≡ Menu

Direkt beim Verlag bestellen – Unser Buch: Eine kurze Geschichte des Lebens

Am heutigen Tages ist es wieder soweit und uns erreicht ein weiter Portaltag, um genau zu sein sogar der erste Portaltag in diesem Monat. In diesem Zusammenhang ist es was die Portaltage betrifft, in letzter Zeit auch ein bisschen ruhiger geworden und so erreichten uns in den letzten Monaten im Vergleich zum letzten Jahr, relativ wenige Portaltage. Ändern wird sich dies erst wieder im Juli, ein Monat, in dem uns wiederum 7 Portaltage erreichen. Um diesbezüglich auch nochmal für ein besseres Verständnis zu sorgen, Portaltage sind Tage, die von den Maya vorhergesagt wurden und auf Tage hindeuten, an denen uns eine erhöhte kosmische Einstrahlung erreicht (Genau wie die Maya auch die apokalyptischen Jahre vorhersagten, – 21. Dezember 2012/Neubeginn des Wassermannzeitalters/Apokalypse = Entschleierung/Enthüllung und nicht Weltuntergang). An diesen Tagen werden wir Menschen daher mit hohen Schwingungsfrequenzen konfrontiert, die letztendlich einen starken Einfluss auf unseren eigenen Bewusstseinszustand ausüben.

Die Schaffung eines positiven Geistes

Positiver Geist = Positives LebenWas das betrifft besitzt auch ein jeder Mensch eine individuelle Schwingungsfrequenz bzw. schwingt das eigene Bewusstsein auf einer entsprechenden Frequenz, die sich wiederum erhöhen oder vermindern kann. Hohe Schwingungsfrequenzen dienen dabei immer der Schaffung von positiven Räumen, für Wahrheit, Harmonie und Frieden. Niedrige Frequenzen schaffen wiederum Raum für Negativität, für negative Gedanken, Emotionen und in der Folge auch negative Handlungen. Aus diesem Grund werden die Portaltage auch häufig von vielen Menschen als sehr schmerzlich oder besser gesagt als anstrengend empfunden und dies hat auch einen guten Grund. Die hohen Frequenzen fordern uns Menschen nämlich dazu auf, Raum für positives zu schaffen und zwingen uns aus diesem Grund dazu, unseren eigenen Bewusstseinszustand wieder auf Positive Dinge auszurichten (Erst aus einem positiv ausgerichteten Geist, kann auch ein positives Leben heraus entstehen).

Erst durch die positive Ausrichtung des eigenen Geistes wird es uns wieder möglich, ein Leben zu erschaffen, dass vollkommen unseren eigenen Vorstellungen entspricht..!!

Da wir Menschen uns aber noch in einem Krieg mit uns selbst befinden, ein selbst geschaffener Krieg, zwischen unserer Seele und unserem Ego (Licht und Finsternis/hohe Frequenzen und niedrige Frequenzen), können wir erst dauerhaft in einer hohen Schwingungsfrequenz verweilen, wenn wir wieder unsere eigenen Ängste, gedankliche Blockaden, frühkindliche Traumata, karmischen Ballast und andere innere Konflikte auflösen/transformieren. Ansonsten verharren diese negativen Mustern nach wie vor in unserem eigenen Unterbewusstsein und belasten kontinuierlich unser eigenes gedankliches Spektrum.

Negative Gedanken jeglicher Art blockieren unseren natürlichen energetischen Fluss und senken in der Folge unsere eigene Schwingungsfrequenz herab..!!

Diese selbstauferlegten Bürden dominieren in der Folge immer wieder unseren eigenen Geist und halten uns immerzu in einer niedrigen Frequenz gefangen. An Portaltagen werden wir daher gerne mal mit unserem eigenen inneren Ungleichgewicht konfrontiert, um dieses erstens so wieder erkennen zu können und um so zweitens eine Transformation initiieren zu können. Erst wenn wir uns diesbezüglich auch unseren eigenen Problemen bewusst werden, zu diesen stehen, unsere eigenen gedanklichen Probleme anerkennen, wird es uns auch möglich, einen wichtigen Nutzen aus diesen Problemen zu ziehen.

