≡ Menu
Heilung

Schon seit jeher bzw. innerhalb der letzten düsteren 3D Jahrhunderte war die menschliche Zivilisation auf der Suche nach Möglichleiten, um Krankheiten bzw. innere disharmonische und belastende Prozesse heilen zu können. Auf der anderen Seite hat sich ein Großteil der Menschheit, hauptsächlich aufgrund eines begrenzten geistigen Zustandes dem Trugschluss hingegeben, dass es gewisse Erkrankungen gibt, die man von Natur aus immer wieder durchleben muss, beispielsweise gängige Infekte die man innerhalb eines Jahres gelegentlich durchlebt. Doch letztlich herrschten diesbezüglich große Fehlannahmen vor, Fehlannahmen die Resultat eines schweren/unwissenden geistigen Zustandes waren. Mal abgesehen davon, dass so gut wie eine jede chronische Krankheit bzw. generelle innerliche Krankheiten heilbar sind, ist es zwingend erforderlich diesen Umstand aus einem anderen geistigen Zustand heraus zu betrachten. Was das betrifft stellen die meisten Krankheiten nämlich Entgiftungsprozesse des eigenen Geist, Körper und Seele Systems dar.

Krankheiten sind Heilungsprozesse

HeilprozesseEin grippaler Infekt ist im Grunde genommen ein reiner Entgiftungsprozess des eigenen Organismus. Die an entsprechenden Stellen vermehrt auftretenden bakteriellen Stämme sind nicht unser Feinde, sondern viel mehr wichtige Begleiter, die in einem solchen Fall Teil eines intelligenten Reinigungsprozesses sind und dementsprechend den Organismus darin unterstützen Schlacken, Gifte, Säuren und schwere Energien aus den belasteten Bereichen herauszulösen. Dieses grundlegende Entgiftungs/Heilprinzip lässt sich dabei auf fast eine jede Krankheit übertragen (natürlich gibt es auch Ausnahmen, welche aber die Regel bestätigen). Krebs, sprich ausgeartete Zellmutationen sind, abseits ihrer geistigen Ursache (die noch im Detail erläutert wird), zurückzuführen auf ein übersäuertes, Mineralstoffarmes, sauerstoffarmes und entzündungsträchtiges Zellmilieu. Der Organismus versucht durch entsprechende Mutationen die Mangelzustände auszugleichen bzw. lassen diese Mängel die Zellen ausarten (der Organismus versucht sich zu heilen, was aufgrund fortlaufender Vergiftungszufuhr erschwert wird). Letztendlich resultieren daher genau diese Mangelzustände in chronische oder gar schwerwiegende Krankheitsbilder, wenn sie nicht behoben werden. Eine Krankheit, im Übrigen ein Wort das zur 3D Welt perfekt passt (denn die alte Welt sieht und spricht in Frequenzen, die wiederum die Information von „Krank“, statt „Heil“ in sich tragen – Krankenhäuser statt Heilungshäuser – die Information des „Krank seins“), stellt im Grunde genommen aber nichts anderes als einen Heilungsprozess des eigenen Organismus dar. Alleine diese Sichtweise versorgt unser eigenes Energiesystem bereits mit deutlich heilsameren Informationen (denn es ist eine leichte/heilsame Sichtweise – ein harmonischer Glaubenssatz). Statt sich zu sagen „ich bin krank“, erhalten unsere Zellen die Information „Ich durchlaufe einen Heilungsprozess“. Und da Geist über Materie herrscht und all unsere Zellen vollkommen auf unsere eigenen Gedanken, Empfindungen bzw. auf unsere geistige Ausrichtung reagieren ist es von größter Wichtigkeit ihn wieder in einen Raum der Heilung auszurichten. Was das betrifft gibt es daher auch zwei fundamentale Aspekte, durch die wir ganzheitlich und vor allem dauerhaft unser gesamtes System in einen heilsamen Zustand halten können. 

