≡ Menu
2023

Mit der heutigen Tagesenergie am 01. Januar 2023 wird das neue Jahr eingeleitet, zumindest das offizielle neue Jahr, denn wie in meinem neusten Video angesprochen, wird das neue Jahr an sich immer am 21. März eingeleitet, sprich der Zeitpunkt, an dem die Frühlingstagundnachtgleiche stattfindet, der Winter vollständig beendet wird, wir in die Energie des Gedeihens übergehen und parallel dazu dann auch noch der Tierkreiszeichenzyklus mit dem Wechsel der Sonne in das Sternzeichen Widder (zuvor Fische), von Neuem beginnt. Dennoch erleben wir nun das offizielle Neujahr und damit gehen wieder verschiedene Energiequalitäten einher.

 

2023Einerseits sei an dieser Stelle gesagt, dass natürlich, unabhängig vom wahren Neujahrsbeginn, dass gesamte Kollektiv auf ein neues Jahr eingestellt ist. Auch wenn wir uns immer noch im tiefen Winter und den damit einhergehenden Rauhnächten befinden und dementsprechend ein Umstand des Rückzuges und der Reflektion im Vordergrund steht, werden wir alle die starke Vorwärtsenergie zu spüren bekommen. Wie gesagt, dass gesamte Kollektiv befindet sich in einer Energie des Aufschwungs, des Neubeginns und der neuen Vorsätze und diese gebündelte kollektive Energie ist dabei so stark, sodass sie sich innerhalb unseres eigenen Feldes bemerkbar machen wird. Letztlich ist das daher schonmal eine grundlegende Qualität, die uns alle erreicht. Auf der anderen Seite steht das Jahr 2023 im Zeichen des Mars. Bis zum 21. März stehen die Monate noch im Zeichen des Jupiters, wodurch Expansion und Fülle im Vordergrund stehen bzw. die Schaffung einer Grundlage, die wiederum entsprechende Werte in kommenden Zeiten begünstigen wird, doch ab dann wird der neue Jahresregent Mars sein. Das Jahr 2023 wird ab diesem Zeitpunkt von einer starken vorwärtstreibenden Kraft geprägt werden. So ist Mars auch der Herrscherplanet vom Sternzeichen Widder. Im kommenden Jahr wird es also um die starke Manifestation eigener Projekte gehen. Wir selbst sollen lernen uns durchzusetzen, umzusetzen, eigenen Vorstellungen nachzugehen und generell steht die Auslebung unseres inneren Feuers im Vordergrund. Auf der anderen Seite steht der Mars auch für den Kriegsplaneten. Das muss aber nicht zwingend heißen, dass Kriege kommen, sondern viel mehr, dass wir innerliche Kriege gewinnen und ebenfalls einen Modus der Stärke und Umsetzung verankert sind. Wir dürfen lernen für unsere eigenen Bedürfnisse einzustehen, anstatt das wir uns immer wieder unterkriegen lassen. Im Kern kann man aber sagen, dass uns ein pures Feuerjahr bevorstehen wird.

Venus im Sternzeichen Wassermann

Venus im Sternzeichen WassermannNun, um dann direkt den Januar zu beleuchten, der Monat wird ebenfalls mit neuen Konstellationen einhergehen. Den Beginn macht dabei die direktläufige Venus, die am 03. Januar in das Sternzeichen Wassermann wechselt und uns dementsprechend eine neue Energiequalität bescheren wird. Mit dem Wassermannsternzeichen bricht dabei eine Zeit an, in der innerhalb unserer zwischenmenschlichen und partnerschaftlichen Verbindungen bzw. Liebe, Freiheit komplett im Vordergrund stehen wird. Es geht um einen Zustand der inneren Unabhängigkeit, in der wir selbst alle Fesseln lösen oder besser gesagt vollkommen losgelöst unseren Verbindungen nachgehen. Insbesondere steht dabei auch die Verbindung zu uns selbst im Vordergrund. Ohne Begrenzungen und Blockaden, möchte sich eine freie Liebe zu uns selbst manifestieren. Individualität und eine Barrierefreiheit möchte gelebt werden.

