≡ Menu
Das Universum

Das Universum ist einer der faszinierendsten und geheimnisvollsten Orte die man sich vorstellen kann. Dabei gehört das Universum aufgrund scheinbar unendlich vieler Galaxien, Sonnensysteme, Planeten und anderen Systemen mit zu dem größten, unbekannten Kosmos den man sich vorstellen kann. Aus diesem Grund wird schon seit Lebzeiten über dieses gewaltige Geflecht philosophiert. Seit wann gibt es das Universum, wie ist es entstanden, ist es endlich oder gar unendlich in seiner Größe. Und was ist mit dem angeblich „leeren“ Raum zwischen den einzelnen Sternsystemen. Ist dieser Raum eventuell garnicht leer und wenn nicht was befindet sich dann in dieser Dunkelheit?

Das energetische Universum

Universum EinblickUm das Universum in all seiner Fülle verstehen zu können ist es erforderlich einen tiefen Blick in die materielle Schicht dieser Welt zu werfen. Tief in der Hülle jeglichen materiellen Zustandes befinden sich nur noch energetische Mechanismen/Zustände. Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, Energie die auf einer entsprechenden Frequenz schwingt. Diese energetische Quelle wurde hierbei schon von den unterschiedlichsten Philosophen aufgegriffen und fand in diversen Abhandlungen und Schriften Erwähnung. In der Hinduistischen Lehre bezeichnet man diese Urkraft als Prana, in der chinesischen Leere dem Daoismus (Lehre des Weges) als Qi. Diverse tantrische Schriften bezeichnen diese Energiequelle als Kundalini. Weitere Begrifflichkeiten wären Orgon, Nullpunktenergie, Torus, Akasha, Ki, Od, Odem oder Äther. Beziehend auf den Raum-Äther wird dieses energetische Geflecht auch gerne von Physikern als Dirac-Meer beschrieben. Dabei gibt es keinen Ort an dem diese energetische Quelle nicht existiert. Selbst die leer erscheinenden, dunklen Räume des Universum bestehen letztendlich ausschließlich aus purem Licht/entdichtete Energie. Diese Erkenntnis erlangte auch Albert Einstein, weswegen er in den 20er Jahren seine ursprüngliche These der leer erscheinenden Räumlichkeiten des Universums revidierte und korrigierte das dieser Raum-Äther ein bereits existierendes energiereiches Meer sei. Das uns bekannte Universum ist daher nur eine materielle Ausdrucksform eines immateriellen Kosmos. Genau so sind auch wir Menschen nur ein Ausdruck dieser feinstofflichen Präsenz (Diese energetische Struktur ist Teil der höchsten Instanz in Existenz und zwar Bewusstsein). Da stellt sich natürlich die Frage seit wann dieses energetische Universum denn schon existiert und die Antwort darauf ist ganz einfach, schon immer! Das Urprinzip des Lebens, der Urgrund des intelligenten Schöpfergeistes, die feinstoffliche Urquelle des Lebens ist eine Macht die schon immer existierte, existiert und auf ewig existieren wird.

Es gab keinen Anfang, denn diese unendliche Quelle ist aufgrund ihrer raumzeitlosen strukturellen Beschaffenheit schon immer existent gewesen. Zudem kann es keinen Anfang gegeben haben, denn wo es einen Anfang gab, gab es vorher auch ein Ende. Abseits dessen kann aus nichts, nichts entstehen. Dieser aus Bewusstsein bestehende Urgrund kann niemals verschwinden oder sich in Luft auflösen. Im Gegenteil, dieses Geflecht besitzt die Fähigkeit der permanenten geistigen Expansion. Genau so wie das menschliche Bewusstsein eine permanente Expansion erfährt. Sogar gerade, in diesem schon immer existierenden Moment erweitert sich dein Bewusstsein, in diesem Fall um das Lesen dieses Artikels. Egal was du danach auch tun solltest, dein Leben, deine Realität bzw. dein Bewusstsein hat sich um die Erfahrung des Lesens dieses Artikels erweitert, ob der Artikel dir dabei gefällt oder nicht ist nebensächlich. Bewusstsein expandiert halt permanent, es kann niemals einen geistigen Stillstand geben, ein Tag an dem das eigene Bewusstsein nichts erfährt.

Das materielle Universum

Materielle UniversumDas energetische Universums stellt die Grundlage unserer Existenz da und war schon immer da, doch wie sieht es eigentlich mit dem grobstofflichen Universum aus, wer hat dieses erschaffen und gab es dieses auch schon immer? Natürlich nicht, dass materielle Universum hatte einen Ursprung. Das materielle Universum bzw. materielle Universen folgen dem Prinzip von Rhythmus und Schwingung und enden irgendwann mit der Zeit. Das Universum entsteht, expandiert mit ungeheurer Geschwindigkeit und fällt irgendwann wieder in sich zusammen. Ein natürlicher Mechanismus den jedes Universum irgendwann mal erfährt. An dieser Stelle sei auch gesagt das es nicht nur ein Universum gibt, im Gegenteil es gibt unendliche viele Universen, dabei grenzt ein Universum an das nächste. Aus diesem Grund gibt es auch unendlich viele Galaxien, Sonnensysteme, Planeten und auch unendlich viele Lebensformen. Grenzen existieren nicht, außer in unserem Verstand, selbstauferlegte Grenzen die unsere geistige Vorstellungskraft trüben. Das Universum ist also endlich und befindet sich im unendlichen Raum, erschaffen wurde dieses von Bewusstsein, dem Urgrund der Schöpfung. Bewusstsein existierte schon immer und wird auf ewig existieren. Es gibt keine höhere Instanz, Bewusstsein wurde nicht von irgendjemanden erschaffen, sondern es selbst erschafft kontinuierlich.

Das Universum ist daher nur eine Ausdrucksform von Bewusstsein, im Grunde genommen ein einziger realisierter Gedanke der aus Bewusstsein heraus entstanden ist. Das ist auch ein Grund warum Gott keine physische Persönlichkeit in dem Sinne ist. Gott ist viel mehr ein alles durchringendes Bewusstsein das sich durch Inkarnation individualisiert und selbst erfährt. Deswegen ist auch Gott nicht für das bewusst produzierte Chaos auf unserem Planeten verantwortlich, dass ist ausschließlich das Resultat von energetisch dichten Menschen, Personen die Chaos, Krieg, Gier und andere niedere Ambitionen in ihrem eigenen Geiste legitimiert haben. Daher kann „Gott“ auch nicht das leiden auf diesem Planeten beenden. Dazu sind ausschließlich wir Menschen in der Lage und das geschieht in dem wir mithilfe unseres schöpferischen Bewusstsein eine Welt erschaffen in der Frieden, Nächstenlieben, Harmonie und Urteilsfreiheit, eine Welt in der die Individualität eines jeden Wesens geschätzt wird. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.