≡ Menu

Unterstützt unsere Arbeit – Mein Buch: Eine kurze Geschichte des Lebens
Folgt uns auf Youtube – Unser Channel:
Alles ist Energie

Die heutige Tagesenergie am 25. September steht für eine Kraft, die man durchaus als Erdkraft beschreiben könnte. Dieser energetische Einfluss besitzt daher auch einen starken Bezug zur Erde, zu unseren eigenen Wurzeln und vor allem auch zu der Energie, die wir aus dieser Verbindung schöpfen können. Aus diesem Grund steht heute auch unser eigenes Wurzelchakra im Vordergrund, wodurch wiederum Gefühle in uns hochkommen könnten, die mit diesem Chakra in Verbindung stehen.

Kraft der Erde – Mond im Sternzeichen Schütze

Kraft der Erde - Mond im Sternzeichen Schütze

So steht ein geöffnetes Wurzelchakra beispielsweise auch für Sicherheit im Leben, Standfestigkeit, Lebenskraft, Ur-Vertrauen Stabilität und innere Stärke. Ein geschlossenes Wurzelchakra resultiert wiederum häufig in eigenen Überlebensängsten (Existenzängste, Angst vor dem was noch kommen könnte, die Furcht vor Verlust), führt zu einer Angst vor Veränderung oder gar zu einem Gefühl der fehlenden Zugehörigkeit (Man könnte auch sagen, dass die entsprechenden Ängste zu einer Blockade des Wurzelchakra führen). Wenn ein Mensch in diesem Zusammenhang auch unter den zuvor genannten Ängsten/Problemen leidet, dann kann der energetische Fluss im Wurzelchakra nur dann wieder optimal fließen, wenn wir uns wieder mit genau diesen Problemen auseinandersetzen und dafür sorgen, dass diese Ängste transformiert/erlöst werden. Wenn ein Mensch beispielsweise unter Existenzängsten leidet und kurz davor ist sein Haus zu verlieren, dann könnte er die dadurch ausgelöste Chakrablockade nur beheben, in dem er entweder eine Realität erschafft, in der er über genügend finanzielle Mittel verfügt und in der Folge das Haus behalten könnte, oder er sich mit dem Gedanken abfindet, den Umstand so akzeptiert wie er ist und damit abschließt. Beide Optionen würden letztendlich das eigene gedankliche Chaos beheben und anschließend die Wurzelchakra Blockade aufheben. Dieses Prinzip könnte man auch auf einen Menschen übertragen, der Beispielsweise über kaum eine Liebe zur Natur + Tierwelt verfügt und diese aufgrund seiner Herzenskälte mit Füßen tritt. Ein solcher Mensch würde dann sehr wahrscheinlich über ein verschlossenes Herzchakra verfügen und könnte diese Blockade erst dann beheben, wenn er wieder zu dem Gefühl/der Erkenntnis kommen würde, das es schlicht und ergreifend falsch ist diese Welten mit Füßen zu treten, dass ein jedes Leben wertvoll ist und mit Güte + Respekt behandelt werden sollte.

Ein jeder Mensch verfügt über 7 Hauptchakren (Wirbelmechanismen), dabei sind einzelne Blockaden immer auf gedankliche Probleme/Konflikte zurückzuführen. In diesem Zusammenhang führt eine entsprechende Blockade auch zu einer Abbremsung unseres energetischen Flusses und begünstigt in der Folge die Entstehung von Krankheiten (Geschwächtes Immunsystem – Beeinträchtigung körpereigener Funktionalitäten – Zellmilieuschädigung) 

Nun denn, aufgrund der heutigen Tagesenergie sollten wir uns heute wieder unserem eigenen Wurzelchakra widmen und gegebenenfalls eigenen gedanklichen Problemen bezüglich dieses Chakra auf den Grund gehen. Ansonsten empfiehlt es sich auch wie immer in die Natur zu gehen oder gar natürliche Lebensmittel zu essen. Hier eignen sich auch Lebensmittel die wiederum auf unser Wurzelchakra zugeschnitten sind. Hierzu zählt erdendes Wurzelgemüse, sprich Karotten, Rote Beete, Kartoffeln, Radieschen und Kohlrabi. Auf der anderen Seite eigenen sich hierfür auch besonders Hülsenfrüchte + diverse Öle. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz ist Ausdruck eines großen Geistes, eines übergreifenden, alles durchdringenden Bewusstseins, das erstens sämtlichen existierenden Zuständen Form verleiht, zweitens unseren Urgrund darstellt und drittens hauptverantwortlich für unser Dasein ist.