Die Heilkraft deines Selbstbildes 

Die Heilkraft deines Selbstbildes Der wichtigste Punkt stellt natürlich die Heilkraft unseres eigenen Selbstbildes bzw. unseres eigenen Geistes dar. In diesem Zusammenhang wirkt nämlich unser gesamtes geistiges/gedankliches Spektrum permanent auf unseren eigenen Organismus ein. Je heiler bzw. heiliger/geheilter das Bild ist, das wir von uns selbst haben, desto harmonischer ist der Einfluss auf unsere Zellen. Ein großes Selbstbild, in dem man sich selbst als heilig (heiliges Wesen, die Quelle, Schöpfer, Gott) anerkennt und vor allem heilig erfühlt (als reines Bewusstsein höchste Bilder/Identifikationen bereisen/annehmen), in dem man sich über die eigenen geistigen Fähigkeiten vollkommen bewusst wird sorgt daher mit dafür, dass wir unseren Zellen permanent heile Informationen zukommen lassen. Aus diesem Grund sehen auch nicht nur viele tiefgreifend spirituelle Menschen deutlich jünger als andere Gleichaltrige aus, sondern sie werden auch so gut wie nie krank (und konnten bereits viele chronische Erkrankungen und Probleme heilen). Dasselbe kann ich auch nur von mir berichten, seitdem ich wach geworden bin und in der Folge mein Selbstbild und meine geistige Ausrichtung auf Heiligkeit ausrichtete, wurde ich so gut wie garnicht mehr krank. In den letzten Jahren, sprich seit 2014 höchstens 2-3 mal und einmal trank ich versehentlich abgestandenes/kontaminiertes Wasser. In unserem Geiste liegt halt die größte Schöpferkraft überhaupt verborgen und wir können damit Welten (unseren Organismus/uns selbst) zerstören oder heilen. Wer immer wütend ist, sich aufregt oder permanent in Angst ist, der versorgt sein Zellmilieu wiederum mit disharmonischen Informationen bzw. schweren Energien (doch sollten wir uns erleichtern, statt be-schweren). Die Zellen reagieren ansonsten auf den eigenen disharmonischen Geist und der Körper schüttet Stresshormone aus. Der gesamte eigene Organismus wird dadurch permanent erschüttert. So wie es auch ein kleines Selbstbild und ein schwacher/unwissender/unheiliger Geist bewirkt (ein Zustand in dem keinerlei Bewusstsein über die eigene Heiligkeit vorherrscht).

Deine Glaubenssätze schaffen Heilung oder Zerstörung

Er ist nicht imstande seine Zellen und vor allem sein Energiesystem mit der Information der Heilung zu versorgen, stattdessen badet er in Hilflosigkeit und Glaubenssätzen die ihn schwächlicher werden lassen („ich bin krank“, „ich werde krank“, „jetzt ist wieder Grippesaison ich muss aufpassen“, „ich werde nun mal älter“, „ich bin unbedeutend“ usw.). Die Folge ist dann immer die Entstehung von Mangelzuständen, die dann in „Krankheiten“ münden. Dasselbe gilt daher auch für innere Konflikte, Unerfülltheiten und tiefe Traumata. Wie sagt man doch so schön, nicht der Rücken schmerzt, sondern viel mehr die Last, die wir uns selber aufgebürdet haben. Im Grunde ebnen sämtliche unausgeglichene innere Zustände die Entstehung von den unterschiedlichsten Mangelzuständen. Doch je heiliger/heiler wir werden, je mehr wir unseren eigenen Geist erheben und folglich durch unseren Geist/durch uns selbst pures Licht in unseren Körper einströmen lassen, desto schneller gelangt er in Heilung. Es ist daher von elementarer Bedeutung, dass wir wieder unseren eigenen Geist und damit einhergehend unseren Energiekörper zum leuchten bringen, dass Gegenteil von dem, was das System doch möchte. Deshalb ist auch auf dieser Seite die Information von Heilung, Heil sein, Göttlichkeit, Gott und Heiligkeit so stark präsent, es ist die Rückkehr zum Höchsten und ebenfalls zum freudvollsten, ausgeglichensten und heilsamsten Zustand. In der Welt wird permanent Angst und Chaos geschürt. Insbesondere die Scheinwelt möchte uns dabei mit allen Mitteln in ihre Wirklichkeit hineinziehen, damit wir uns durch Angst kränklich und kontrollierbar halten lassen. Beendet daher das Spiel der Begrenzung und beginnt damit euren Geist in höchsten Informationen zu baden. Wendet eure Energie der Heilung zu, statt dem System, statt der Spalterei, der Angst und der Disharmonie. Nicht umsonst wird der Liebe die mit Abstand stärkste Heilkraft überhaupt zugesprochen. Es ist die heilsamste Energie, die wir wiederum in unsrem Geiste aufleben lassen können. Und wer vollkommen in Selbstliebe, Liebe bzw. bedingungsloser Liebe badet, der erfährt zeitgleich auch vollkommen Heiligkeit, denn es gibt doch kaum etwas heiligeres/heilsameres, als Liebe vollkommen in den eigenen Geist einziehen zu lassen. Spontan und Wunderheilungen sind dann absolut möglich. Wie gesagt, eine jede Krankheit wird zu aller erst in einem konfliktreichen und schweren bzw. dunklen geistigen Zustand geboren.

