≡ Menu

Direkt beim Verlag bestellen – Unser Buch: Eine kurze Geschichte des Lebens

Wie schon des öfteren in meinen Artikeln erwähnt, fließen die eigenen Gedanken und Emotionen in den kollektiven Bewusstseinszustand hinein und verändern diesen. Dabei kann ein jeder einzelne Menschen sogar einen gewaltigen Einfluss auf den kollektiven Bewusstseinszustand ausüben und diesbezüglich auch gewaltige Veränderungen initiieren. Das was wir in diesem Zusammenhang auch denken, das, was wiederum unseren eigenen Glaubenssätzen und Überzeugungen entspricht, manifestiert sich daher auch immer im Kollektiv und wir in der Folge auch Teil der kollektiven Realität.

Die Veränderung des kollektiven Bewusstseinszustandes

Die Veränderung des kollektiven BewusstseinszustandesLetztlich hängt dieser enorme Einfluss, den wir dabei ausüben können, auch mit den verschiedensten Faktoren zusammen. Zum einen sind wir Menschen auf immaterieller/geistiger/mentaler Ebene mit der gesamten Schöpfung verbunden und erreichen aufgrund dieser Verbundenheit, alles und jeden. Wir Menschen sind halt im Grunde genommen eins mit dem Universum/der Schöpfung und das Universum bzw. die Schöpfung ist eins mit uns. Ansonsten könnte man dies auch anders formulieren und behaupten, das wir Menschen selbst ein komplexes Universum darstellen, ein einzigartiges Abbild der Schöpfung, das aufgrund seiner geistigen Präsenz, aufgrund seiner eigenen gedanklichen Fähigkeiten, nicht nur das eigene Leben, sondern auch das Leben anderer geistiger/bewusster Ausdrücke verändern kann. Wir Menschen sind halt die Schöpfer unserer eigenen Realität und erschaffen permanent neue Lebensumstände und vor allem auch Bewusstseinszustände (Unser eigener Bewusstseinszustand verändert sich permanent, genau so erweitert sich unser eigenes Bewusstsein auch kontinuierlich||Du begehst beispielsweise etwas Neues, sammelst eine neue Erfahrung, dann erweitert sich dein Bewusstsein um diese neue Erfahrung, wodurch sich natürlich auch dein Bewusstseinszustand verändert hat – Wenn du Abends im Bett liegst, wirst du sicherlich nicht den Bewusstseinszustand vom Vortag erfahren).

Das Bewusstsein eines Menschen erweitert sich kontinuierlich bzw. dehnt es sich aufgrund der ständigen Integration neuer Informationen, permanent aus..!!

Aufgrund unserer eigenen gedanklichen Fähigkeiten, können wir halt einfach den kollektiven Bewusstseinszustand massiv verändern. Unsere Gedanken, Emotionen und vor allem Taten, erreichen dabei auch immer die Gedankenwelten anderer Menschen und können diese sogar dazu veranlassen, Dinge zu tun oder sich mit Dingen zu beschäftigen, die in der eigenen Realität sehr präsent sind- ein Phänomen, das mir auch schon unzählige male aufgefallen ist.

Ein interessantes Beispiel

Gedankliche MachtSo habe ich jetzt beispielsweise mit dem Rauchen aufgehört und trinke genau so auch keinen Kaffee mehr. Stattdessen mache ich mir nun jeden morgen nach dem Aufstehen, zur Umgewöhnung/Entwöhnung, einen Pfefferminztee. Dieses morgendliche Ritual, habe ich was das betrifft nun auch schon etliche male wiederholt und einmal ist mir dabei etwas sehr interessantes aufgefallen. So setzte ich mich gestern an den PC, öffnete den Browser und sah auf einmal eine neue Youtube-Nachricht, – die mir oben rechts anhand der Glocke angezeigt wurde und klickte in der Folge darauf. Auf einmal wurde mir ein brandneuer Youtube Kommentar angezeigt, in der eine Person geschrieben hatte, das sie nun keinen Kaffee mehr trinkt und stattdessen zur Entwöhnung auf Beuteltee umgestiegen ist. In diesem Moment musste ich schmunzeln und hielt mir auch direkt wieder dieses Prinzip vor Augen. Ich war mir einfach sofort dessen bewusst, dass entweder ich die entsprechende Person durch meine Gedanken und Handlungen zu dieser Tat animiert habe, oder das die entsprechende Person + gegebenenfalls unzählige andere Menschen, mich dazu auf mentaler Ebene animiert haben (Mein Intuition signalisierte mir aber, dass ich diese Person dazu animiert habe, einfach aus dem Grund, da der Post nämlich so wirkte, als ob der Nutzer dies erst seit ein paar Tagen machte). Was das betrifft, hat ein solcher Moment auch absolut nichts mit Zufall zu tun (Einen vermeintlichen Zufall gibt es sowieso nicht, lediglich ein universelles Prinzip, das sich Ursache und Wirkung nennt).

Es gibt keinen vermeintlichen Zufall da alles in Existenz auf dem Prinzip von Ursache und Wirkung basiert. Die Ursache einer jeden erfahrbaren Wirkung ist was das betrifft auch immer mentaler/geistiger Natur..!!

