≡ Menu
unser-universum

Seit wann gibt es eigentlich Leben? Gab es dieses schon immer oder ist das Leben nur ein Resultat scheinbar glücklicher Zufälle. Die selbe Frage könnte man auch auf das Universum übertragen. Seit wann gibt es eigentlich unser Universum, gab es dieses schon immer oder entstand dieses wirklich aus einem Urknall heraus. Doch wenn dem so ist was war dann vor dem Urknall, kann es wirklich sein, dass aus einem sogenannten nichts unser Universum entstanden ist. Und wie sieht es wiederum mit dem immateriellen Kosmos aus. Woraus entstand der Urgrund unserer Existenz, was hat es mit der Existenz von Bewusstsein auf sich und könnte es wirklich sein das der gesamte Kosmos letztlich nur das Ergebnis eines einzigen Gedanken ist? Spannende und wichtige Fragen, auf die ich im folgenden Abschnitt interessante Antworten liefern werde.

Existierte das Universum schon immer?!

unendlich-viele-galaxienSchon seit Tausenden von Jahren beschäftigt sich die Menschheit mit den sogenannten großen Fragen des Lebens. Die Frage seit wann es Leben gibt bzw. seit wann es im allgemeinen eine übergreifende Existenz gibt, beschäftigt dabei unzählige Wissenschaftler und Philosophen. Letztlich gibt es auf alle Fragen Antworten, Antworten die tief in der materiellen unserer Existenz verborgen sind. Was das Universum betrifft, so sei gesagt das man erstmal in 2 Universen unterscheiden sollte. Zum einen gibt es das uns bekannte materielle Universum. Damit ist der Kosmos gemeint, in dem sich unzählige Galaxien, Sonnensysteme, Planeten und Lebewesen usw. befinden (Nach heutigem Stand gibt es über 100 Milliarden Galaxien, ein gewaltiges Indiz dafür das es unzählige außerirdische Lebensformen geben muss!!!). Das materielle Universum hatte dabei einen Ursprung und zwar den Urknall. Das uns bekannte Universum ist also aus einem Urknall heraus entstanden, expandiert mit gewaltiger Geschwindigkeit und fällt am Ende seiner Lebenspanne wieder in sich zusammen. Das liegt daran da das materielle Universum so wie alles in Existenz dem universellen Prinzip von Rhythmus und Schwingung folgt. Ein natürlicher Mechanismus, den übrigens jedes Universum irgendwann mal erfährt. An dieser Stelle sei gesagt das es nicht nur ein Universum gibt, dass Gegenteil ist sogar der Fall, es gibt unendliche viele Universen, dabei grenzt ein Universum an das nächste (Das Multiversum – Paralleluniversen). Da es unendlich viele Universen gibt die aneinander Grenzen, gibt es genau so unendlich viele Galaxien, unendlich viele Sonnensysteme, unendliche viele Planeten, ja man könnte sogar die Behauptung aufstellen das es unendlich viel Leben gibt. Außerdem befinden sich alle Universen in einem noch übergreifenderen System, wovon wieder unzählige Systeme aneinander grenzen, die wiederum von einem noch umfassenderen System umgeben sind, dass ganze Prinzip lässt sich unendliche male fortsetzen.

Das materielle Universum ist endlich und expandiert in einen unendlichen Raum..!!

Ob Makro oder Mikrokosmos, je tiefer man in diese materiellen Welten eindringt, desto mehr wird einem bewusst, dass es kein Ende in diesen faszinierenden Welten gibt. Um noch einmal auf das uns vertraute Universum zurückzukommen, letztlich ist dieses endlich, befindet sich aber in einem unendlichen Raum, den sogenannten Raum-Äther. Damit ist im Grunde genommen das energiereiche Meer gemeint, dass den Urgrund unserer Existenz darstellt und von Physikern gerne als Dirac-Meer bezeichnet wird.

