≡ Menu
totale sonnenfinsternis




Die heutige Tagesenergie am 04. Dezember 2021 wird hauptsächlich von den mächtigen Einflüssen einer totalen Sonnenfinsternis geprägt, die wiederum, zumindest in Mitteleuropa, von 06:29 Uhr bis 10:37 Uhr stattfindet (und dabei bis zu 4 Stunden andauert). Um 08:33 Uhr (der exakte Punkt natürlich von Ort zu Ort bzw. Land variierend) findet dabei die maximale Verfinsterung der Sonne statt, sprich der Moment der Totalität, der in diesem Zusammenhang dann genau 1 Minute und 54 Sekunden lang andauert. Somit erreicht uns heute ein mächtiges Ereignis von gewaltiger Tragkraft, das wiederum das Kollektiv energetisch neuausrichten wird und uns dementsprechend einen Zustrom an Fein/Lichtfrequenzen beschert, die für die Ausbildung unseres Lichtkörpers und vor allem für die weitere Ent–Wicklung des Kollektivs innerhalb von großer Wichtigkeit ist.

Die Totale Sonnenfinsternis

Totale SonnenfinsternisSo wird generell einer Sonnenfinsternis eine extrem starke Wirkkraft zugesprochen. Wenn sich der Mond (Neumond) vollkommen zwischen Erde und Sonne positioniert, sich dann die drei Himmelskörper auf einer geraden Linie befinden (perfekte Synchronizität) und in der Folge der vollständige Schatten des Mondes auf die Erdoberfläche fällt, wird in unserem Energiesystem ein ungeahnt tiefes Potenzial freigesetzt. Nicht umsonst galten Finsternisse innerhalb früherer Hochkulturen als hochmagische astrologische Ereignisse, die wiederum energetisch die gesamte Erde in ihrer Grundfrequenz verändern bzw. an sich sogar transformieren können. Die perfekte synchrone oder besser gesagt geradlinige Position aller drei Himmelskörper trägt alleine schon die maximale Kraft der Synchronizität in sich, sprich die Vollkommenheit, der Ausgleich, die Einheit, die wir in uns selbst wieder aufleben lassen sollen, zur Heilung/Ganzwerdung unseres eigenen inneren Seins (Rückkehr zum wahrhaftigen bzw. auf Ausgleich und Göttlichkeit basierenden Sein). Der vorübergehende manifest werdende Schatten möchte ebenfalls unsere tiefsten inneren Schatten sichtbar machen, sprich durchleuchten, damit wir uns unserer tiefsten inneren und häufig verdrängten Konflikte bewusst werden, wodurch wir fähig werden an diesen Stellen unsererseits Transformation einzuleiten. Der Neumond steht generell wiederum für die Manifestation und Ausrichtung auf neue Umstände, neue Bewusstseinszustände bzw. neue Welten denen wir uns doch öffnen sollen, statt weiterhin einen inneren Zustand der Verschlossenheit auszuleben.

Die Feuer Energie

Sonnenfinsternis Hinzu gesellt sich dann auch noch das Element Feuer, denn Sonne und Mond befinden sich beide im Sternzeichen Schütze. Somit wird die heutige totale Sonnenfinsternis zusätzlich von einem energetisch explosiven Element begleitet, was das Ganze Event deutlich impulsträchtiger werden lässt. Die Energie wird daher regelrecht explosiv und sehr transzendierend sein. Gegebenenfalls können sich auch viele uralte Muster in uns lösen, passend zum Schütze-Sternzeichen, – alte Glaubensmuster und konditionierte Weltbilder, deren Hüllen fallen. Übergreifend wird das sowieso ein großer Aspekt der heutigen Sonnenfinsternis sein, denn aktuell bricht die Wahrheit an allen Ecken durch und lichtet den durch das Scheinsystem geschaffenen Schatten. Alles möchte offenbart werden, die Schleier der Dunkelheit sollen zerfallen, sodass die Menschheit wieder mit der gesamten Wahrheit über ihr Sein (und der Welt → der eigenen Welt, denn alles ist eins) in übergreifenden Kontakt gelangt. Und genau auf diesen Offenbarungsumstand steuern wir gerade mit Höchstgeschwindigkeit zu. Das alte System ist uns nicht mehr dienlich, es geht nicht mehr mit der neuen hohen Schwingungsfrequenz und löst sich daher komplett auf. Das heutige Großevent spielt diesem Prozess dabei perfekt in die Karten und möchte uns mit einer gewaltigen Klarheit und dem Drang nach der Erfahrung und Manifestation einer neuen Welt versorgen. Nun denn, passend zur totalen Sonnenfinsternis möchte ich dazu auch noch einen spannenden Abschnitt von der Seite Newslichter.de zitieren:

Mit dem Neumond und gleichzeitiger totaler Sonnenfinsternis im Schützen am 04.12.2021 um 8:33 Uhr auf 13 Grad schließt sich ein Zyklus, der vor 19 Jahren im Dezember 2002 begann und es beginnt für uns alle ein neuer karmischer Zyklus. Finsternisse gleichen einer kollektiven Einweihung. Es sind Momente intensiver Qualität: Die Zeit scheint schneller und langsamer zugleich zu vergehen, ein Gefühl, als würde sich etwas dehnen. Vergangenheit und Zukunft verschmelzen. Lassen wir wirklich los, entsteht ein Sog Richtung Zukunft. Eine totale Sonnenfinsternis ist mächtig und bedeutungsschwanger für die Bestimmung der ganzen Menschheit. Ein kollektiver Neubeginn ist möglich. Jetzt oder nie.

Zyklen kommen und gehen – so befinden wir uns stets im Wandel: etwas geht zu Ende, damit etwas Neues entsteht. Da dieser Neumond eine totale Sonnenfinsternis ist, ist dies die Chance für einen wirklich großen Neubeginn. Auch wenn diese Finsternis nicht in unseren Breitengraden sichtbar ist – sie ist dennoch mächtig! Tatsächlich schließen wir einen Zyklus ab, der vor 19 Jahren, im Dezember 2002, begann: eine totale, fast gradgenaue Sonnenfinsternis im Schützen, so wie diese. Sowohl die Sonnenfinsternis von 2002 als auch die von 2021 finden am absteigenden Mondknoten (Vergangenheit – der Drachenschwanz) statt. Dadurch enden sich wiederholende karmische Muster und die damit verbundenen Ereignisse. Wenn wir auf das Jahr 2002 zurückblicken, erkennen wir, dass die damaligen Ereignisse ausschlaggebend dafür waren, dass eine Tür sich für immer schloss und wir mit aller Konsequenz unseren Seelenweg einschlugen. Nicht selten fühlen sich diese Momente rückblickend schicksalhaft an.

Lasst uns daher die gewaltigen Einflüsse und explosiven Impulse der totalen Sonnenfinsternis willkommen heißen und mehr denn je unsere eigene Selbstverwirklichung in den Vordergrund stellen. Wir befinden uns in einer Zeit, in der es darum geht wieder zu unserer wahren Stärke und Reife zu finden. Ein Meisterprozess, der das gesamte Kollektiv greift und die menschliche Zivilisation zur Göttlichen aufsteigen lässt. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂




Leave a Comment

about

Alle Wirklichkeiten sind im eigenen heiligen selbst eingebettet. Man selbst ist die Quelle, der Weg, die Wahrheit und das Leben. Alles ist eins und eins ist alles - Das höchste Selbstbild!