≡ Menu

Unterstützt unsere Arbeit – Mein Buch: Eine kurze Geschichte des Lebens
Folgt uns auf Youtube – Unser Channel:
Alles ist Energie

Ein jeder Mensch verfügt über das Potenzial der Selbstheilung. Dabei gibt es keine Krankheit und auch kein Leiden, das man selbst nicht heilen kann. Genau so gibt es auch keine Blockaden, die man wiederum nicht lösen könnte. Mithilfe unseres eigenen Geistes (dem komplexen Zusammenspiel von Bewusstsein und Unterbewusstsein) erschaffen wir unsere eigene Realität, können uns aufgrund unserer eigenen Gedanken, selbst verwirklichen, können den weiteren Verlauf unseres eigenen Lebens selbst bestimmen und können uns vor allem selbst aussuchen, welche Handlungen wir zukünftig (bzw. gegenwärtig, alles findet nämlich gegenwärtig statt, genau so werden Dinge, die du in der Zukunft erleben wirst, auch gegenwärtig stattfinden) begehen werden und welche nicht.

Löse deine Blockaden und Verunreinigungen auf

Löse deine Blockaden und Verunreinigungen aufDa letztlich unser gesamtes Leben auch nur ein Produkt unseres eigenen Geistes ist (all das, was du jemals getan oder gar erschaffen hast, was du zum Beispiel gegessen oder erlebt hast, existierte zuerst als Gedanke in deinem eigenen Geiste), ist auch eine jede Krankheit nur ein Resultat unseres eigenen Geistes, oder besser gesagt ein Resultat unseres eigenen unausgeglichenen geistigen Zustandes. Der Geist bzw. unser Bewusstsein ist daher die Instanz, in der Krankheiten immer zuerst geboren werden und nicht zuerst in unserem Körper. In der Regel spricht man hier auch gerne von so genannten energetischen Blockaden, energetischen Verschmutzungen, die auf verschiedene geistige Probleme zurückzuführen sind. Viel Stress überlastet beispielsweise auf Dauer unseren eigenen Geist, was anschließend zu Blockaden in unserem eigenen energetischen Körper führt. Unsere Meridiane (Kanäle, Leitbahnen in denen unsere Lebensenergie fließt und transportiert wird) „verstopfen“ in der Folge, funktionieren nicht mehr optimal und sorgen anschließend für ein Stocken in unserem eigenen energetischen Fluss. Das beeinträchtigt wiederum auch die Funktion unseres eigenen Chakra-Systems.

Sämtliche negative Gedanken, die wir über einen längeren Zeitraum im eigenen Geiste legitimieren, überlasten unseren eigenen feinstofflichen Körper..!!

Unsere Chakren (feinstoffliche Energiewirbel/Zentren) werden dann in ihrem natürlichen Spin abgebremst und können entsprechende körperliche Bereiche, nicht mehr mit ausreichend Lebensenergie versorgen. Diese zunehmende Belastung wälzt dann unser energetischer Körper auf unseren eigenen physischen Körper ab, was dann zu verschiedenen Problemen auf körperlicher Ebene führt. Zum einen wird unser Immunsystem geschwächt, was die Entstehung von Krankheiten begünstigt.

Die Gefahren einer geistigen Überlastung

Auf der anderen Seite erfährt unser physischer Körper dann auch eine Schädigung seines eigenen Zellmilieus. Unsere Zellen beginnen damit zu „versauern“, können nicht mehr optimal mit Nährstoffen/Sauerstoff versorgt werden und begünstigen anschließend aufgrund ihrer Einschränkung, genau so die Entstehung von Krankheiten (Schon unzählige male erwähnt, aber ich kann es nur immer weider betonen: Keine Krankheit kann in einem basischen und sauerstoffreichen Zellmilieu existieren, geschweige denn entstehen. Letztlich leidet sogar unsere eigene DNA unter dem ganzen Stress und wird auf Dauer stark geschädigt. Unser gesamtes körperliches Gleichgewicht gerät so gesehen aus den Fugen und stellt dann eine zunehmende Gefahr für unsere eigene Gesundheit dar. Unser inneres geistige Ungleichgewicht überträgt sich dann halt auf die äußere materielle Welt, auf unseren eigenen Körper (wie Innen, so auch Außen: Universelles Prinzip). Rückgängig können wir diesen Prozess dann nur machen, in dem wir wieder den Grund für unseren eigenen Stress erkennen und beseitigen. Wenn wir den Auslöser oder besser gesagt unseren eigenen Stress Auslöser erkennen, diesen auflösen, uns anschließend mehr Ruhe gönnen und ausgeglichener werden, dann würde dies in diesem beschrieben Fall auch wieder unsere eigene energetische Konstitution verbessern. Stress ist aber nur ein Faktor der zu einer Überlastung unseres eigenen energetischen Körpers führen kann.

