ich lies mir alle Situationen vor Augen führen und machte mir nochmal klar das ich genau jetzt, in diesem Moment, meinen Bewusstseinszustand abändern kann um eine Zukunft zu schaffen die meinen Vorstellungen zu 100 % entspricht. Ich wusste es würde nicht einfach werden, gerade in den Anfängen, doch ich hatte die Nase gestrichen voll, ich wollte es mir nun endlich selber beweisen und wieder das tun was ich schon immer tun wollte. Ich beendete noch in dieser Nacht meine Süchte und verlagerte meinen Fokus auf die Liebe und Leidenschaft. Das was mich erfüllt sind verschiedene Dinge. Zum einen möchte ich meine gute Seite ausleben und mich nicht von Giften und anderen Dingen betäuben lassen. Möchte nicht mehr rauchen, mich natürlich ernähren, viel Sport betreiben und mich um meine Webseite kümmern. Es gab Phasen wo ich das mal für eine Woche geschafft hab, in dieser war ich so dermaßen klar und fühlte mich großartig. Ein anderes Ziel ist es für meine Familie und meine Freunde da zu sein. Positiv mit allen umzugehen und die Bänder die uns verbinden stärken. Doch dieses Ziel ist zwingend an das andere geknüpft, denn zumindest ist das bei mir so, ich kann nicht freundlich bzw. Lebensfroh mit meinen liebsten umgehen, wenn ich es selber nicht bin, wenn ich doch unzufrieden mit mir selber bin. Also tat ich nun das was ich immer wollte, legte all meine selbstauferlegten Bürden ab und setze mich vor den PC. Die Tage und Nächte waren anstrengend doch ich tat es nun einfach. Ich sprang über meinen Schatten um endlich der Mensch sein zu können der ich sein wollte. Ich wollte wieder ich selber sein, meine Seele. Der heutige Tag war nicht leicht, ich bin übermüdet aufgestanden und fühlte mich immer noch von den letzten Tagen gezeichnet. Doch mir war das egal, ich sagte mir das ich jetzt alles ändern werde und machte also weiter. So vergingen ein paar Stunden und nun sitze ich hier vor dem PC und schreibe euch diesen Text, gebe euch einen Einblick in mein Leben. Ich bin jetzt zum ersten mal seit Ewigkeiten auf einem sehr guten Weg was meine Herzenswünsche anbelangt und fühle das in der kommenden Zeit mein Leben sich zum guten wenden wird, denn endlich tue ich das was ich schon immer tun wollte.

Die Veränderung, Akzeptanz und das loslassen alter Muster

Die Veränderung, Akzeptanz und das loslassen alter Muster

Ich beendete meinen inneren Kampf und hab meine negativen Gedankengänge losgelassen. Habe die negativen Umstände die ich immer und immer wieder erzeugte beendet und die Kontrolle abgegeben. Man benötigt keine Kontrolle, im Gegenteil, umso klarer man selbst ist desto mehr handelt man aus der Gegenwart heraus und kann die Umstände so akzeptieren wie sie sind und genau so sieht es auch aus. Alles soll in diesem gegenwärtigen Moment den es schon immer gab, gibt und geben wird genau so sein wie es ist, ansonsten wäre etwas völlig anderes passiert. All das was einem dabei im Leben widerfährt ist nur ein Spiegelbild des eigenen Schwingungsniveaus, der eigenen Gedanken mit denen man hauptsächlich in Resonanz steht und nur man selber ist aufgrund des eigenen Bewusstseins in der Lage ein Leben nach eigenen Vorstellungen zu schöpfen. Wenn du ein Ziel hast, egal wie unmöglich dieses auch scheint, egal wie schwer es auch zu erreichen scheint, dann gebe niemals auf, denn alles ist möglich wenn du daran glaubst und alles für dein Ziel gibst, wenn du deinen ganzen Fokus darauf richtest kannst du unmögliches vollbringen und genau das werde ich jetzt tun. Ich werde das scheinbar unmögliche in meinem Leben schaffen und meinen Fokus voll und ganz auf mein inneres Wesen, auf meinen Körper und meine Herzenswünsche richten, denn das erfüllt mich, dadurch werde ich frei sein und eine Liebe schöpfen können die aufgrund Lage dessen das gesamte Universum und alle seine darin befindlichen Bewohner durchströmen wird. In diesem Sinne hoffe ich das dir dieser Einblick gefallen hat, gegebenenfalls dich sogar inspiriert hat und wünsche dir ein Leben in Harmonie, Frieden und Selbstliebe. Egal wer du auch bist und was du gerade denkst, lass dich niemals unter kriegen und lebe ein Leben nach deinen innersten Vorstellungen, du hast die Wahl und kannst alles erreichen was du möchtest, du musst nur an dich selber glauben und darfst niemals aufgeben!

Eine-kurze-Geschichte-des-Lebens

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.