Die Heilkraft einer natürlichen Ernährung

Natürliche ErnährungDer zweite wesentliche Aspekt zur Heilung des eigenen Systems, der natürlich direkt an unseren eigenen Geist gekoppelt ist stellt wiederum unsere Ernährung dar. Die Ernährung ist nämlich letztlich auch nur ein Produkt unseres eigenen Geistes. Die Wahl unserer täglichen Nahrungsmittel wird immer zuerst in unserem eigenen Geiste geboren, bevor wir die Wahl in die Tat umsetzen, so wie es mit allem in Existenz ist. Erst stellen wir uns etwas vor und im Anschluss lassen wir die Handlung auf stofflicher Ebene Wahrheit werden. Ein vollkommen schlafender (systemfolgender) Geist erschafft sich daher eine Wirklichkeit, in der seine tägliche Nahrungsmittel Wahl eher industrieller und unnatürlicher Natur ist. Das ist daher der zweite große Faktor, der wiederum eine Übervergiftung und folglich Mangelzustände hervorruft (abseits von Elektrosmog, zu wenig Aufenthalt in der Natur usw.). Durch die tägliche Aufnahme von unnatürlichen Nahrungsmitteln (Industrienahrung), die erstens mit unzähligen chemischen Zusätzen belastet ist und zweitens ein extrem niedriges Energieniveau aufweist, entziehen wir unserem eigenen Organismus permanent Energie. Auf der anderen Seite schafft er es nicht mehr die stetige körperliche Vergiftung auszugleichen, die Folge ist die Entstehung von akuten und langfristigen Krankheitsfällen. Und selbst ohne sämtliche chemische Zusatzstoffe schaden wir unserem Zellmilieu. Insbesondere sämtliche tierische Produkte, sämtliche Industrienahrung, Kaffee, generelle Suchtmittel und ebenfalls belastetes Trinkwasser (also Leitungswasser und die meisten Flaschenwasser) übersäuern unseren eigenen Körper ungemein. Unsere Zellen gelangen in einen sauren Zustand, die Sauerstoffsättigung wird über die Zeit gedrosselt und Entzündungen/Mangelzustände werden manifest.

Die heilsamsten Nahrungsmittel

HeilpflanzeDoch sagte bereits Hippokrates: „Lass deine Nahrungsmittel deine Heilmittel und deine Heilmittel deine Nahrungsmittel sein“. Die Energie der Heilung ist dabei in einer vollkommen natürlichen Kost verankert. Heilpflanzen, Süßgras, Sprossen, selbst gezüchtetes Gemüse/Obst, Beeren, Nüsse, Samen, Wurzeln, Baumharze (und Quellwasser), idealerweise in Rohform können unseren gesamten Organismus komplett verjüngen. Diesbezüglich habe ich ich auch einen guten Freund der 56 Jahre alt ist und dabei aussieht wie Anfang 40. Und was praktiziert derjenige, er lebt seit vielen Jahren ausschließlich von Rohkost. Natürlich, die Umsetzung einer Rohkost, insbesondere einer veganen Rohkost, sprich einer absolut natürlichen Ernährung ist alles andere als leicht, denn es geht mit der Auflösung und Überwindung sämtlicher tiefsitzender Konditionierungen und Abhängigkeiten einher. Es ist die Beendigung unserer Völlerei, die Überwindung eine der größten selbstauferlegten Begrenzungen überhaupt bzw. sogar die Bereinigung der größten Dominanz überhaupt (wir lassen uns kontrollieren). Nicht umsonst gilt Völlerei als eine Todsünde. Es ist eine permanente selbstauferlegte Verführung und Hingabe an die dichte Welt, durch die wir uns selbst permanent belasten und folglich unseren Alterungsprozess beschleunigen. Rohkost oder um es anders auszudrücken, eine vollkommen natürliche Ernährung trägt halt in sich eine unverfälschte und ursprüngliche Energiedichte.

