≡ Menu
Reinigung

Wenn der Tag der Reinigung nah ist, dann werden Spinnweben hin und her über den Himmel gezogen. Dieses Zitat stammt von einem Hopi Indianer und wurde am Ende des Experimentalfilmes „Koyaanisqatsi“ aufgegriffen. Dieser besondere Film, in dem fast keine Dialoge oder Schauspieler vorkommen, verdeutlicht dabei die Eingriffe des Menschen in die Natur und ebenfalls die damit verbundene unnatürliche Lebensweise der System geprägten Zivilisation (die Menschheit in der Dichte). Darüber hinaus macht der Film auf auf Missstände aufmerksam, die aktueller nicht sein könnten, denn insbesondere in der heutigen Zeit herrscht auf unserer Erde eine große Disharmonie oder besser gesagt ein übergreifendes gestörtes Gleichgewicht vor, das hauptsächlich durch eine Menschheit entstanden ist, die wiederum über keinerlei Anbindung zu ihrem eigenen göttlichen Urgrund verfügt.

Die Ursachen der aus dem Gleichgewicht geratenen Welt

Welt aus dem GleichgewichtIn diesem Zusammenhang wird es auch immer offensichtlicher, dass dieser chaotische und kriegerische Umstand auf der Erde kein Resultat des Zufalls ist (an dieser Stelle sei gesagt, dass sowieso alles auf wirkungserzeugende Ursachen zurückzuführen ist. Und sämtliche Ursachen sind dabei durch Geist entstanden), sondern durch Menschen erschaffen und aufrechterhalten wurde, die wiederum ein Leben in geistiger Limitation leben. Ein verschlossenes bzw. ein stark blockiertes Herzfeld, ein mangelndes Bewusstsein über den eigenen wahren geistigen Urgrund und ein systemgeprägter bzw. unnatürlicher Lebensstil, man könnte auch von einem auf Schwere basierenden Geist, Körper und Seele System sprechen, stellen diesbezüglich die Hauptauslöser für die ständige Manifestation einer aus dem Gleichgewicht geratenen Welt dar (eine disharmonische innere Welt, die permanent ein Ungleichgewicht im Äußeren erzeugt). Eine fehlende Naturverbundenheit, eine belastende Behandlung von Fauna und Flora, ein Leben das konträr zu sämtlichen Naturzyklen stattfindet, ein urteilender Geist, mangelnde Selbstliebe und folglich mangelnde Güte und Liebe, die wir unserem Gegenüber entgegenbringen, ein mit Groll aufgeladenes Bewusstsein und ein genereller Suchtbasierender und unnatürlicher Lebensstil, all das sind Folgen der in Dichte verwurzelten Zivilisation. Dennoch befindet sich die Menschheit inzwischen in einer Phase, in der sie immer mehr in Kontakt mit ihrem eigenen wahrhaftigen Urgrund gelangt und dementsprechend damit begonnen hat, ihre eigenen Urwunden zu heilen.

Eingriffe in die Natur

ReinigungWir sind daher dabei, uns aus unserem eigenen selbstgeschaffenen Gefängnis zu befreien, wodurch wir wieder ein Selbstbild mitsamt Seinszustand aufleben lassen, der Heilung in die Welt und ebenfalls in das Kollektiv hineinfließen lässt. Die Erzeuger und Profiteure der belasteten Zivilisation sind genau so dabei, die Kontrolle über das leichter werdende Kollektiv zu verlieren. Und das zu Beginn genannte Zitat verdeutlicht uns was das betrifft, dass wir uns in der Zeit befinden, in der wir immer stärker auf das Ende dieser alten Welt zusteuern. Letztendlich lässt sich nämlich das Zitat des Hopi-Indianers perfekt auf die heutige Zeit übertragen, denn das beschriebene Spinnweben Phänomen ist bereits seit Jahren am Himmel sichtbar. Per Geoengineering, was den großräumigen Eingriff mit technischen Mitteln in geochemische oder biogeochemische Kreisläufe der Erde bezeichnet, wird beispielsweise seit Jahren massiv in unser Wetter eingegriffen und immer mehr Menschen hinterfragen dabei nicht nur die teilweise extrem außer Kontrolle geratenen Wetterphänomene, sondern ebenfalls die teils unnatürlich wirkenden Streifen Konstellationen am Himmel. Die häufig als Chemtrails bezeichneten Streifen, werden daher verstärkt hinterfragt. Inzwischen gab es sogar einige Gemeinden, insbesondere in den USA, die vor Gericht auf stark erhöhte Aluminium, Barium, Strontium und weitere belastende Stoffe auf Böden hinwiesen und diese Werte dabei selbst mit Geoengineering und den Streifen am Himmel, in Verbindung brachten. Natürlich werden medial große Diffamierungs-Kampagnen aufgefahren. Das Thema wird stark denunziert und es finden große Zensuren statt, insbesondere in Form der Beitragslöschung. Dennoch gibt es weltweit immer mehr Aufdeckungen dazu. Das Thema kann kaum noch geleugnet werden. Insbesondere, wenn man selbst damit beginnt den Himmel zu beobachten, denn es gibt Tage, an denen derart viele Trails den Himmel zieren, sodass dieser extrem unnatürlich wirkt.

Die große Zeit der Reinigung

ReinigungNichtsdestotrotz soll es in diesem Artikel nicht um die Herkunft oder gar um die Zusammensetzung der Streifen an sich gehen, sondern viel mehr darum, dass das Zitat des Indianers auf die aktuelle Zeit zutrifft. Der Himmel an den unterschiedlichsten Orten und ebenfalls in den unterschiedlichsten Ländern, weist unzählige der Trails auf. Die Spinnweben zieren den Himmel und deuten daher auf einen kommenden Tag der Reinigung hin. In diesem Zusammenhang befinden wir uns auch in der Endphase der Deinstallation des alten Systems. Die ethisch, geistig und moralisch blockierte Zivilisation ist dabei aus ihrem Kokon auszubrechen und durchläuft eine Tiefenverwandlung. So gesehen sind es Zeiten der übergreifenden Reinigung, in denen wir uns befinden und sämtliche Wahrheiten, beispielsweise Wahrheiten über die wahre Menschheitsgeschichte oder über unser echtes Erbe, sprich über die wahrhaftigen geistigen Fähigkeiten eines jeden Menschen, sind dabei an die Oberfläche zu gelangen. Natürlich, wie ein entsprechender Tag der Reinigung dann wohl aussehen mag, dazu können wir alle unser eigenes Bild machen. Fakt ist jedoch, dass die derzeitige Welt auf ihr Ende zusteuert und das ein neuer kollektiver Geist am entstehen ist.

Alles ist Energie Newsletter
Du möchtest auf dem Laufenden bleiben, dann trage dich gerne in unseren kostenlosen Newsletter ein.
🙂

Aber gut, bevor ich den Artikel beende möchte ich noch einmal darauf verweisen, dass ihr den Inhalt ebenfalls in Form eines Artikel Readings auf meinem Youtube Kanal, auf Spotify und auf Soundcloud findet. Das Video ist hier drunter eingebettet und die Links zur Audioversion findet ihr im Folgenden:

Soundcloud: https://soundcloud.com/allesistenergie
Spotify: https://open.spotify.com/show/4JmT1tcML8Jab4F2MB068R

In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Leave a Comment

about

Alle Wirklichkeiten sind im eigenen heiligen selbst eingebettet. Man selbst ist die Quelle, der Weg, die Wahrheit und das Leben. Alles ist eins und eins ist alles - Das höchste Selbstbild!