So schmälern viele Menschen einfach ihre eigenen gedanklichen Fähigkeiten, reduzieren diese auf ein Minimum, machen sich selbst klein und tun solche Momente meist als witzige Zwischenfälle oder in der Regel sogar als “Zufälle” ab.

Nutze deine unglaubliche Macht

Nutze deine unglaubliche MachtDennoch haben solche Momente absolut nichts mit Zufall zu tun, sondern sie sind auf die eigene Vernetzung, auf die eigene gedankliche Kraft zurückzuführen. Letzten Endes sind wir Menschen halt auf immaterieller Ebene mit allem verbunden und üben einen immensen Einfluss auf den kollektiven Bewusstseinszustand aus. Je mehr Menschen daher eine entsprechende Handlung begehen, desto stärker manifestiert sich diese Handlung auch im Kollektiv. Je mehr Menschen über einen entsprechenden Gedankengang verfügen, sich mit diesem auseinandersetzen, desto mehr Menschen werden auch mit einem solchen gedanklichen Ansatz konfrontiert werden. Aktuell befinden wir uns zum Beispiel in einer unglaublich bewusstseinserweiternden Phase und sehr viele Menschen erlangen wieder bahnbrechende Selbsterkenntnisse. Dabei breiten sich viele dieser Erkenntnisse derzeit wie ein Lauffeuer aus (Zum Beispiel die Erkenntnis, das wir die Schöpfer unserer eigenen Realität sind) und abseits der Verbreitung auf materieller Ebene (Menschen die anderen Menschen davon erzählen), hängt dies mit der kollektiven Beeinflussung zusammen. Da immer mehr Menschen aktuell zu ähnlichen Selbsterkenntnis gelangen, werden auch immer mehr Menschen, auf geistiger Ebene, mit der entsprechenden Erkenntnis oder besser gesagt der entsprechenden Informationen, konfrontiert. Aus diesem Grund gibt es im Grunde genommen auch keine neuen Erkenntnisse, zumindest nicht im allgemeinen Sinne. Wenn du dir zum Beispiel darüber bewusst wirst, das alles eins und eins alles ist, dann sei dir sicher, dass schon vorher jemand einen ähnlichen Gedankengang oder gar eine ähnliche Empfindung hatte und du aufgrund dieser Person, mit zu der Erlangung dieser Selbsterkenntnis animiert wurdest (Was spirituelle Selbsterkenntnisse angeht, so sollten wir auch niemals außer Acht lassen, das es im Grunde genommen frühere Hochkulturen gab, die genau so über dieses Wissen verfügten).

Je mehr wir in unserer eigenen Schöpferkraft stehen, je höher unser eigener Bewusstseinszustand ist, je ausgeprägter unsere eigene Intuition ist und vor allem je mehr wir uns darüber bewusst sind, dass wir den kollektiven Bewusstseinszustand mit unseren Gedanken beeinflussen/verändern können, desto stärker ist dann letztendlich auch unser eigener Einfluss..!!

Ansonsten könnte ich hier auch noch anmerken, das ein jeder Gedanke sowieso schon existierte/existiert und dabei auf ewig im großen Ganzen eingebettet war/ist (Stichwort: Akasha Chronik – Alles existiert schon, es gibt auf geistiger/immaterieller Ebene nichts, was es nicht gibt). Nun denn, die eigenen Gedanken üben halt einen massiven Einfluss auf den kollektiven Bewusstseinszustand aus und das, worauf wir dabei unseren eigenen Fokus größtenteils richten, das, worauf wir uns überwiegend fokussieren, rückt auch vermehrt in unserer eigene Wahrnehmung, wird verstärkt von uns angezogen und manifestiert sich genau so auch verstärkt in der kollektiven Realität.

Das was wir sind und was wir ausstrahlen, dass was wir überwiegend denken und fühlen, manifestiert sich immer im kollektiven Bewusstseinszustand..!!

Aus diesem Grund ist es daher auch sehr ratsam, wieder auf die Beschaffenheit unseres eigenen gedanklichen Spektrums zu achten. Da unsere eigenen Gedanken/Handlungen den kollektiven Bewusstseinszustand verändern können (und dieses auch tagtäglich mit-verändern), sollten wir definitiv wieder Verantwortung für unser eigenes Handeln übernehmen und harmonische + friedliche Gedanken im eigenen Geiste legitimieren. Je mehr Menschen in diesem Zusammenhang auch ihr eigenes gedankliches Chaos beseitigen und wieder ein Leben erschaffen, das von Nächstenliebe und innerem Frieden geprägt ist, desto stärker und vor allem auch schneller werden diese positiven Gedanken/Gefühle den kollektiven Bewusstseinszustand beflügeln. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

 

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz ist Ausdruck eines großen Geistes, eines übergreifenden, alles durchdringenden Bewusstseins, das erstens sämtlichen existierenden Zuständen Form verleiht, zweitens unseren Urgrund darstellt und drittens hauptverantwortlich für unser Dasein ist.