≡ Menu

 

Soo ihr lieben, nachdem ich selbst die gesamte letzte Woche raus war und mich dabei vollkommen meiner inneren Welt hingegeben habe (so wie es seit Jahren nicht mehr der Fall war, – 100 % Rückzug – mehr dazu im weiteren Verlauf des Artikels), präsentiere ich euch nun die heutige Tagesenergie. An dieser Stelle beschert uns die heutige Tagesenergie äußerst besondere Strömungen, denn der heutige Tag, sprich der 22. September 2020 wird hauptsächlich von einem besonderen astronomischen und vor allem äußerst energiereichen Ereignis geprägt. An dieser Stelle erreicht uns nämlich der jährliche astronomische Herbstbeginn, sprich uns steht die Herbst Tagundnachtgleiche bevor (um 15:30 Uhr, – die Sonne wandert von der Nordhalbkugel der Erde auf die Südhalbkugel – Beginn des Herbstes nördlich des Äquators – Die Sonne wechselt in das Sternzeichen Waage). Dabei stellt die Tagundnachtgleiche generell ein sehr besonderes Event dar, denn aufgrund des damit einhergehenden Ausgleichs zwischen Tag und Nacht, sprich Tag und Nacht haben die gleiche Länge (Einklang, Verschmelzung, Einheit, Vollkommenheit), steht der Tag wie kein anderer für Ausgleich, Balance und Einklang auf sämtlichen Daseinsebenen.

 

Auf der anderen Seite steht die Tagundnachtgleiche wie kein anderes Event für die Schaffung eines Bewusstseinszustandes, in dem Ausgleich und vor allem das Gefühl von Einheit vorherrscht. Sämtliche Vorstellungen, Glaubenssätze, Überzeugungen und daraus resultierende Handlungen die wiederum disharmonischer/unerfüllter Natur sind, möchten insbesondere an einem solchen Tag eine Auflösung erfahren und können uns daher vollkommen vor Augen geführt werden. Genau so könnten wir auch Momente erleben, in denen wir selbst ganz stark in Einklang sind, losgelöst von sämtlichen selbstauferlegten Begrenzungen, wodurch wir in einen Zustand hineinversetzt werden, den man selbst wiederum dauerhaft erfahren möchte (statt sich immer wieder durch disharmonische Kreisläufe in gegenteilige Zustände gefangen zu halten). Und einhergehend mit der aktuellen EXTREM HEFTIGEN Grundfrequenz könnten wir entsprechende Bewusstseinszustände auf tiefgreifende Art und Weise in uns erspüren. Immerhin, aktuell rast alles. Alles ist auf unglaubliche Art und Weise beschleunigt. Genau so zerfallen derzeit sämtliche alte Strukturen und das im größtmöglichen Ausmaß überhaupt.

Frequenzveränderung

Passend zu der immer stärker werdenden Intensität und vor allem passend zu der EXTREMEN Beschleunigung weist auch die planetare Resonanzfrequenz seit den ersten vier Tagen des Septembers tiefgreifende Anomalien auf. Etwas Großes geschieht gerade. Eine gigantische energetische Loslösung/Reinigung findet statt. Alles fügt und klärt sich. Alles wird durchgespült!!!

Es ist eine rasante und nicht aufzuhaltende Verwandlung die das Kollektiv bzw. wir alle derzeit erleben und wir steuern dabei immer stärker auf eine gigantische Befreiung hin bzw. wir befinden uns inmitten dieser Befreiung. Und diese Befreiung vollziehen wir dabei in uns selbst, wodurch im Endeffekt ja auch erst der Grundstein gelegt wird, um eine Befreiung in der äußeren Welt zu erfahren, – wie innen, so außen. Veränderung geschieht IMMER NUR DURCH UNS SELBST UND VOR ALLEM IN UNS SELBST. Nun, passend zur Tagundnachtgleiche möchte ich auch nochmal einen interessanten Abschnitt von der Seite esistallesda.de zitieren:

“Wenn wir nun also in diese Woche eintreten, durchqueren wir das Portal der Tagundnachtgleiche und die Sonne bewegt sich in die Waage. Sehr stark spürbar ist die Energie des Göttlich-Weiblichen, das sich von der Jungfrau-Göttin zur Waage-Göttin verwandelt: Ma’at, die sirianisch / ägyptische Göttin des kosmischen Gleichgewichts. Die alten Ägypter begrüßten Freunde mit dem Gruß „Möge es Ma’at geben“, und sie sahen Ma’at oder kosmisches Gleichgewicht in allen Dingen, sogar in jedem Atemzug, den wir nehmen. Und auch ich wünsche euch allen für diese Woche, dass ihr „Ma’at“ in eurem täglichen Leben findet. Das Symbol von Ma’at, die weiße Feder, weist auf die „Leichtigkeit des Seins“ und die hohen Frequenzen hin, die in dieser Woche eintreffen werden, insbesondere zwischen dem 21. und 23., also der Tagundnachtgleiche.

