≡ Menu

Direkt beim Verlag bestellen – Unser Buch: Eine kurze Geschichte des Lebens

Die heutige Tagesenergie ist nach wie vor von größerer Intensität und bereitet uns auf den kommenden Neumond, am morgigen Tag, vor. Was das betrifft, erreicht uns nämlich am 23. Juli der 7 Neumond in diesem Jahr und beschert uns damit wieder ein energetisches Tagesgeschehen, das wiederum für unsere eigene seelische + geistige Weiterentwicklung, sehr von Vorteil sein kann. So stehen Neumonde im Gesamten auch für das Aufbauen von Neuem, für die Realisierung eigener Gedanken, für das Schaffen neuer Lebenssituationen und die Kraft, eigene nachhaltige Verhaltensweisen/Konditionierungen/Programme, aufzulösen.

Die Offenlegung unseres eigenen Seins

Die Offenlegung unseres eigenen SeinsDie Umstrukturierung oder besser gesagt die Umprogrammierung unseres eigenen Unterbewusstseins, funktioniert daher insbesondere an Neumondtagen gut. Genau so sind Neumonde auch für unseren eigenen Schlafrhythmus sehr förderlich. So fanden Schweizer Wissenschaftler heraus, dass Menschen inbesondere an Neumonden einen deutlichen besseren Schlafrhythmus aufweisen, im Gesamten schneller einschlafen und anschließend auch deutlich erholter sind. An Vollmondtagen fand wiederum das genau Gegenteil statt und Menschen neigten dann, deutlich schneller zu Schlafstörungen. Nun denn, um noch einmal auf die heutige Tagesenergie zurück zu kommen, abseits der Vorbereitung auf den Neumond, geht es heute auch um unsere eigene Gefühlswelt, um die Offenlegung unseres eigenen Seins und vor allem um das stehen zu unseren eigenen Emotionen. Menschen, die in diesem Zusammenhang auch ihre eigenen Empfindungen unterdrücken, nicht zu ihren Emotionen stehen, unterdrücken in der Folge auch ihre eigenen seelischen Aspekte. Wenn dies anschließend über einen längeren Zeitraum hinweg stattfindet, verankern sich all unsere unterdrückten Gefühle und Gedanken, wiederum in unserem eigenen Unterbewusstsein. So entsteht auf Dauer eine schleichende Überlastung unseres eigenen Geistes, da unser Unterbewusstsein diese unterlösten Empfindungen, dann immer wieder in unser eigenes Tagesbewusstsein transportiert. Wir werden in der Folge immer wieder mit diesen Problemen konfrontiert und können unsere selbstgeschaffene Überlastung dann nur rückgängig machen, in dem wir es wieder schaffen, diese Probleme anzuerkennen + loszulassen. Allgemein ist hier loslassen auch ein tragendes Stichwort. Unsere Leben werden permanent von Veränderungen gezeichnet und das loslassen eigener Probleme + anderen nachhaltigen gedanklichen Mustern, hat, – wenn es um unser eigenes positives Gedeihen geht, immer oberste Priorität. Erst wenn wir in diesem Zusammenhang es schaffen mit vergangenen Lebenssituationen abzuschließen und parallel dazu loslassen, ziehen wir auch wieder die positiven Dinge in unsere Leben, Aspekte, die für uns auch bestimmt sind.

Erst wenn wir wieder die Ausrichtung unseres eigenen Geistes abändern und uns für das Neue, Unbekannte öffnen, wenn wir wieder Veränderungen im eigenen Geiste legitimieren, werden wir in der Folge auch die positiven Dinge in unser eigenes Leben ziehen, für die wir letztlich auch bestimmt sind..!!

Ansonsten verwähren wir uns auch die Schaffung eines positiv ausgerichteten Bewusstseinszustandes und stellen größtenteils Raum, für das Gedeihen von negativen Lebenssituationen, zur Verfügung. Aus diesem Grund lautet auch das Motto des heutigen Tages: Stehe zu deinen Gefühlen, lasse deiner Gefühlswelt freien Lauf und beginne damit, frei zu werden, in dem du eigene Probleme loslässt. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

 

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz ist Ausdruck eines großen Geistes, eines übergreifenden, alles durchdringenden Bewusstseins, das erstens sämtlichen existierenden Zuständen Form verleiht, zweitens unseren Urgrund darstellt und drittens hauptverantwortlich für unser Dasein ist.