≡ Menu

Am heutigen Tag ist es soweit und es erreicht uns der Beginn einer 10 tägigen Portaltagphase. Aus diesem Grund stehen uns, wie nun schon mehrfach angekündigt, 10 hochenergetische Tage bevor (bis zum 17. Februar), die nicht nur verstärkt unserem eigenen geistigen und seelischen Gedeihen dienen (Weiterentwicklung innerhalb des Prozess des geistigen Erwachens, – Ganzwerdungsprozess, Bewusstwerdung und bewusster Eintritt in unsere Göttlichkeit, – Herzenergie), sondern damit einhergehend auch für eine starke Selbstbeobachtung und Selbstreflexion zuständig sein können.

Beginn der 10 tägigen Portaltagphase

Beginn der 10 tägigen PortaltagphaseAbseits dessen könnten wir mit einigen unserer eigenen alten Muster auf direkte Art und Weise konfrontiert werden. Portaltage dienen halt immer unserer eigenen geistigen Entwicklung und spülen ebenfalls Konflikte in unser Tagesbewusstsein, durch die wir nicht nur immer wieder eigenen Grenzen unterliegen, sondern uns ebenfalls immer wieder in einen Bewusstseinszustand hineinbegeben, der von einer “niedrigen” Frequenz geprägt wird. Aus diesem Grund kann es auch ganz stimmig sein, den kommenden Tagen mit einer gewissen Achtsamkeit zu begegnen, einfach um noch bewusster die Tage zu erleben und um ebenfalls die Auswirkungen eigener geistiger Ausrichtungen zu spüren, denn gerade an Portaltagen kann es vorkommen, das wir entsprechende Auswirkungen viel stärker wahrnehmen. Unseren inneren Raum, den wir als Schöpfungsraum bezeichnen können, sollten wir von daher in eine Richtung ausdehnen, die von Gedeihen und Wachstum begleitet wird (ja, polaritäre Erfahrungen dienen auch unserem eigenen Wachstum, doch darum geht es hier nicht, viel mehr darum, nun den Nutzen aus entsprechenden Erfahrungen zu beziehen, die damit einhergehenden Lehren zu erkennen, um anschließend einen harmonischeren Lebensumstand erschaffen zu können, – gerade in der Portaltagphase ist da sehr vieles möglich, denn diese Tage stehen ganz im Zeichen der Reinigung, der Transformation und der Heilung, – Seelenheil). Nun, bezüglich der Portaltage möchte ich ansonsten auch nochmal einen Abschnitt von der Seite danielahutter.com zitieren:

“Heute ist ein Portaltag. Der Ursprung um dieses Wissen findet sich im Kalender der Mayas und ihrer Zuordnung der Zeitqualitäten. Vielen Menschen spüren die “besonderen Energien” dieser Tage – können ihre Empfindung aber nicht direkt zuordnen. So sind manche besonders dünnhäutig und emotional, manche Menschen träumen intensiv – andere spüren die Energien körperlich mit Kopfschmerzen, Schwindel, Müdigkeit, unruhigem Schlaf oder auch emotionaler Gereiztheit.

An Portaltagen ist die Schwingung sehr hoch, die kosmischen Einflüsse besonders. Diese tragen auch uns in unserem DaSein und ermöglich somit leichteren Zugang “zur anderen Seite”, zur eigenen Tiefe, zu den Themen der Seele.”

Letztlich beschreibt dabei auch dieser Abschnitt die Portaltage sehr treffend und verdeutlicht nochmal das immense Potenzial, das von einem Portaltag und insbesondere von einer Portaltagserie, ausgeht. Dennoch heißt das nicht, das diese Tage zwingend als anstrengend oder gar ermüdend erfahren werden müssen. Einerseits fließen hier wie immer unsere persönlichen Themen/Konflikte, die wir derzeit bearbeiten, mit hinein, andererseits unser individueller Umgang mit diesen Themen/Konflikten und andererseits ist hier auch unsere innere Einstellung ganz entscheidend. Wir selbst wirken halt permanent als Schöpfer und gestalten unsere eigene Welt selbst. Unsere Glaubenssätze sind daher ganz entscheidend. Vor einigen Jahren habe ich die Portaltage beispielsweise immer aus einer kritischen Sicht heraus betrachtet und war schon im Vorfeld sehr negativ gestimmt, sprich ich habe mir innerlich gesagt, das ich mich an diesen Tagen sicherlich schlecht fühlen werde und folglich ist auch genau das immer eingetroffen.

Eine der letzten menschlichen Freiheiten ist, seine Einstellung unter welchen Umständen auch immer frei wählen zu können und einen eigenen Weg wählen zu können. – Viktor Frankl..!!

Irgendwann ist mir meine disharmonische Einstellung bezüglich der Portaltage aber bewusst geworden und ich fragte mich, warum ich meine eigene Schöpferkraft dafür verwende, entsprechende Umstände anzuziehen (mein Glück sogar von diesen Tagen/gedanklichen Mustern/äußeren Umständen abhängig mache), statt mich darauf zu freuen. Seitdem habe ich meine Einstellung zu den Portaltagen geändert und freue mich viel mehr auf diese Tage, weiß das sie mit magischen Momenten/Situationen einhergehen werden und für mein Gedeihen von großem Vorteil sind. Aufgrund dessen erlebe ich diese Tage nun völlig anders und ziehe viel mehr beflügelnde Situationen, an entsprechenden Tagen, in mein Leben. Glück ist halt am Ende des Tages nichts das uns einfach so zufliegt, sondern alles ist letztlich auf unsere Glaubenssätze, Überzeugungen, unser Selbstbild oder um es klar auszudrücken, auf unseren eigenen Geist zurückzuführen. Wir können uns daher auch in den Folgetagen äußerst gut fühlen und uns für das Glück, innerhalb unseres Geistes, entscheiden. Wie gesagt, diese Tage bringen ein immenses Potenzial mit sich und vor allem eine unwahrscheinlich starke Energie und diese Energie können wir uns zunutze machen. Uns erreicht daher nun eine wahrlich besondere und vor allem magische Phase. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Ich bin dankbar für eine jede Unterstützung 🙂 

Tagesfreude am 08. Februar 2019 – Jedes Leben ist kostbar
Freude des Lebens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − 10 =