Eine natürliche Ernährung

Gekochtes essen, das natürlich auch mal sehr wohltuend und belebend sein kann (gerade innerhalb eines krankheitlichen bzw. Heilungsprozesses kann eine Suppe sehr aufbauend sein), entsteht der große Nachteil, das nicht nur sehr viele Mikronährstoffe oder gar elementare Stoffe wie organischer Schwefel massiv zerstört werden, sondern es wird darüber hinaus auch noch das Energieniveau herabgesenkt. Im Grunde genommen können jetzt hier unzählige benachteiligende Prozesse aufgezählt werden, jedoch würde das den Rahmen dieses Artikels sprengen. Es ist eine Art der Verführung und Gewohnheit, der wir uns tagtäglich hingeben. Unverarbeitete Pflanzen aus der Natur tragen zum Beispiel im Kern eine solch hohe Energiedichte, weisen ein derart gewaltiges Vitalstoffspektrum auf, sodass sie unseren Geist vollkommen auf Ursprünglichkeit einschwingen lassen. Es sind halt die Stoffe und natürlichen Frequenzen, die uns unsere Mutter Natur zur wahrhaftigen Versorgung unseres Geist, Körper und Seele Systems dauerhaft zur Verfügung stellt. Heilpflanzen aus dem Wald, sprich Pflanzen die bei ihrer Entstehung und ihrem Wachstum permanent von den natürlichen Einflüssen des Waldes selbst umgeben waren, tragen das gesamte Energiespektrum des Waldes selbst in sich. Die Ruhe, das Farbenspiel, die natürlichen Klänge, der optimale Wald/Nährboden, all diese Informationen trägt die Pflanzen in sich und all diese Informationen gelangen beim Verzehr direkt in unsere Zellen. Heilsame Energien und Vitalstoffe strömen dann in unser Energiesystem, was als Resultat ein basisches, ausgeglichenes, sauerstoffreiches und entzündungsfreies Zellmilieu mit sich bringt, vor allem wenn sich der eigene Geist dann auch noch in einem ausgeglichenen Zustand befindet, wobei man natürlich auch hier festhalten muss, dass eine natürliche Ernährung den eigenen Geist verstärkt in einen Zustand des Einklangs hineinzieht, genau so wie ein heiliger/erhöhter Geist auf kurz oder lang eine heilsame Ernährung anzieht.

Bringe dein System zum leuchten

Letztendlich ist es daher diese besondere Kombination, durch die wir unseren gesamten Energiekörper zum leuchten bringen können. Es ist möglich sämtliche Zellen wieder vollkommen heil werden zu lassen. In dem wir den permanent durch unseren Geist vergiftenden Zustand beheben und im Anschluss nicht nur ein heiliges Bild von uns selbst aufleben lassen, sprich einen geheilten/erhöhten Bewusstseinszustand, sondern wir parallel dazu auch noch die natürlichste Energie über eine heilsame Ernährung in unseren Organismus einziehen lassen, desto schneller werden wir uns eine Physis erschaffen, die nahezu unzerbrechlich ist und voller Heilung strotzt. Die Möglichkeit zu einer solchen Veränderung liegt dabei wie immer in unserer eigenen Schöpferkraft. Wir selbst entscheiden welche Welt wir Wahrheit werden lassen. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Leave a Comment

about

Alle Wirklichkeiten sind im eigenen heiligen selbst eingebettet. Man selbst ist die Quelle, der Weg, die Wahrheit und das Leben. Alles ist eins und eins ist alles - Das höchste Selbstbild!