≡ Menu

Unterstützt unsere Arbeit – Mein Buch: Eine kurze Geschichte des Lebens
Folgt uns auf Youtube – Unser Channel:
Alles ist Energie

Die Tagesenergie am heutigen Tage steht für die grenzenlose und vor allem unermessliche Fülle, die ein jeder Mensch wieder zu jeder Zeit, an jedem Ort, in sein eigenes Leben ziehen kann. In diesem Zusammenhang ist Fülle auch sowie alles in Existenz, lediglich ein Produkt unseres eigenen Bewusstseinszustandes, ein Resultat unserer eigenen schöpferischen Kraft, – mit deren Hilfe wir wieder ein Leben erschaffen, dass von Fülle, statt Mangel geprägt wird.

Richte deinen Geist auf Fülle, statt auf Mangel aus

Richte deinen Geist auf Fülle, statt auf Mangel ausIn diesem Zusammenhang sind wir Menschen ja auch selbst dafür verantwortlich, ob wir Fülle, oder gar Mangel, im eigenen Leben erfahren. Dies hängt dabei auch einzig und allein von der Ausrichtung unseres eigenen Geistes ab. Ein Füllebewusstsein, also sprich ein Bewusstseinszustand, der auf Fülle ausgerichtet ist, zieht auch weitere Fülle in das eigene Leben. Ein Mangelbewusstsein, also sprich ein Bewusstseinszustand der auf Mangel ausgerichtet ist, zieht auch weiteren Mangel in das eigene Leben. Man zieht halt nicht das in das eigene Leben was man sich wünscht, sondern immer das was man ist und was man ausstrahlt. Aufgrund des Gesetzes der Resonanz zieht halt gleiches immer gleiches an. Man könnte hier auch die Behauptung aufstellen, dass man hauptsächlich Zustände anzieht, die eine selbe/ähnliche Frequenz aufweisen, wie die Frequenz des eigenen Bewusstseinszustandes. In diesem Zusammenhang schwingt das eigene Bewusstsein ja auch auf einer individuellen Frequenz (Ein frequentierter Zustand der sich permanent verändert) und geht in der Folge einfach mit gleich-schwingenden Zuständen in Einklang. Wenn du aus diesem Grund glücklich + zufrieden mit der selbst und deinem Leben bist, dann wirst du aller Wahrscheinlichkeit auch nur weitere Dinge in dein Leben ziehen, die von diesem Glück geprägt sein werden. Abseits dessen wirst du dann kommende Lebensumstände oder besser gesagt die Welt im gesamten, dann auch automatisch aus diesem positiv ausgerichteten Bewusstseinszustand heraus betrachten. Da der eigene Geist dann auf Zufriedenheit und Glück ausgelegt ist, man mit diesen Zuständen in Resonanz steht, zieht man automatisch auch weitere solcher Zustände an. Ein Mensch der wiederum sehr wütend ist und Hass in seinem eigenen Geiste legitimiert, sprich ein Mensch, der einen niedrig frequenten Bewusstseinszustand besitzt, der würde auch letztendlich nur weitere Umstände anziehen, die auf einer solch niedrigen Frequenz schwingen.

Der eigene Geist funktioniert wie ein starker Magnet, der erstens mit der gesamten Schöpfung interagiert und zweitens dabei immer das ein das eigene Leben zieht, womit er in Resonanz tritt/steht..!!

Genau so würde eine solche Person das Leben dann auch aus einem negativen/hasserfüllten Blickwinkel heraus betrachten und in der Folge auch diese negativen Aspekte in allem erblicken. Man sieht halt die Welt immer so wie man selbst ist und nicht so wie sie zu sein scheint. Aus diesem Grund ist auch die äußere Welt nur ein Spiegel des eigenen inneren Zustandes. Das was wir in der Welt erblicken, so wie wir die Welt wahrnehmen, dass was wir in anderen Menschen erblicken sind lediglich eigene Aspekte, sprich Spiegelungen unseres eigenen derzeitigen Bewusstseinszustandes. Aus diesem Grund hängt auch unser Glück nicht von irgendwelchen äußeren „Schein-Zuständen“ ab, sondern viel mehr von der Ausrichtung unseres eigenen Geistes bzw. von einem Bewusstseinszustand, in dem Fülle, Harmonie und Frieden wieder präsent sind. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz ist Ausdruck eines großen Geistes, eines übergreifenden, alles durchdringenden Bewusstseins, das erstens sämtlichen existierenden Zuständen Form verleiht, zweitens unseren Urgrund darstellt und drittens hauptverantwortlich für unser Dasein ist.