Zu dieser Zeit, auf der spiralförmigen Reise der Erde durch Zeit und Raum, sind Tag und Nacht gleich lang und balancieren Licht und Dunkelheit als EINE strahlende Liebe aus. In unserem Leben wird der Druck, unsere Energien auszugleichen und die Dualität in die „Einheit“ zu bringen, also intensiv sein. Ein weiteres Thema – von jetzt bis Ende Oktober und bis in das Skorpion-Tor und den 11.11. hinein wird die tiefe Heilung und Aktivierung in unserer DNS sein. Die menschliche Engelsvorlage taucht sehr stark auf, und wir lassen tiefen Ahnen-Schmerz los. Dies kann als Chaos, Angst und Stress wahrgenommen werden. Aber während diese Energie geht … wird sie vom tiefen und grundlegenden Diamantlicht ersetzt. Dies ist eine tiefe „karmische Heilung“ in Bezug auf vergangene und zukünftige Energien und die Heilung unseres Sonnensystems und unseres Planeten.”

Letztendlich erwartet uns daher heute ein sehr besonderer Tag und vor allem ein Event, das nicht nur eine Schwelle markiert bzw. den Übergang zum Herbst/Winter, – zur dunkelsten, aber auch reflektierensten Jahreszeit, sondern uns ebenfalls eine mächtige Energie der Transformation und Wandlung bereit hält, wir dürfen daher dieses Fest willkommen heißen. Nun denn, in diesem Zusammenhang möchte ich auch darauf hinweisen, dass ich nun wieder zurück mit den Tagesenergie-Artikeln Beginn (das der erste Artikel im Übrigen genau auf die heutige Tagundnachtgleiche fällt war nicht geplant, es hat sich einfach ergeben, – was wiederum aber passender nicht sein könnte.). Die gesamte Woche zuvor war ich wiederum komplett raus. Selten habe ich dabei einen solch intensiven persönlichen Rückzug vollzogen, sprich ich habe, – insbesondere in den letzten 3 Tagen bis auf wenige Nachrichten und Mails fast alles außen vor gelassen. Nichts war mehr präsent, außer meine inneren Welt, meine innere Wandlung und meine persönliche Selbstreflexion.

→ Bereite dich auf das vor, was kommen wird. Lerne dich selbst zu versorgen und nutze die HEILKRAFT der Natur. Eine detaillierte ANLEITUNG zum sammeln von Heilpflanzen. Maximale Naturverbundenheit!

Die Tage vergingen dabei auch unglaublich schnell, sind dennoch mit unzähligen einzigartigen Momenten einhergegangen (zu “einzigartigen Momenten” folgt bald auch eine spannende Erkenntnis die ich mit euch teilen werde), sprich es waren hochmagische Tage. In dieser Phase erreichten uns diesbezüglich ja auch noch Portaltage und ein intensiver Neumond, was meinen persönlichen Rückzug nur noch mehr intensivierte. Im Grunde genommen dienten diese Tage sogar als Initiator für eine völlig neue Ausrichtung meines eigenen Bewusstseins.

Eine intensive Phase

Unzählige neue Impulse erreichten mich. Dasselbe gilt auch für Umstände und Taten (was mir in dieser Phase bewusst geworden ist), die wiederum das Gefühl der vorherrschenden Beschleunigung auf ein neues Level gehoben haben. Entsprechende Informationen dazu werde ich euch auch noch zukommen lassen, verpackt in Form eines spannenden Videos, das ich die Tage veröffentlichen werde. Es wird wieder Zeit. 🙂 In diesem Sinne, verzeiht mir die Abwesenheit bzw. die fehlenden Tagesenergie-Artikel, doch es war für mich persönlich eine unumgängliche Phase (bin was das betrifft auch gespannt wie ihr alle die vergangenen 10 Tage empfunden habt). Eines steht jedoch fest, der September hat bisher von der Energieintensität nochmal alle vergangenen Monate in den Schatten gestellt. Die Reise wird immer intensiver, klärender und lichter. Bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Katja Benas 22. September 2020, 12:32

      Danke für dein Sein! Gerne möchte ich den Newsletter abonnieren ❤

      Reply
    Katja Benas 22. September 2020, 12:32

    Danke für dein Sein! Gerne möchte ich den Newsletter abonnieren ❤

    Reply