≡ Menu
mondfinsternis




Die heutige Tagesenergie am 19. November wird von einem äußerst mächtigen Ereignis geprägt, denn einerseits wird um 10:02 Uhr ein Vollmond im Sternzeichen Stier manifest, andererseits erreicht uns parallel dazu eine partielle Mondfinsternis, um genau zu sein ist das sogar die längste partielle Mondfinsternis seit Jahrhunderten, denn die gesamte Finsternis läuft bis zu 6 Stunden, was das Letzte vor rund 600 Jahren stattgefunden haben soll. Somit wird uns über mehrere Stunden hinweg eine starke Energieeinströmung erreichen, denn insbesondere Mond und Sonnenfinsternis gehen nicht nur mit einer starken Grundfrequenz einher, sondern beide Ereignisse stehen diesbezüglich generell auch noch für beeindruckende Aspekte, die wiederum in uns selbst zum Vorschein gebracht werden können.

Mondfinsternis Energie

Mondfinsternis Energie

Dabei tritt der Mond um 06:00 Uhr herum in den den Erdschatten der Erde ein, wodurch die partielle Mondfinsternis ausgelöst wird. Zwischen 09:00 Uhr und 10:00 Uhr erreicht sie dann ihren Höhepunkt und um 12:00 Uhr findet dann der Abschluss statt (im Übrigen ist die Mondfinsternis in unseren mitteleuropäischen Ländern kaum zu sehen, dennoch aber sonst fast überall auf der Welt, sprich in Nord und Südamerika, Europa und großen Teilen Asiens). Ebenfalls erscheint der Mond dabei häufig rötlich (weshalb hier gerne die Rede von einem Blutmond ist), da einige wenige Sonnenstrahlen, trotz der Verdunkelung, von der Erdatmosphäre auf die Mondoberfläche umgeleitet werden. Dennoch, abseits des magisch anzusehenden Schauspiels, steht dabei insbesondere die unglaubliche Macht dieses besonderen Ereignisses im Vordergrund. Die Verdunkelung steht was das betrifft auch für eine vorübergehende Verdunkelung unserer weiblichen Aspekte (Mond = Weibliche Anteile | Wir tragen beides in uns, weibliche und männliche Energien), die in diesem Zusammenhang verstärkt beleuchtet werden. Unabhängig davon steht die Verdunkelung des Mondes aber generell auch für eine Aufdeckung unserer tiefsten inneren Unerfülltheiten, Verdunkelungen und Konflikte, die nun beleuchtet werden, ein Umstand der am Ende des Tages immer einen starken Heilungsprozess in Gang setzt, eine Heilung unseres Energiesystems. Aus diesem Grund wird eine partielle Mondfinsternis mit der Aufdeckung tief verborgener Konflikte in Verbindung gebracht, wodurch wir wieder mehr dazu fähig werden unsere wahrhaftigen Potenziale und Kräfte zu entfalten. Es ist die Offenlegung und Konfrontation mit uralten Mustern, wodurch wir fähig werden aktiv unsere Unerfülltheiten zu wandeln.

Sonne im Sternzeichen Skorpion

Aus diesem Grund haben auch frühere Hochkulturen einer Mondfinsternis immer ein sehr starkes Potenzial zugesprochen. Nichts geschieht halt ohne Grund und im Kern übt alles einen energetischen Einfluss auf uns aus. Und da der Mond passend dazu dann auch noch im Sternzeichen Stier ist (erst um 15:36 Uhr wechselt er dann in das Sternzeichen Zwillinge), können uns passend dazu dann auch noch tiefsitzende Gewohnheiten verstärkt bewusst werden, sprich tägliche Routinen und belastende Handlungen, die wir sonst gerne verdrängen bzw. in den Hintergrund rücken lassen. Hinzu kommt dann noch der Umstand, dass sich die Sonne weiterhin im Sternzeichen Skorpion befindet. Das energetisch starke Sternzeichen „sticht“ dabei nochmal zusätzlich in unsere Wunden bzw. in unsere innere Welt hinein und wird daher nochmal die generelle Wirkung der Mondfinsternis verstärken, denn kaum etwas kann so viel in uns hervorholen, wie es doch beim Sternzeichen Skorpion der Fall ist. Nun denn, so oder so erreicht uns heute ein frequenztechnisch besonderer Tag und wir können stark davon ausgehen, dass uns Codierungen und Impulse erreichen werden, die unzählige viele Prozesse in unserem energetischen System aktivieren werden. Ein weiterer wichtiger innerhalb des aktuellen Aufstiegsprozesses steht uns daher bevor. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Weitere spannende Informationen:  Folgt Alles ist Energie auf Telegram




about

Alle Wirklichkeiten sind im eigenen heiligen selbst eingebettet. Man selbst ist die Quelle, der Weg, die Wahrheit und das Leben. Alles ist eins und eins ist alles - Das höchste Selbstbild!