≡ Menu

Unterstützt unsere Arbeit – Mein Buch: Eine kurze Geschichte des Lebens
Folgt uns auf Youtube – Unser Channel:
Alles ist Energie

Inzwischen sollten die meisten Menschen wissen das tägliches Spazierengehen bzw. das Aufhalten in der Natur sich sehr positiv auf den eigenen Geist auswirken kann. In diesem Zusammenhang haben auch schon die unterschiedlichsten Forscher herausgefunden, dass tägliche Ausflüge durch unsere Wälder sich sehr positiv aufs Herz, auf unser Immunsystem und vor allem auch auf unsere Psyche auswirken können. Mal abseits dessen das dies auch noch unsere Anbindung zur Natur stärkt + uns ein wenig feinfühliger macht, sind Menschen die sich täglich in Wäldern (Oder auch an Bergen, Seen und co.) aufhalten, deutlich ausgeglichener und können mit Stresssituationen auch deutlich besser umgehen.

Täglich in den Wald gehen

Täglich in den Wald gehenWas mich persönlich betrifft, so habe ich es auch schon immer geliebt in der Natur zu sein. So grenzt auch unser Wohnort an einen kleinen Wald, in dem ich mich in meiner Kindheit und auch teilweise in meiner Jugend sehr oft aufgehalten habe. Ich bin quasi mit der Natur großgeworden. Als ich dann älter wurde legte sich dies aber und ich hielt mich immer seltener in der Natur auf. Viel mehr war ich zu dieser Zeit mit anderen Dingen beschäftigt bzw. kam ich in die Pubertät und verlagerte meinen Fokus auf aus heutiger Sicht betrachtet unwesentliche Dinge. Dennoch spürte ich auch in diesem Lebensabschnitt immer den Ruf der Natur und fühlte mich nach wie vor zu dieser auf gewisse Art und Weise hingezogen, auch wenn ich mich fortan kaum noch in dieser aufhielt. Irgendwann änderte sich dies aber wieder und ich begann mich öfters in der Natur aufzuhalten. So entdeckte ich in den Anfängen meines geistigen Wandels auch mein inneres Kind wieder und ging viel öfters in umliegende Wälder, baute dort Höhlen, machte kleine Lagerfeuer und genoss die Stille und Ruhe der Natur. Natürlich tat ich dies nicht jeden Tag, aber immer mal wieder. Seit einer Woche hat sich dies aber auch nun wieder schlagartig geändert und ich habe mich seit dem tagtäglich im Wald aufgehalten. Alles begann diesbezüglich auch damit, dass ich vor ungefähr 1-2 Wochen tagtäglich Laufen gegangen bin.

Bewegung ist ein wesentlicher Aspekt wenn es darum geht den eigenen Geist zu stärken. Letztlich folgt man dadurch auch dem universellen Prinzip von Rhythmus und Schwingung + verwirklicht so gedeihende Aspekte des Lebens..!!  

Ich tat dies einfach um meinen eigenen Geist zu stärken und mich im Gesamten besser zu fühlen, um psychisch stabiler und ausgeglichener zu werden. Irgendwie verlagerte sich das Ganze nun aber und aus dem täglichen Laufen gehen wurde nun ein tägliches Aufhalten in der Natur bzw. im Wald.

Stärke deinen Geist

Stärke deinen GeistZusammen mit meiner Freundin, einmal auch zu dritt mit einem guten Freund, ging ich seitdem jeden Tag für mehrere Stunden in den Wald, machte dort auch jedes mal ein kleines Feuer und verliebte mich so erneut in die Natur. Was das betrifft habe ich nun auch erneut die Erfahrung gemacht, dass es kaum etwas angenehmeres gibt als sich tagtäglich in der Natur, insbesondere in Wäldern aufzuhalten. Die frische Luft, die ganzen natürlichen Sinneseindrücke, die unzähligen wunderbar klingenden Tierlaute, all das beflügelte einfach meinen eigenen Geist und war Balsam für meine Seele. In diesem Zusammenhang haben wir auch im letzten Jahre damit begonnen in einem abgelegenen Waldstück von uns einen kleinen Shelter im Wald zu errichten. Nun setzten wir wieder unsere Arbeiten fort und bauten diesen Shelter weiter aus. In der Mitte dieses Platzes machten wir dann zusätzlich auch noch eine kleine Lagerfeuerstelle und genossen seit dem zusätzlich die Schönheit des Feuers. Letztlich ist dies auch irgendwo etwas, das in der heutigen Welt verloren gegangen ist, die Liebe zu der Natur und zu den 5 Elementen. Erde, Feuer, Wasser, Luft und Äther (Energie – Geist – Bewusstsein, der Raum, in dem alles geschieht, entsteht und gedeiht), in all diesen Elementen können wir Schönheit erblicken, können Kraft aus diesen schöpfen und uns sehr wohl in Kontakt mit diesen natürlichen Kräften fühlen. Das Trinken von reinem Quellwasser/energetisiertem Wasser oder gar das Schwimmen in Seen/Meeren beflügelt unsere Bindung zum Element Wasser, dass Aufhalten in der Natur, in Wäldern oder gar auf Bergen stärkt wiederum unsere Bindung zu den Elementen Erde + Luft (Das Einatmen frischer Luft, das Aufhalten in Wäldern, sich erfreuen an den ganzen Farbenspielen, einfach Kind sein und mit Erde/Stöcken/Bäumen und co. interagieren), dass Entzünden eines Lagerfeuers + das stundenlange faszinierte blicken in diese Kraft (Oder beispielsweise baden in der Sonne), führt uns auf gewisse Art und Weise unsere Liebe zum Element Feuer vor Augen und die Spiritualität, dass bewusste Auseinandersetzen mit dem eigenen Geist, dass Verstehen unseres eigenen Urgrundes + das Erkennen des Göttlichen in allem was existiert, intensiviert wiederum unsere Bindung zum Element „Äther“.

Seit der letzten Woche ist mir einfach wieder bewusst geworden wie wichtig unsere Liebe zu den 5 Elementen sein kann und vor allem wie viel Kraft diese Elemente uns Menschen doch schenken können..!!

Irgendwo ist es daher auch sehr gesund und natürlich wieder die eigene „Elementenliebe“ zu entfachen. Im Grunde genommen sind die 5 Elemente ja auch etwas, dass einen jeden Menschen fasziniert oder gar in einen ausgeglicheneren Bewusstseinszustand versetzen kann. Wenn es Beispielsweise draußen dunkel wird und man ein kleines Lagerfeuer entfacht, sich dort herum hinsetzt und einfach in das Feuer blickt, dann versichere ich euch, dass so gut wie ein jeder Mensch die Anwesenheit des Feuers sehr genießen/schätzen würde, dass man von den wärmenden Flammen fasziniert wäre, statt sich einfach zu langweilen. Letztlich waren daher die letzten Tage in der Natur für mich persönlich (Natürlich auch für meine Freundin) sehr erkenntnisreich und das tägliche Aufhalten in der Natur möchten wir nun definitiv nicht mehr vermissen. Es ist zu unserem täglichen Ritual geworden und wir wissen nun wir beflügelnd die Auswirkungen natürlicher Umgebungen/Zustände sein können. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz ist Ausdruck eines großen Geistes, eines übergreifenden, alles durchdringenden Bewusstseins, das erstens sämtlichen existierenden Zuständen Form verleiht, zweitens unseren Urgrund darstellt und drittens hauptverantwortlich für unser Dasein ist.