≡ Menu

Wie nun schon mehrfach auf “Alles ist Energie” angesprochen, erreichen uns seit einigen Monaten/Wochen starke elektromagnetische Impulse & im gesamten starke Einflüsse bezüglich der planetaren Resonanzfrequenz. Dabei waren die Einflüsse an manchen Tagen extrem stark, an anderen Tagen flachten sie wiederum ein wenig ab. Dennoch herrschte generell durchgehend ein frequenztechnisch sehr starker Umstand vor (die aktuelle Phase ist, zumindest aus energetischer Sicht betrachtet, so intensiv wie schon lange nicht mehr – Bezogen auf Juli/August/September 2018).

Möglichkeiten um starke elektromagnetische Einflüsse besser verarbeiten zu können

Entsprechende hochenergetische Tage, von denen es ja in der letzten Zeit sehr viele gab, dienen dabei auch vollkommen unserer eigenen seelischen und geistigen Entwicklung (selbstverständlich dient ein jeder Tag/Moment unserer eigenen Weiterentwicklung, jedoch ist dieser Umstand an entsprechend hochfrequenten Tagen besonders stark ausgeprägt). Man könnte auch sagen, das diese Tage ganz im Zeichen der Transformation und Reinigung stehen. Aus diesem Grund können wir uns an solchen Tagen auch einigen neuen Dingen bewusst werden und einen Lebensumstand erfahren, an dem wir mit unserem eigenen Seinszustand, insbesondere bezogen auf schattenlastige Aspekte unseres Seinszustandes, konfrontiert werden. In der Folge verspüren wir dadurch den Drang in uns, Veränderungen manifest werden zu lassen (die Schaffung eines hochfrequenten Bewusstseinszustandes). Die Manifestation eines übergreifenden Ziels, sprich die Öffnung unserer Herzen und eine damit verbundene Erfahrung von mehr Liebe (Selbstliebe), wird daher an entsprechenden Tagen massiv beschleunigt (denn solche Tage fordern uns, wie zuvor schon erwähnt dazu auf, einen “ausgeglicheneren” Lebensumstand manifest werden zu lassen). Dennoch können solch hochfrequente Tage sehr nervenaufreibend sein und als anstrengend empfunden werden. Ob Kopfschmerzen, Müdigkeit, ein Mangel an Lebensenergie oder gar lethargische und depressive Verstimmungen, diese Tage führen häufig zu erschöpfenden Umständen (das Alte möchte “los-gelassen/sein-gelassen” werden, – aus dem Schatten ins Licht, – das Neue annehmen). Doch was können wir dagegen tun. Wie können wir mit den starken energetischen Einflüssen besser umgehen? Wie können wir diese Energien besser integrieren? Nun, auch hierzu habe ich schon einige male Tipps preisgegeben und im Grunde genommen muss ein jeder Mensch für sich selbst herausfinden, was ihm am Besten hilft. Dennoch gibt es Möglichkeiten, die einem jeden Menschen weiterhelfen können. Wenn wir beispielsweise merken, dass wir mit den Einflüssen nur schwer umgehen können und uns gegebenenfalls gerädert fühlen, dann ist Ruhe angebracht.

Wenn wir selbst feststellen, das uns die starken energetischen Einflüsse belasten, ja, diese uns sogar richtig zusetzen, dann sollten wir uns der Ruhe hingeben und Entspannung walten lassen..!!

Wir sollten uns dann der Meditation hingeben (was nicht zwingend meint sich in den Lotussitz zu begeben, – Meditation bedeutet nachdenken/nachsinnen), sprich wir sollten uns einfach ausruhen und dabei in aller Ruhe über unser Leben, über das Tagesgeschehen, die Welt oder gar über freudige Dinge nachdenken. Wenn ich beispielsweise selbst merke, das ich mich aufgrund dessen nicht all zu gut fühle, dann begebe ich mich gerne ins Freie und lasse die wärmende Strahlung der Sonne auf mich einwirken (wenn diese nicht durch Haarp bedingte Wolkenteppiche verdeckt wird).

