≡ Menu
Erkenntnis-und-Erleuchtung

Im Laufe des Lebens gelangt man immer wieder zu verschiedensten Selbsterkenntnissen und erweitert in diesem Zusammenhang stehts das eigene Bewusstsein. Dabei gibt ]es kleinere und größere Erkenntnisse die einen Menschen in seinem Leben errechen. Aktuell sieht die Lage so aus das aufgrund der ganz speziellen planetaren Schwingungserhöhung die Menschheit wieder zu massiven Selbsterkenntnissen/Erleuchtungen kommt. Jeder einzelne Mensch befindet sich derzeit in einem einzigartigen Wandel und wird dabei kontinuierlich von Bewusstseinserweiterungen geprägt. Genau so erging es auch mir in meinen letzten Jahren. In dieser Zeit bin ich zu enormen Erkenntnissen gekommen die mein Leben von Grund auf verändert haben. Wie alles anfing und warum es dazu kam, offenbare ich euch in diesem Artikel.

Eine Vergangenheit geprägt von Neid, Gier, Arroganz und Missgunst

Meine spirituellen AnfängeIm Grunde genommen fing alles so vor gut 2-3 Jahren an. In dieser Zeit, beziehungsweise vor diesen Jahren war ich ein eher unwissender Mensch. Ich war schon immer sehr verträumt und zog so durchs Leben, ohne eine Ahnung vom eigentlichen Leben zu haben, ohne zu verstehen wie die Welt so funktionieren könnte. Ich war sehr unwissend und interessierte mich in dieser Zeit ausschließlich für Dinge die der gesellschaftlichen Norm entsprachen. Ich trank in dieser Zeit sehr viel Alkohol, ging viel feiern, sah Geld als das höchste Gut auf unserem Planeten an und versuchte etwas im Leben darzustellen. Dabei begann ich ein Studium in dem Bereich Health-Care Management, ein Bereich der sich hauptsächlich auf die Verwaltung eines Krankenhauses bezog. Dieses Studium langweilte mich aber schon von Anfang an zu Tode, es interessierte mich um ehrlich zu sein garnicht. Doch ich tat das nicht für mich, nein, viel mehr tat ich das zu dieser Zeit für mein Ego, denn ich dachte das man nur jemand sei wenn man ein Studium absolviert hatte, wenn man viel Geld besitzen würde, in einer Machtposition wäre und so gesehen mehr hätte als alle anderen. Ich hatte mir über die Zeit natürlich auch ein sehr abwertendes Kastendenken angeeignet. Menschen die wenig Geld hatten, übergewichtig waren, ärmlich gekleidet waren und keiner angesehenen Arbeit nachgingen bzw. Menschen die nicht in mein damaliges Weltbild passten waren in meinen damaligen Augen nichts wert. Ich war also auf dem besten Wege ein klassischer pathologischer Psychopath zu werden. Natürlich war mein Selbstbewusstsein zu dieser Zeit mickrig da ich zu dieser Zeit all das was ich verkörpern wollte noch nicht konnte, dieses fehlende Selbstbewusstsein wurde dann aber von einer stark ausgeprägten Arroganz überspielt. Naja, jedenfalls ging das dann einige Zeit so weiter bis ich spontan mein Studium abbrach und mich über Nacht selbstständig machte. Ich eröffnete gemeinsam mit meinem Bruder, der zu dieser Zeit genau so wie ich war eine Firma und fort an versuchten wir unser Glück im Internet. Wir versuchten mit so genannten Affiliate Seiten im Internet Geld zu verdienen.

Die Idee fruchtete nur so halbwegs, was letztlich daran lag das es für uns keine ehrliche Arbeit war. Im Gegenteil, wir verfassten in dieser Zeit Produktreviews von diversen Haushaltsgeräten die wir nicht einmal getestet hatten, dabei war es unsere Absicht Menschen auf unsere Seite zukriegen um anschließend bei Käufen eines entsprechenden Produktes Provisionen zu erhalten. Das ging dann eine ganze Zeit lang so, bis dann in einer gewissen Zeit plötzlich ein Umdenken stattfand.

Eine Erkenntnis die mein Leben veränderte!!

