≡ Menu
Tagesenergie

Mit der heutigen Tagesenergie am 30. Juni 2022 erleben wir den letzten Tag des Juni, sprich das Ende des Monats der Weiblichkeit. Dabei stellt der heutige Tag zusätzlich auch noch einen Portaltag dar, wodurch der Juni mit einem kraftvollen Portal endet und ebenfalls der Juli mit einer äußerst besonderen Energiequalität eingeleitet wird. Immerhin, diesbezüglich wirken dann ja auch noch die Energien des gestrigen Neumondes im Wasserzeichen Krebs auf uns ein (Nachwirkung). Und wie bereits innerhalb des gestrigen Tagesenergieartikels beschrieben, bescherte uns dieser Neumond ein überaus potentes Energiegemisch, das wiederum unsere emotionale Ebene in der Tiefe angesprochen hat.

Übergang in den Juli

Übergang in den JuliUnd parallel dazu bildete der Neumond ja auch noch eine sehr starke, aber auch heilsame Konjunktion zu Lilith (unsere Urweiblichkeit, Schattenthemen und tiefe emotionale Klärung). Hinzu gesellte sich dann auch noch die Sonne, die sich derzeit ebenfalls im Sternzeichen Krebs befindet und somit das gesamte Energiegemisch massiv potenzierte. Aus diesem Grund konnte uns der gestrige Tag auch rein von der energetischen Seite her sehr stark ansprechen. Ich selbst war zum Beispiel innerlich gefühlt ausgeknockt, was sich vor allem darin äußerte, dass ich mir nicht nur alte emotionalen Muster anschauen durfte, sondern es mir generell sehr schwer viel im Fluss zu sein. Viel mehr sagte mir mein gesamtes System, dass ich den Tag ruhig angehen lassen darf, statt mich wie in den Tagen davor in Schaffungsprozesse hineinzustürzen, wobei natürlich auch eine tiefe Meditation ein Schaffensprozess ist. Nun, die Energiequalität war extrem potent, wirkte in der tiefe auf unseren Emotionalkörper ein und führt uns diesbezüglich nun in den Juli hinein. Das heutige kraftvolle Portal, das definitiv Schleier rund um unseren eigenen Geist lichten kann (portaltagtypisch – unsere Anbindung zu oberen Sphären, sprich zum hohen Selbst = Hoher geistiger Zustand/Hohes Bild von dir selbst) leitet damit den Monat der Fülle ein. In diesem Zusammenhang verlassen wir damit einen energetisch sehr anspruchsvollen Monat und werden in den zweiten Sommermonat eintreten.

Der Monat der Fülle

TagesenergieLetztlich geht der Monat Juli dabei vollständig mit Sonne, Wachstum, Freude, mit der Ausbildung diverser Früchte/Beeren und vor allem mit einer übergreifenden Energie des „Ausschöpfens“ einher. Natürlich, seit der Sommersonnenwende werden die Tage wieder kürzer, wodurch wir uns wiederum auf einen gegenteiligen Umstand hinbewegen, doch dieser Prozess geschieht langsam in Etappen und macht sich erst so richtig Anfang September bemerkbar. Bis dahin möchte uns der Juli das Leben voll auskosten lassen und vor allem die Früchte unseres Schaffens ernten lassen. Die natürliche Energie der maximalen Fülle erreicht uns und fordert uns dazu, sich diesem natürlichen Grundgesetz anzuschließen. Uns allen steht im Kern größtmögliche Fülle und Freude zu. Und am Ende des Tages ist ein Zustand der kompletten inneren Fülle eng mit der Manifestation unseres höchsten göttlichen/heiligen Zustandes verbunden. Wir können daher den Juli optimal nutzen, um unser wahres inneres Wesen zu erkennen. Wir selbst sind die Quelle und verfügen über unendliche Potenziale. Wenn wir wieder unseren gigantischen Wert erkennen und vollständig danach leben, dann können wir nur dementsprechende heilige Umstände anziehen, die wiederum unseren inneren Wert bestätigen. Genau so funktioniert auch das Gesetz der Resonanz. Im Außen werden wir immer Umstände anziehen, die unseren derzeitigen Seinszustand bestätigen. Wenn du zufrieden bist, dann wirst du folglich Umstände anziehen, die dir einerseits bestätigen das du zufrieden bist und die dir auf anderen Seite noch mehr Grund geben zufrieden zu sein. Nun denn, lasst uns daher den letzten Juni Tag genießen und uns auf den Übergang in den Monat der maximalen Fülle freuen. Es wird besonders werden. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Leave a Comment

about

Alle Wirklichkeiten sind im eigenen heiligen selbst eingebettet. Man selbst ist die Quelle, der Weg, die Wahrheit und das Leben. Alles ist eins und eins ist alles - Das höchste Selbstbild!