Frühkindliche Traumata, karmischer Ballast, innere Konflikte und gedankliche Blockaden, die wir gegebenenfalls schon seit unzähligen Jahren mit uns herumschleppen, überlasten immer wieder unseren eigenen Geist..!!

Weitere Ursachen wären zum Beispiel Traumata bzw. im Unterbewusstsein verankerte negative Gedanken, die immer wieder unser eigenes Tagesbewusstsein erreichen und uns in einen negativen Bewusstseinszustand versetzen. Wenn wir karmischen Ballast mit uns herumschleppen, häufig noch auf vergangene Ereignisse zurückblicken, aus denen wir sehr viel Leid beziehen, dann überlastet dies auf Dauer genau so unseren eigenen energetischen Körper, unseren eigenen Geist.

Selbstheilung durch Reinigung deines eigenen energetischen Körpers

Selbstheilung durch Reinigung deines eigenen energetischen KörpersWir leiden immer wieder an gedanklichen Konflikten, – zurückzuführen auf frühere Lebenssituationen, mit denen wir bisher noch nicht abschließen konnten und erzeugen so permanent ein niedriges Schwingungsmilieu.  Wir verwähren uns so die Schaffung eines positiven Raumes und begünstigen durchgehend Raum, für das Gedeihen von negativen Gedanken + Empfindungen. Auf der anderen Seite könnte dies auch mit Angst oder gar Furcht zu tun haben, Furcht vor der Zukunft, vor dem Unbekannten, vor dem, was noch kommen könnte. Wir schaffen es nicht im hier und jetzt zu leben und halten uns permanent in einem negativ behafteten, gedanklichen Szenario gefangen, ein Szenario, das auf gegenwärtige Ebene ja noch garnicht existent ist. Wir fürchten uns dann vor etwas, dass im Grunde genommen noch garnicht geschehen ist und in der Folge nicht nicht existiert, sondern lediglich in unserer eigenen Gedankenwelt als negative Empfindung präsent ist. Dieser karmische Ballast, den manche Menschen sogar jahrelang mit sich herumschleppen, kann dann sogar für die Entstehung von gravierenden Erkrankungen, wie beispielsweise Krebs, verantwortlich sein. Abseits einer basischen/natürlichen/energetisch „lichten“ Ernährung (hochschwingende bzw. energetisch lichte Lebensmittel, die einen hohen Gehalt an Lebensenergie aufweisen, sind für einen  funktionierenden energetischen Fluss, essenziell), ist es dann wieder zur Wiederherstellung unserer eigenen Gesundheit, zwingend erforderlich, die eigenen gedanklichen Probleme und Blockaden zu ergründen. Es ist dann sehr wichtig den Grund für die eigene geistige Überlastung zu ergründen und diesen zu beseitigen. Wenn ein Mensch zum Beispiel gewisse vergangene Konflikte nicht loslassen kann und permanent Leid aus diesen vergangenen Situationen bezieht, dann ist wichtig wieder herauszufinden, wie man diesen Konflikt loslassen kann, wie man damit abschließen kann.

Vergangene negative Konflikte, mit denen wir bisher nicht abschließen konnten, sind tief in unserem eigenen Unterbewusstsein verankert und erreichen immer wieder in der Folge unser eigenes Tagesbewusstsein..!!

Es bringt nichts das Problem zu ignorieren und das ganze negative gedankliche Konstrukt zu verdrängen, letztlich ist das Problem dann immer noch präsent und wird auf kurz oder lang wieder in unser eigenes Tagesbewusstsein gelangen. Aus diesem Grund ist es dann wichtig sich unseren eigenen Ängsten zu stellen, darüber zu sprechen, sich damit aktiv auseinanderzusetzen und nach und nach dafür zu sorgen, dass wir mit dem entsprechenden Problem abschließen können. Helfen können einem dabei natürlich auch andere Menschen, doch letzten Endes kann nur ein jeder Mensch selbst seine eigenen gedanklichen Blockaden auflösen, denn ein jeder Menschen ist Schöpfer seiner eigenen Realität und verantwortlich für seinen eigenen geistigen Zustand, für seine eigene Lebenslage. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.