≡ Menu

Gott

In der heutigen Zeit glauben nicht alle Menschen an Gott bzw. eine göttliche Existenz, eine scheinbar unbekannte Macht, die aus dem verborgenen heraus existiert und für unser Leben verantwortlich ist. Genau so gibt es auch viele Menschen die wiederum an Gott glauben, sich aber von ihm als getrennt empfinden. Man betet zu Gott, ist von dessen Existenz überzeugt, doch fühlt man sich dennoch von ihm alleine gelassen, man erlebt ein Gefühl der göttlichen Getrenntheit.

Häufig personifizieren wird Gott. Wie sind in dem Glauben das Gott eine Person wäre bzw. ein mächtiges Wesen das über oder hinter dem Universum existiert und über uns Menschen wacht. Dabei stellen sich viele Menschen Gott als einen alten weisen Mann vor der für die Erschaffung unsere Lebens verantwortlich ist und dabei sogar unter Umständen über die Lebenwesen auf unserem Planeten richtet. Dieses Bild begleitet ein Großteil der Menschheit schon seit Jahrtausenden von Jahren, doch seit dem das neue platonische Jahr eingeläutet wurde sehen viele Menschen Gott in einem ganz anderen Licht.

Das Universum ist einer der faszinierendsten und geheimnisvollsten Orte die man sich vorstellen kann. Dabei gehört das Universum aufgrund scheinbar unendlich vieler Galaxien, Sonnensysteme, Planeten und anderen Systemen mit zu dem größten, unbekannten Kosmos den man sich vorstellen kann. Aus diesem Grund wird schon seit Lebzeiten über dieses gewaltige Geflecht philosophiert. Seit wann gibt es das Universum, wie ist es entstanden, ist es endlich oder gar unendlich in seiner Größe.

Jeder einzelne Mensch ist Schöpfer seiner eigenen gegenwärtigen Realität. Aufgrund eigener Gedankengänge und eines eigenen Bewusstseins können wir uns zu jeder Zeit selbst aussuchen wie wir unser eigenes Leben gestalten. Dabei sind uns bei der Erschaffung unseres eigenen Lebens keinerlei Grenzen gesetzt. Alles ist realisierbar, jeder einzelne Gedankengang, sei er noch so abstrakt ist erfahrbar und kann auf physischer Ebene materialisiert werden. Gedanken sind dabei reale Dinge. Existente, immaterielle Strukturen die unser Leben zeichnen und die Grundlage jeglicher Materialität darstellen.

Wer oder was ist Gott? So gut wieder jeder Mensch hat sich im laufe seines Lebens schon mal diese eine Frage gestellt. Meist blieb diese Frage dabei unbeantwortet, doch aktuell leben wir in einem Zeitalter, in dem immer mehr Menschen dieses große Gesamtbild wieder erkennen und einen gewaltigen Einblick in den eigenen Urgrund erlangen. Jahrelang handelte der Mensch nur aus niederen Prinzipien heraus, lies sich von seinem eigenen egoistischen Verstand täuschen und begrenzte dadurch die eigenen geistigen Fähigkeiten. Inzwischen schreiben wir aber das Jahr 2016

about

Alle Wirklichkeiten sind im eigenen heiligen selbst eingebettet. Man selbst ist die Quelle, der Weg, die Wahrheit und das Leben. Alles ist eins und eins ist alles - Das höchste Selbstbild!