Meine ersten ErkenntnisseEs fing damit an das mein Bruder und ich aufgrund unseres Fitnesstrainings extrem viel frischen Tee tranken (Kamillentee, Grünertee, Brennesseltee usw.). Wir informierten uns darüber wie blutreinigend, entgiftend und förderlich diese für den eigenen Geist seien und begannen regelrechte Teekuren. Mit diesem hohen Konsum ebneten wir eine Grundlage für unsere kommenden Erkenntnisse denn wir merkten wie stark uns dieser Teekonsum veränderte. Wir fühlten uns fitter, dynamischer und konnten viel klarer denken. Dann eines Tages wollte mein Bruder und ich uns nochmal ein wenig Cannabis rauchen. Wir holten uns an diesem Tag etwas bei einem Dealer um die Ecke, setzten uns dann am Abend in mein altes Kinderzimmer und begannen das Gras zu rauchen. Wir bauten uns Joints und philosophierten dabei ein wenig über das Leben. Parallel dazu schauten wir uns Interviews von dem Kabarettisten Serdar Somuncu an. Das taten wir weil ich zuvor von einigen seiner damaligen Ansichten und vor allem von seiner Schlagfertigkeit, seiner guten Wortwahl und Argumentation angetan war. Also zeigte ich meinem Bruder ein paar seiner Interviews beziehungsweise Talkrunden und dabei war dann eine Talkrunde in der es über Rechtsradikalismus ging. In dieser Runde sagte Serdar Somuncu das der Faschismus in Deutschland immer noch aktiv wäre. Einige Tage zuvor hatte ich das auch schon gesehen, doch da tat ich das als Unsinn ab. Dennoch, in diesem Moment waren wir beide so high, das wir uns wie vom Blitz getroffen ansahen und verstanden was er damit meinte. Okey, ich muss dazu sagen, ganz egal wie er das auch meinte, wir interpretierten das so das die Menschen immer noch faschistisch sind weil sie immer noch über das Leben anderer Menschen urteilen, über andere lästern und immer noch mit dem Finger auf andere Leute zeigten. Wir erkannten uns in diesem Gedankengang selbst wieder, schließlich waren wir ja im Vorfeld Menschen die genau so handelten und häufig über das Leben anderer Menschen urteilten. Wir vergleichten das mit Zeiten des zweiten Weltkrieges in denen die Juden von den Menschen stark verurteilt wurden und wurden uns auf einmal dessen bewusst wie armselig wir doch die ganze Zeit waren bzw. wir stark dieses Denken in unserem eigenen Geiste präsent war.

Unser Denken veränderte sich von Grund auf!!

Grundlegendes DenkenDiese Erkenntnis war so enorm, prägte unser Dasein so stark das wir direkt unsere ganzen Urteile ablegten die wir in unserem Bewusstsein über die Zeit aufgebaut hatten. Wir legten diese sofort ab und erkannten alle Situationen in denen wir so gehandelt hatten. In diesem Moment fühlte sich das großartig an, wir fühlten uns energetisch extrem aufgeladen, unser ganzes Gehirn kribbelte und sahen plötzlich das gesamte Leben aus einem völlig anderen Blickwinkel. Wir erweiterten unser Bewusstsein und hatten an diesem Tag unsere erste Erleuchtung die unser Leben von Grund auf veränderte. Es war bahnbrechend für unser Leben. An diesem Abend philosophierten wir natürlich weiter und kamen anschließend zu der Erkenntnis, dass das Universum unendlich sei und das alles auf feinstofflicher Ebene miteinander verbunden ist. Wir wussten es, weil wir es an diesem Abend von höchster Intensität fühlten. Wir spürten das es so ist, das dies der Richtigkeit entsprach und die vollste Wahrheit wäre. Natürlich konnten wir dieses neue Wissen zur damaligen Zeit nur bedingt deuten und verstanden das ganze nur so halbwegs. Das Universum ist natürlich nicht unendlich, lediglich das immaterielle Universum. Nichtsdestotrotz ging es dann an diesem Abend so weiter bis wir völlig erschöpft waren und uns dann schlussendlich hinlegten. In dieser Nacht, kurz bevor ich mich schlafen legte rief ich noch meine damalige Freundin an und erzählte ihr von dieser Erfahrung. Ich fing bei diesem Telefonat an zu weinen und war vollkommen außer mir, doch ich musste einfach mir direkt eine Meinung von einer zweiten Person einholen der ich zu dieser Zeit vollstens vertraute. Am nächsten Tag setzte ich mich dann an den Pc und suchte das ganze Internet nach diesem Erlebnis ab. Ich wurde natürlich direkt fündig und setze mich aufgrund dessen nun tagtäglich mit unzähligen spirituellen, mystischen und weiteren Quellen auseinander. Da ich am Vortag gelernt hatte nicht über das Leben bzw. die Gedankenwelt eines anderen Menschen zu urteilen, besaß ich so einen offenen Geist und konnte mich vorurteilsfrei mit all dem ganzen höheren Wissen befassen. Daraufhin studierte ich dann fast täglich über 2 Jahre hinweg sämtliche spirituelle Quellen und erweiterte durchgehend mein eigenes Bewusstsein. Ich hatte daraufhin unzählige solcher Erlebnisse und Erleuchtungen, es nahm so gut wie kein Ende mehr und war die intensivste Zeit meines gesamten Lebens, eine Zeit die mich zu einem völlig neuen Menschen gemacht hat.

Einige dieser Erfahrungen kann ich euch bald auch mal offenbaren, doch das sollte nun fürs erste genügen. Ich hoffe das euch dieser ausführlichere Einblick in meine spirituellen Anfänge gefallen hat und würde mich darüber freuen wenn ihr mir gegebenenfalls sogar eure ersten Erfahrungen dieser Art in den Kommentaren mitteilen würdet. Ich bin schon sehr gespannt. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Eine-kurze-Geschichte-des-Lebens

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.