Der Urgrund unserer Existenz – Das immaterielle Universum

das-immaterielle-universumDie Energie die sich in diesem unendlichen Meer befindet, fand dabei schon in den unterschiedlichsten Abhandlungen und Schriften Erwähnung. In der Hinduistischen Lehre wird diese Urenergie als Prana beschrieben, in der chinesischen Leere dem Daoismus (Lehre des Weges) als Qi. Diverse tantrische Schriften bezeichnen diese Energiequelle als Kundalini. Weitere Begrifflichkeiten wären Orgon, Nullpunktenergie, Torus, Akasha, Ki, Od, Odem oder Äther. Nun haben wir auch eine Basis aus der unser Universum heraus entstanden ist (Das Universum kann nicht aus einem nichts entstanden sein, denn aus nichts kann nichts entstehen). Das materielle Universum mit dessen beginnenden Urknall, ist letztendlich nur ein Resultat des immateriellen Kosmos. Das immaterielle Universum besteht wiederum tief im inneren aus raumzeitlosen, energetischen Zuständen. Diese energetischen Zustände bilden dabei die Struktur einer übergreifenden Macht, die das immaterielle Universum zeichnet und unseren Urgrund darstellt und zwar Bewusstsein. Alles in Existenz ist lediglich ein Ausdruck von Bewusstsein und den daraus entstehenden Gedankengängen. Alles was jemals erschaffen wurde, ist nur auf die gedankliche Vorstellungskraft eines Lebewesens zurückzuführen. Aus diesem Grund behauptete auch Albert Einstein, dass unser Universum das Resultat eines einzigen Gedanken ist. Damit hatte er auch absolut recht. Das uns bekannte Universum ist letztlich nur ein Ausdruck von Bewusstsein, ein Ausdruck eines intelligenten Schöpfergeistes. Aus diesem Grund ist Bewusstsein auch die höchste Instanz in Existenz, die 2 höchst schwingenden Zustände die aus Bewusstsein heraus entstehen können sind Licht und Liebe. Bewusstsein existierte in diesem Zusammenhang schon immer und wird auch auf ewig existieren. Es gibt keine höhere Macht, Gott ist im Grunde genommen ein gigantisches Bewusstsein und wurde von niemandem erschaffen, sondern es selbst erschafft/erfährt sich kontinuierlich neu. Bewusstsein, dass wiederum aus Energie besteht, die auf einer individuellen Frequenz schwingt, durchströmt dabei die gesamte Schöpfung. Es gibt keinen Ort an dem diese gewaltige Kraft nicht existiert. Selbst leer erscheinende, dunkle Räume, zum Beispiel die leer erscheinenden Räume des Universums, bestehen tief im inneren ausschließlich aus purem Licht, Energie die auf einer extrem hohen Frequenz schwingt.

Das immaterielle Universum existierte schon immer und wird auf ewig existieren..!!

Diese Erkenntnis erlangte auch Albert Einstein, weshalb er in den 20er Jahren seine ursprüngliche These der leer erscheinenden Räumlichkeiten des Universums revidierte und korrigierte, dass dieser Raum-Äther ein bereits existierendes energiereiches Geflecht sei (Da dieses Wissen von unterschiedlichen Instanzen zur Kontrolle des menschlichen Bewusstseinszustandes unterdrückt wird, fand seine neue Erkenntnis wenig Anklang). Ein energetischer Urgrund dem durch intelligenten Geist (Bewusstsein) Form gegeben wird. Bewusstsein ist daher der Urgrund unseres Lebens und ist für die Entstehung des materiellen Universums verantwortlich. Das besondere daran ist das Bewusstsein bzw. das energiereiche Meer oder besser gesagt das immaterielle Universum niemals verschwinden kann. Es existierte schon immer und wird auch auf ewig existieren. Genau so wie der Moment in dem wir uns befinden niemals erlischen kann, ein auf ewig ausdehnender Moment, den es schon immer gab, gibt und geben wird, doch das ist eine andere Geschichte. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.