≡ Menu

Direkt beim Verlag bestellen – Unser Buch: Eine kurze Geschichte des Lebens

Wie schon in meinem letzten Portaltag Artikel angekündigt, erreicht uns nun nach 2 intensiven aber dennoch auch teilweise sehr angenehmen Tagen (War zumindest meine persönliche Erfahrung) der 5. Neumond in diesem Jahr. Dabei können wir uns auf diesen Neumond im Zwilling sehr freuen, denn so kündigt er immerhin die beginnende Manifestation neuer Lebensträume an. Alles was nun entfaltet werden möchte, wichtige Träume und Vorstellungen vom Leben, – die tief in unserem eigenen Unterbewusstsein verwurzelt sind, werden nun auf besondere Art und Weise in unser Tagesbewusstsein transportiert. Es geht aus diesem Grund nun darum Altes endgültig loszulassen und Neues anzunehmen. Dieser Prozess ist in diesem Zusammenhang auch sehr wichtig, wenn es um die dauerhafte Erhöhung/Anpassung unserer eigenen Schwingungsfrequenz geht.

Altes endgültig loslassen

Neumond im Zwilling Wir können uns nämlich nicht konsequent weiterentwickeln bzw. dauerhaft in einer hohen Schwingung verweilen (einen dauerhaft positiv ausgerichteten Bewusstseinszustand schaffen), wenn wir uns immer noch an unsere eigene Vergangenheit klammern und aufgrund dessen in einigen Momenten unseres Lebens handlungsunfähig bleiben. Häufig blockieren diesbezüglich vergangene Ereignisse, die uns stark geprägt haben und in unserem Unterbewusstsein permanent präsent sind, die Realisierung eines Lebens, dass wiederum vollkommen unseren eigenen Vorstellungen entspricht. Wir klammern uns viel zu sehr an alte, festgefahrene Lebensmuster, verweilen in einem negativ ausgerichteten Bewusstseinszustand und ziehen aufgrund dessen nicht das in unser Leben, was wir doch letztendlich für unsere eigene geistige + seelische Weiterentwicklung benötigen. Stattdessen lassen wir uns von selbstauferlegten Bürden dominieren, legitimieren negative Gedanken im eigenen Geiste und verfallen häufig in Gefühle der Trauer, Schuld oder gar in Verlustängste. Doch die Vergangenheit existiert nicht mehr, sie ist schon geschehen, Lebensereignisse, die schon längst abgeschlossen sind und uns lediglich eine wertvolle Lektion vermitteln sollten, eine Lebenssituation, die uns als Spiegel unseres eigenen inneren Zustandes diente. Letztlich befinden wir uns aber immer in der Gegenwart, ein Moment, den es schon immer gab, gibt und geben wird und der sich wiederum auf ewig ausdehnt. Vergangene Lebensereignisse geschahen ja auch gegenwärtig und zukünftige Lebenssituationen werden auch gegenwärtig geschehen. Dennoch fällt es sehr vielen Menschen schwer mit der Vergangenheit abzuschließen und so beraubt man sich häufig einem glücklich Leben, dass man wiederum mit einer Neuausrichtung des eigenen Geistes erschaffen könnte. In diesem Zusammenhang ist es auch sehr wichtig zu verstehen, dass Veränderungen und Neuanfänge einen essenziellen Bestandteil unseres Lebens darstellen.

Sobald man die eigene negativ behaftete Vergangenheit loslässt, nach vorne blickt und den Wandel der Zeit, des eigenen Lebens annimmt, erst dann zieht man die Dinge in das eigene Leben, von denen man zuvor nur geträumt hat..!!

Erst wenn wir es wieder schaffen unsere Vergangenheit oder besser gesagt mit prägenden vergangenen Lebenssituationen abzuschließen (zum Beispiel der Verlust eines geliebten Menschen), erst wenn wieder nach vorne blicken, unseren Geist neu ausrichten und Veränderungen akzeptieren, dann werden wir für unser eigenes Durchhaltevermögen belohnt werden. Es dabei nur um dich, um deine Realität und deine persönliche geistige + seelische Weiterentwicklung und diese Entwicklung kann erst vollendet werden, wenn wir uns nicht mehr von unserer eigenen Vergangenheit blockieren lassen. Sobald wir wieder loslassen und mit unserer Vergangenheit abschließen, ziehen wir automatisch das in unser Leben, wofür auch letztlich bestimmt sind.

Neues manifestieren

Neues manifestieren Natürlich muss ich an dieser Stelle erwähnen, dass auch ein ewiges verharren in der eigenen Vergangenheit, sogar bis zum Ende seines Lebens,  Teil des eigenen Seelenplans wäre und dann so für einen bestimmt wäre. Trotzdem muss man keinem Schicksal unterliegen und kann zu jeder Zeit, an jedem Ort, ein Leben erschaffen, was vollständig den eigenen Vorstellungen auch entspricht (Gestalte dein Schicksal selbst, statt ihm zu unterliegen). Dies geschieht aber erst dann, wenn wir halt wieder alte, nachhaltige Programmierungen/Verhaltensweisen auflösen, mit unserer eigenen Vergangenheit abschließen und uns wieder auf positive Zeiten, Veränderungen und Lebenssituationen konzentrieren/freuen. Aus diesem Grund eignet sich der morgige Neumond im Zwilling perfekt um diesen Schritt nun endlich zu wagen. Frage dich, was dich nach wie vor in deinem Leben stört? Frage dich, wieso du nach wie vor die Entfaltung deiner eigenen seelischen + geistigen Fähigkeiten blockierst und vor allem was diese Blockade aufrecht erhält. Frage dich genau so wie lange du schon in selbstauferlegten Teufelskreisläufen verharrst und wie du einen Ausbruch schaffen kannst. Letztlich bist du der Schöpfer deines Lebens und kein anderer Mensch kann dein Leben umgestalten bzw. deine Gedankengänge realisieren, diese Kraft ruht nur in deinem Innersten. Aus diesem Grund ist es ratsam die schöpferischen und neuen Impulse des morgigen Neumondes zu nutzen um auf dieser Grundlage ein positiveres Leben erschaffen zu können.

Nutze die neuen Impulse und Energien des morgigen Neumondes um alte, nachhaltige Strukturen ablegen zu können und um anschließend Neues im eigenen Geiste wieder empfangen zu können..!!

Der Mai kündigte im Gesamten schon eine intensive Zeit des Wandels an, eine Zeit, in der wir neue Wege gehen werden/können, neues kennen lernen dürfen, Gefühle der Freiheit, des Erfolges und der Liebe und Dankbarkeit erfahren. Deshalb ist der morgige Tag auch so besonders wertvoll. Er kündigt nämlich eine einzigartige Neuausrichtung an, die einen Grundstein für kommende erfolgreiche und glückliche Zeiten legen wird. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz ist Ausdruck eines großen Geistes, eines übergreifenden, alles durchdringenden Bewusstseins, das erstens sämtlichen existierenden Zuständen Form verleiht, zweitens unseren Urgrund darstellt und drittens hauptverantwortlich für unser Dasein ist.