≡ Menu

Geist herrscht über Materie und nicht umgekehrt. Mithilfe unserer Gedanken erzeugen wir diesbezüglich unsere eigene Realität, erschaffen/verändern unser eigenes Leben und können aus diesem Grund unser Schicksal selbst in die Hand nehmen. In diesem Zusammenhang sind unsere Gedanken sogar eng mit unserem physischen Körper verbunden, verändern dessen Zellmilieu und beeinflussen dessen Immunsystem. Letztlich ist unsere materielle Präsenz ja auch nur ein Produkt unserer eigenen gedanklichen Vorstellungskraft. Du bist das was du denkst, dass wovon du vollkommen überzeugt bist, dass was deinen inneren Überzeugungen, Vorstellungen und Idealen entspricht. Dein Körper ist was das betrifft nur ein Resultat deiner aus Gedanken heraus entstandenen Lebensweise. Genau so werden auch Krankheiten zuerst in dem gedanklichen Spektrum eines Menschen geboren.

Die Schwächung unseres Immunsystems

Gedanken beeinflussen unseren KörperHier spricht man auch gerne von inneren Konflikten, also sprich gedankliche Probleme, alte Traumata, offene seelische Wunden, die in unserem Unterbewusstsein verwurzelt sind und immer wieder unser Tagesbewusstsein erreichen. So lange diesbezüglich diese negativen Gedanken im Unterbewusstsein präsent/programmiert sind, desto länger üben diese Gedanken auch einen negativen Einfluss auf unsere eigene physische Konstitution aus. Ein jeder Mensch besitzt was das betrifft auch ein eigenes Schwingungsniveau (Ein energetischer/feinstofflicher Körper, der wiederum auf einer entsprechenden Frequenz schwingt). Dieses Schwingungsniveau ist im Endeffekt ausschlaggebend für unsere eigene geistige und seelische Gesundheit. Je höher unser eigenes Schwingungsniveau ist, desto positiver wirkt sich dies auf unsere Gesundheit aus. Je niedriger die Frequenz ist, auf der unser Bewusstseinszustand schwingt, desto schlechter geht es uns. Positive Gedanken heben unser eigenes Schwingungsniveau an, die Folge ist das wir uns energetischer fühlen, über mehr Vitalität verfügen, uns leichter fühlen und vor allem weitere positive Gedanken erschaffen, – Energie zieht halt immer Energie der gleichen Intensität an (Gesetz der Resonanz). Folglich ziehen Gedanken die mit positiven Emotionen/Informationen „aufgeladen“ sind, weitere positiv aufgeladene Gedanken an. Negative Gedanken vermindern wiederum unsere eigene Schwingungsfrequenz. Die Folge ist das wir uns schlechter fühlen, wir über weniger Lebensfreude verfügen, depressive Verstimmungen wahrnehmen und im Gesamten über weniger Selbstbewusstsein verfügen. Diese Minderung unserer eigenen Schwingungsfrequenz, dass permanente Gefühl unseres eigenen inneren Ungleichgewichtes, führt dann außerdem auf Dauer zu einer Überlastung unseres eigenen feinstofflichen Körpers.

Je negativer unser eigenes gedankliches Spektrum ausgerichtet ist, desto eher gedeihen Krankheiten in unserem eigenen Körper..!! 

Energetische Verunreinigungen entstehen, die wiederum auf unseren physischen Körper abgewälzt werden (Unsere Chakren werden im Spin abgebremst und können den entsprechenden körperlichen Bereich nicht mehr mit genügend Energie versorgen). Der physische Körper muss dann die Verunreinigung ausgleichen, wendet dafür sehr viel Energie auf, wodurch unser Immunsystem geschwächt wird, dass Zellmilieu sich verschlechtert und das begünstigt wiederum die Entstehung von Krankheiten.

Eine jede Krankheit entsteht immer zuerst in unserem Bewusstsein. Aus diesem Grund ist die Ausrichtung unseres eigenen Bewusstseinszustandes essenziell. Erst ein positiv ausgerichteter Bewusstseinszustand kann was das betrifft energetische Verunreinigungen auf Dauer vermeiden..!! 

Krankheiten entstehen aus diesem Grund immer in unserem Bewusstsein, um genau zu sein werden sie sogar in einem negativ ausgerichteten Bewusstseinszustand geboren, ein Bewusstseinszustand, der erstens permanent mit Mangel in Resonanz steht und zweitens mit alten ungelösten Konflikten immer wieder konfrontiert wird. Aus diesem Grund sind wir Menschen sogar in der Lage uns selbst komplett zu heilen. In einem jeden Menschen schlummern Selbstheilungskräfte die wiederum nur aktiviert werden können, indem wir wieder damit beginnen, unseren eigenen Bewusstseinszustand vollkommen neu auszurichten. Ein Bewusstseinszustand aus dem eine positive Realität heraus entsteht. Ein Bewusstseinszustand der mit Fülle, statt Mangel, in Resonanz steht.

Kommentare

Kommentare

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.

Close