Vollmond im Krebs

Am 07. Januar erreicht uns dann ein kraftvoller Vollmond im Sternzeichen Krebs, der dann der Sonne im Sternzeichen Steinbock gegenüberstehen wird. Dementsprechend können wir dabei an diesem Tag ein äußerst empfindsames Gefühlsleben erfahren. So geht der Krebsmond generell mit einer empfindsamen und vor allem auf Familie ausgerichteten Gefühlswelt einher. In uns selbst kann dabei die Energie manifest werden, unsere Liebsten zu sehen. Empathie bzw. Mitgefühl werden ganz stark im Vordergrund stehen. Vielleicht zeigt uns der Krebsvollmond auch Umstände auf, bei denen wir es geschafft haben eine damit einhergehende Situation zu wandeln. Genau so kann unsere eigene Gefühlswelt stark beleuchtet werden. Wo gibt es zum Beispiel noch unerfüllte Verbindungen innerhalb unseres familiären Daseins. Welche Verstrickungen gibt es und wie können diese in Liebe und Einklang gebracht werden. Dank der erdigen Sonnenenergie (Steinbock) könnten wir dabei rational oder besser gesagt mit Bedacht an eine entsprechende Situation herantreten. Mithilfe unserer analytischen Fähigkeiten können dementsprechende Umstände genaustens untersucht werden. Lösungen werden gesehen.

Mars wird direktläufig

Am 12. Januar wird dann Mars im Sternzeichen Zwillinge wieder direktläufig. Ab diesem Zeitpunkt erreicht uns langsam aber sich eine starke Vorwärtsenergie, in der wir an Durchsetzungskraft gewinnen und vor allem Entscheidungen leichter treffen können. Insbesondere das luftige Zwillingssternzeichen neigt beispielsweise in seiner Festgefahrenheit dazu, in Extreme zu verfallen oder sich gar nicht entscheiden zu können. Mit seiner kommenden Direktläufigkeit wird diese Energiequalität aufgehoben und wir können verstärkt in unsere eigene Mitte finden. Statt in einem Stillstand zu verharren, gilt es Leichtigkeit, Luftigkeit und einen geselligen bzw. leichten Zustand wiederzuerlangen. Eine starke Energie der Umsetzung wird ab dann manifest.

Merkur wird direktläufig

Merkur wird direktläufigSechs Tage später, sprich am 18. Januar wird dann Merkur im Sternzeichen Steinbock langsam aber sicher wieder direktläufig. Dabei können sich ab dieser Zeit kommunikativ viele neue Wege erschließen. Genau so bricht dann eine Zeit an, in der es klug ist wichtige Entscheidungen zu treffen, Verträge zu unterzeichnen und Pläne umzusetzen, insbesondere Pläne, die mit der Veränderung bestehender dogmatischer Strukturen und Systeme einhergehen. Mit Ruhe, Bedacht und Erdung können wir, insbesondere aufgrund des damit einhergehenden Steinbockzeichens, viel Festigkeit und Ruhe in unsere Lebensumstände hineinbringen.

Sonne wechselt in den Wassermann

Am 20. Januar findet dann ein großer Wechsel statt, denn die Sonne wechselt in das Sternzeichen Wassermann. Somit bricht dann die Wassermannzeit an, sprich der tiefe Winter, in der unsere Essenz diesbezüglich beleuchtet wird. Dabei wird vor allem die Manifestation eines Zustandes im Vordergrund stehen, in dem wir Freiheit, Unabhängigkeit, Grenzenlosigkeit und eine gewisse Losgelöstheit erfahren möchten. Sämtliche Fesseln unsererseits kommen ans Licht und wir dürfen uns Aspekte unsererseits anschauen, in denen wir uns selbst stark limitiert halten. Auf der anderen Seite geht es dann auch im die Entfaltung unseres individuellen Ausdruckes, um die Hinterfragung bestehender Herrschaftssysteme und ebenfalls um die Manifestation unserer eigenen Individualität.