Der heutige Portaltag – Nutze die Macht der Gegenwart

Kraft der GegenwartZuerst erfolgt immer die Bewusstwerdung eigener Probleme und anschließend geschieht aktives Handeln + Transformation. Der heutige Tag dient aus diesem Grund perfekt unserer eigenen geistigen + seelischen Weiterentwicklung und sollte uns dazu bewegen, verstärkt nach innen zu schauen. Heilung, inbesondere Selbstheilung, kann in diesem Zusammenhang auch nicht im Außen geschehen, sondern nur im Inneren. Genau so entstehen Veränderungen auch immer zuerst in einem selber, in dem eigenen Geiste und können anschließend durch eine Neuausrichtung unseres eigenen Geistes in die äußere Welt hinausgetragen werden (Sei die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt). Doch Veränderung geschieht wiederum nicht, wenn wir uns selber noch in eigenen negativen vergangenen und zukünftigen Szenarien gefangen halten. Dies ist auch ein Grund warum es vielen Menschen so schlecht geht. Häufig nutzen wir nicht die Macht der Gegenwart, sondern wir beziehen sehr viele Schuldgefühle aus Vergangenheit und können mit einigen Situationen nicht abschließen. Dies kann sich auf alle möglichen Situationen beziehen. Ein Partner der einen verlassen hat, womit noch nicht abschließen konnte, geliebte verstorbene Personen oder sogar irgendeine Gelegenheit, die man als verpasste Chance im eigenen Leben ansieht. Letztlich führt dies dazu, dass wir häufig uns in eigenen Gedanken verlieren und an nichts anderes mehr Denken können. Wir beziehen sehr viel Schmerz aus unserer Vergangenheit und finden keinen Ausweg aus diesem selbstauferlegten Teufelskreislauf.

Vergangenheit und Zukunft sind ausschließlich selbstgeschaffene Konstrukte, dass wodrin wir uns wiederum befinden, ist letztlich immer die Gegenwart..!!

Genau so fürchten sich einige Menschen auch vor der Zukunft, haben Angst vor dem scheinbar Ungewissen, vor dem was noch kommen mag und denken in der Folge an nichts anderes mehr. Doch ob Vergangenheit oder Zukunft, beides existiert nicht auf gegenwärtiger Ebene, sondern lediglich in unseren eigenen Gedanken. Letztlich befinden wir uns immer nur im JETZT, in der Gegenwart, ein auf ewig ausdehnender Moment, den es schon immer gab, gibt und geben wird. Aus diesem Grund ist es sehr beflügelnd in der Kraft der Gegenwart zu baden, statt diese zu vermeiden. Wer aktiv bzw. bewusst in der Gegenwart lebt und sich keine negativen Gedanken mehr wegen der eigenen Zukunft + Vergangenheit macht, der kann auch wieder aktiv an der Realisierung eines Lebens arbeiten, dass wiederum vollkommen den eigenen Vorstellungen entspricht. So können was das betrifft auch immer, zu jedem Zeitpunkt, an jedem Ort, selbstbestimmt handeln und unser eigenes Schicksal selbst in die Hand nehmen.

Wir Menschen müssen keinem vermeintlichen Schicksal unterliegen, sondern wir können es selbst in die Hand nehmen und uns selbst aussuchen, wie unser kommendes Leben, aussehen mag..!!

Wir können uns selbst aussuchen wir unser zukünftiges Leben aussehen mag und vor allem welche Gedanken wir im eigenen Geiste legitimieren, welche Gedanken wir realisieren und wie unser kommendes Leben aussehen mag. Nutze aus diesem Grund die Energien des heutigen Portaltages und werde dir bewusst darüber, wie dein kommenden Leben aussehen mag und beginne JETZT damit, auf die Realisierung eines solchen Lebens, hinzuarbeiten, es liegt nur an dir und der Kraft deines eigenen gedanklichen Spektrums. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz ist Ausdruck eines großen Geistes, eines übergreifenden, alles durchdringenden Bewusstseins, das erstens sämtlichen existierenden Zuständen Form verleiht, zweitens unseren Urgrund darstellt und drittens hauptverantwortlich für unser Dasein ist.