Sich der Ruhe hingeben

Sich der Ruhe hingebenLetztendlich entsprechen gewisse Momente dann auch einer Form der Meditation und lassen mich nicht nur zur Ruhe kommen, sondern mich ebenfalls achtsamer werden. Was das betrifft sollten wir die Sonne auch immer als Energiequelle für uns nutzbar machen. Diesbezüglich gibt es auch kaum etwas beflügelnderes, als sich der Sonne hinzugeben. Viele Menschen unterschätzen dabei auch häufig die heilenden Einflüsse der Sonne, ja, einige verbinden diese Kraftquelle sogar mit Hautkrebs und anderen Erkrankungen. Doch die Sonne schafft keine Krankheiten, sondern heilt viel mehr Krankheiten (was nicht bedeutet, dass empfindliche Menschen sich zu lange in der Sonne aufhalten sollten, man sollte Verbrennungen selbstverständlich meiden, genau so wie Sonnencreme, die wiederum unzählige Nachteile für unsere Haut mit sich bringt, – natürliche Sonnencreme: Hanföl, Kokosöl und co.). Auch könnte man sich in die Natur begeben und dort ein wenig entspannen. Zum Beispiel könnte man sich einfach in einen Wald (an eine angenehme Stelle) setzen und die natürlichen Klänge, Gerüche und Farbenspiele der Natur genießen. Es kann ebenfalls hilfreich sein, wenn man sich dann keinen geistigen Überlastungen hingibt und Sorgen beiseite schiebt. Der Fokus sollte dann verstärkt in der Gegenwart liegen, wodurch wir gedankliches Chaos meiden können. Auch eine natürliche Ernährung wäre dann von Vorteil, denn dadurch unterstützen wir unseren Körper bei der Aufnahme starker energetischer Einflüsse und können solch starke Einflüsse viel besser verarbeiten + integrieren. Viel frisches Wasser (am besten Quellwasser oder energetisiertes Wasser) wäre ebenfalls sehr empfehlenswert.

Ein jeder Mensch geht auf unterschiedliche Art und Weise mit elektromagnetischen Einflüssen um. Während sich eine Person wie ausgewechselt fühlt und sehr lethargisch gestimmt ist, könnte eine andere Person wiederum nur so voller Energie sprühen..!! 

Abseits dessen könnte uns dann auch Bewegung gut tun, beispielsweise längere Spaziergänge innerhalb der Natur. In diesem Zusammenhang sei auch gesagt, das Bewegung generell sehr gesund ist und diese nicht nur unserer eigenen Konstitution, sondern auch unserer eigenen geistigen Qualität zugute kommt. Mal abseits dessen das man sich dadurch dem Fluss des Lebens anschließt und der universellen Gesetzmäßigkeit von Bewegung, Schwingung und Rhythmen nachkommt. Und wenn all dies nicht helfen sollte, dann sollten wir uns wenigstens bewusst darüber werden, das unser eigenes Leid oder gar unser eigener derzeitiger schattenlastiger Umstand, insbesondere an energetisch starken Tagen, lediglich unserer eigenen Entwicklung dient und uns Gefühle empfinden lässt, die uns zwar unsere eigene fehlende (vorübergehende) göttliche Anbindung vor Augen führt, aber uns dennoch zugute kommen. Nun denn, im folgenden unten verlinkten Video gibt die Seelen-Therapeutin Janine-Wagner ebenfalls nochmal einige Tipps preis und erklärt, wie man mit starken elektromagnetischen Einflüssen umgehen sollte. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Du willst uns unterstützen? Dann klicke HIER

+++Insider-Wissen zu den erfolgreichsten Naturheilsubstanzen aus allen Kontinenten und Kulturkreisen dieser Welt+++

+++Folge uns auf Youtube und abonniere unseren Channel+++

Kommentare

Kommentare