≡ Menu

Zyklus

Am morgigen Tag, am 20. Februar 2017, erreicht uns ein weiterer Portaltag (Von den Maya vorhergesagte Tage, an denen uns eine hohe kosmische Einstrahlung erreicht) und mit ihm finden parallel dazu einige astronomische Ereignisse statt. Zum einen wechselt die Sonne in das Tierkreiszeichen Fische und kündigt damit einen Einflussreichen Wechsel an, zum anderen schreitet dazu die abnehmende Mondphase weiterhin voran, die am 26. Februar, in dem zweiten Neumond diesen Jahres mündet.

Am heutigen Tag erscheint am Nachthimmel der erste Neumond diesen Jahres. Dabei steht der Neumond im Sternzeichen Wassermann und gibt uns Menschen einen Impuls, der letztlich förderlich für die eigene geistige Weiterentwicklung ist und eine Veränderung initiieren kann. Der Mond übt in diesem Zusammenhang immer einen energetischen Einfluss auf uns Menschen aus. Ob Vollmond oder gar Neumond, in jeder Mondphase wird unser derzeitiger Bewusstseinszustand mit völlig individuellen Schwingungsfrequenzen gespeist. Genau so fließt in diese Mond-Ausstrahlung auch das aktuelle Sternzeichen mit ein, dass vom Mond zu diesem Zeitpunkt durchlaufen wird.

Seit 2012 erlebt die Menschheit einen kontinuierlichen energetischen Anstieg. Dieser feinstoffliche Anstieg, hervorgerufen durch eine erhöhte kosmische Einstrahlung, die wiederum aufgrund des Sonnensystems, dass nun in einen energetisch aufgeladenen/lichten Bereich unserer Galaxis angekommen ist, beeinflusst dabei unsere eigene Psyche und führt uns Menschen in einen Prozess des geistigen Erwachens. Seit Jahren steigt daher die energetische Grundschwingung auf unserem Planeten an und vor allem in diesem Jahr (2016) erlebte unser Planet mitsamt all seinen drauf lebenden Geschöpfen einen gewaltigen Anstieg.

Eine jede Jahreszeit ist auf ihre Art und Weise einzigartig. Dabei besitzt jede Jahreszeit ihren eigenen Reiz und genau so ihre eigene, tiefgreifende Bedeutung. Der Winter ist diesbezüglich eine eher ruhige Jahreszeit, kündigt zugleich das Ende und den Neubeginn eines Jahres an und besitzt eine faszinierende magische Ausstrahlung. Was mich persönlich betrifft, so bin ich schon immer jemand gewesen, der den Winter als sehr besonders empfindet. Der Winter hat irgendwie etwas mystisches, anmutiges, ja sogar etwas nostalgisches an sich und jedes Jahr aufs neue, wenn der Herbst endet und die Winterzeit beginnt, entsteht in mir ein sehr vertrautes, Zeit-zurückversetzendes Gefühl.

Ein jeder Mensch besitzt ein sogenanntes Inkarnationsalter. Dabei bezieht sich dieses Alter auf die Anzahl an Inkarnationen, die ein Mensch im Laufe seines Reinkarnationszyklus, durchlaufen hat. Diesbezüglich variiert das Inkarnationsalter von Mensch zu Mensch stark. Während die eine Seele eines Menschen schon unzählige Inkarnationen hinter sich hat, schon unzählige Leben erfahren durfte, gibt es auf der anderen Seite wiederum Seelen, die erst wenige Inkarnationen durchlebt haben. In diesem Zusammenhang spricht man auch gerne von jungen oder alten Seelen. Genau so gibt es auch die Begriffe reife Seele oder gar Säugling-Seele.

about

Alles in Existenz besteht aus schwingender Energie, aus Bewusstsein, dass auf einer individuellen Frequenz schwingt und jegliches Dasein prägt. Ein allumfassendes Bewusstsein, das sich durch Inkarnation individualisiert, selbst erfährt und die Grundlage sämtlichen Lebens darstellt.