Neumond im Sternzeichen Wassermann

Genau einen Tag später, sprich am 21. Januar erreicht uns dann ein erneuernder Neumond im Sternzeichen Wassermann. Die Energie des Neumondes wird dabei mit einem inneren Neuanfang einhergehen, sprich vor allem mit der Schaffung eines inneren Raumes, in dem wir mehr Freiheit und Grenzenlosigkeit manifesteren. Es geht um die Überwindung des Alten und ebenfalls um die Schaffung einer auf Unabhängigkeit basierenden Gefühlslage. Der Mond selbst, der ebenfalls für das Verborgene steht, kann uns dann, insbesondere in Kombination mit der Wassermannsonne, unsere verstrickten Themen und Gefühlswelten aufzeigen. Wo halten wir uns selbst noch begrenzt und von welchen Gefühlen lassen wir uns selbst dominieren bzw. unserer eigenen Freiheit berauben? Die Manifestation einer befreiten bzw. auf Freiheit basierenden Gefühlswelt wird komplett im Vordergrund stehen.

Uranus wird direktläufig

Genau einen Tag später, sprich am 22. Januar, wird dann Uranus langsam wieder direktläufig. Der Herrscherplanet des Wassermanns sorgt in seiner Direktläufigkeit dafür, dass wir irdische Grenzen sprengen und unseren eigenen Geist in eine neue Richtung ausdehnen lassen möchten. Es geht dabei um die Manifestation unserer individuellen Freiheit, um die Schaffung von viel Freiraum, um persönliche Innovationen und ebenfalls um die Erneuerung unseres eigenen Systems. In seiner Direktläufigkeit können ebenfalls große Veränderungen erfahren werden. Wir sind revolutionär eingestellt und scheuen nicht dem Wandel. Auch Kollektiv betrachtet wird uns der direktläufige Uranus auf die Aufhebung bestehender Scheinstrukturen einstimmen.

Venus wechselt in das Sternzeichen Fische

Venus wechselt in das Sternzeichen FischeZu guter Letzt wechselt dann am 27. Januar die Venus in das Sternzeichen Fische. Das mit sehr viel Feinfühligkeit und Verträumtheit einhergehende Fischezeichen möchte Romantik, tiefe Sinneserfahrungen und Verbindung in der Liebe erfahren. So könnten wir uns ab dann generell dem übersinnlichen hingeben und einen starken Drang zum spirituellen verspüren. Unsere Liebe verlagert sich auf das Außergewöhnliche. Genau so könnten wir in dieser Konstellation die Tiefe innerhalb unserer zwischenmenschlichen und partnerschaftlichen Verbindungen spüren. Insbesondere beim Fischesternzeichen geht es auch immer um den Rückzug bzw. um die Tiefe unseres Seins. In der Zurückgezogenheit und in einem innerlich sehr angebundenen Zustand, können wir unsere inneren Wünsche und Sehnsüchte ergründen. Aus diesem Grund kann dann auch auch eine Sehnsucht nach einer erfüllten Liebe im Vordergrund stehen, was im Kern mit der erfüllten Liebe zu uns selbst einhergeht. Das Gefühl mit dem göttlichen Geflecht oder besser gesagt mit der Urquelle in der Welt und uns selbst eins zu sein, kann stark präsent sein.

Portaltage in 2023

Nun denn, unabhängig zu all den Konstellationen erreichen uns dann auch noch verschiedene Portaltage. Im Januar sind es dabei zwei, um genau zu sein am 12. und am 14. Januar. Erst in den kommenden Monaten erreichen uns dann wieder mehr Portaltage. Insbesondere im Sommer werden es sehr viele sein. Im Januar heißt es daher weiterhin, passend zu den Raunächten, Rückzug, Reflektion und Kraft in der Ruhe tanken. Lasst uns daher den Beginn des Januars zelebrieren und den zweiten Wintermonat willkommen heißen. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

 

Leave a Comment

about

Alle Wirklichkeiten sind im eigenen heiligen selbst eingebettet. Man selbst ist die Quelle, der Weg, die Wahrheit und das Leben. Alles ist eins und eins ist alles - Das höchste Selbstbild!