≡ Menu

Die heutige Tagesenergie am 16. Juli 2019 wird hauptsächlich von extrem starken Mondenergien geprägt, denn uns erreicht eine partielle Mondfinsternis (Vollmond im Sternzeichen Steinbock – Bei einer partiellen Mondfinsternis “verschiebt” sich der Mond bis zu zwei drittel in den Kernschatten der Erde, sprich der Schatten der Erde blockiert das Sonnenlicht, das sonst vom Mond reflektiert wird). Dabei findet die Mondfinsternis gegen 21:00 Uhr statt, wird ab 22:02 Uhr deutlich sichtbarer sein, um 23:31 Uhr ihren Höhepunkt erreichen (maximale partielle Verdunkelung) und ab 01:00 Uhr dann wieder den Kernschatten verlassen (Sichtbarkeit in ganz Deutschland, zumindest wenn keine Wolkenteppiche den Himmel verdecken – außerdem sichtbar in Afrika, Asien, Europa, Indien und Teilen von Australien und Südamerika – fast weltweit).

Eine neue Zeitqualität

Damit wird am heutigen Tag eine ganz besondere Zeitqualität eingeläutet. Es ist der energetische Höhepunkt des Monats und vollendet letztendlich einen Zyklus, der wiederum am 02. Juli mit der totalen Sonnenfinsternis und dem damit einher gegangenen Neumond begann. Aus diesem Grund werden uns heute Einflüsse erreichen die es regelrecht in sich haben und dabei ein völlig neues Selbstverständnis in uns auslösen werden (im Bezug auf unser Leben/auf unsere Realität/unseren Seinszustand). Selbstreflexion, transformative Einsichten, neue Erkenntnisse bezüglich unserer inneren Welt und folglich auch massive Loslösungsprozesse/Reinigungsprozesse werden stattfinden. In diesem Zusammenhang weise ich auch nochmal auf die transformativste Phase (Monate) und vor allem die totale Sonnenfinsternis hin, die am Ende des Tages mit einer UNGLAUBLICHEN Magie einherging und auch in den Folgetagen (anhaltend bis zum heutigen Tag) unsere Sinne/Wahrnehmung komplett verändern konnte, sprich seitdem ist alles extrem beschleunigt und unsere Empfindungen (Wahrnehmung bezüglich der Welt) ist eine völlig andere. Nun, die heutige Mondfinsternis wird dabei ein gefühltes Finale darstellen und ebenfalls mit einer Vollendung einhergehen. Lebensumstände, Glaubenssätze und Annahmen, die wiederum am Tag der totalen Sonnenfinsternis präsent waren oder gar an diesem Tag unsererseits erschaffen wurden sind, können nun eine vollständige Manifestation unsererseits erfahren. Auf der anderen Seite kann dieser Tag auch Licht uns Dunkle bringen und in der Folge verborgene Energien freisetzen. Dinge die seit langer Zeit auf Erlösung gewartet haben oder gar Umstände, die bisher ganz tief in uns verborgen waren und ebenfalls nur unsererseits bekannt waren (Verborgenes, Unausgesprochenes usw.) gelangen zum Vorschein, – Klärung wird stattfinden.

Die wahre Schönheit manifestiert sich in den Strahlen, die aus dem Allerheiligsten der Seele dringen; ihr Leuchten bricht aus dem Innersten hervor, ebenso wie sich das Leben aus dem tiefsten Kern in Blumen und Blüten ergießt, denen es Farbe und Duft verleiht. – Khalil Gibran..!!

Immerhin wird der Mond bis zu zwei drittel verdunkelt (unsere Verdunkelung), so lange, bis das Licht wieder zum Vorschein gelangt und die anschließende Bereinigung mit sich bringt. An dieser Stelle zitiere ich passend dazu auch einen Abschnitt von der Seite newslichter.de:

“Ein Vollmond ist immer der Höhepunkt des Sonne-Mond-Zyklus. Kurz vorher, um 23:30 Uhr, ereignet sich die stärkste Mondfinsternis des Jahres. Eine Mondfinsternis verstärkt die Wirkung eines Vollmonds immens. Finsternisse kommen in Zyklen und zeigen immer die Vollendung oder den Höhepunkt einer Entwicklung an, verbunden mit dem Bedürfnis, etwas abzuschließen, loszulassen oder die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Eine Mondfinsternis ist wie ein gigantischer Vollmond. Kommt nach der maximalen Verdunkelung das Licht zurück, bleibt nichts verborgen – der helle Vollmond wirkt wie ein Spot, der Licht ins Dunkel bringt.

Was ist eine Mondfinsternis?

Bei einer Mondfinsternis schiebt sich die Erde zwischen Sonne und Mond. Dies kann nur bei Vollmond geschehen. Finsternisse bringen eine Blockade des Lichts mit sich. Sie markieren den Saatmoment einer neuen Zeit, einer neuen Qualität, die sich entfalten und wachsen möchte. 

Der Mond steht für das Unbewusste, unsere Intuition und Instinkte. Eine Mondfinsternis wirkt weniger im Außen als eine Sonnenfinsternis. Wenn sich der Mond verfinstert, beeinflusst dies unser Unbewusstes. Wir erhalten Einblicke in verborgene und abgespaltene Seelenanteile, die uns unsere tiefsten Urgründe vergegenwärtigen können. Deshalb können uns seelische Verwicklungen jetzt erschreckend klar bewusst werden, was zum Beenden ungesunder Beziehungen führen kann. Mondfinsternisse können durchaus Auslöser für Familien- und Beziehungsdramen sein.

Finsternisse bringen schicksalhafte Veränderungen mit sich. Wir haben jetzt die Möglichkeit, unser Leben in eine neue Richtung zu lenken.”

Nun, letztendlich kann der heutige Tag daher sehr prägend und vor allem wegweisend für unseren weiteren Lebensweg sein. Nichtsdestotrotz, egal was auch geschehen mag und egal welche Empfindungen uns auch erreichen werden, alles dient dabei unserer eigenen Ent—Schleierung und vor allem unserer Ent—Wicklung hin zu einem Bewusstseinszustand, aus dem wiederum eine Fülle-Realität heraus entsteht. In in diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Ich freue mich über eine jede Unterstützung ❤ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − acht =