≡ Menu

Wahrnehmung

Viele Mythen und Geschichten ranken um das dritte Auge. Dabei wird das dritte Auge schon seit Jahrhunderten in diversen mystischen Schriften als Organ außersinnlicher Wahrnehmung verstanden, wird sogar gerne mit einer höheren Wahrnehmung bzw. einem höheren Bewusstseinszustand in Verbindung gebracht. Im Grunde genommen entspricht diese Annahme auch der Richtigkeit, denn ein geöffnetes drittes Auge erhöht letzten Endes unsere eigenen geistigen Fähigkeiten, resultiert in einer erhöhten Feinfühligkeit/Scharfsinnigkeit und lässt uns klarer durchs Leben schreiten.

Wir Menschen erfahren in unserem Leben die unterschiedlichsten Situationen und Ereignisse. Tagtäglich erfahren wir neue Lebenssituationen, neue Momente, die in keinster Weise vorherigen Momenten gleichen. Keine Sekunde gleicht der anderen, kein Tag dem anderen und so kommt es natürlich vor, das wir im Laufe unseres Lebens immer wieder den unterschiedlichsten Menschen, Tieren oder gar Naturphänomen begegnen. Dabei ist es wichtig zu verstehen, dass jede Begegnung genau so stattfinden sollte, dass jede Begegnung bzw. dass all das was in unsere Wahrnehmung gelangt auch etwas mit uns zu tun hat. Nichts geschieht zufällig und jede Begegnung hat einen tieferen Sinn, eine spezielle Bedeutung.