≡ Menu
wintersonnenwende




Die heutige Tagesenergie am 21. Dezember 2021 wird abseits des sechsten Portaltages und der damit einhergehenden mächtigen Energie, von den Einflüssen der heutigen Wintersonnenwende begleitet. Die Wintersonnenwende markiert dabei, genau so wie die Sommersonnenwende, einen der energetisch mächtigsten Tage im Jahr. So erreicht uns mit der Wintersonnenwende der dunkelste Tag im Jahr, an dem der kürzeste Tag und die längste Nacht des Jahres stattfindet (weniger als 8 Stunden). Aus diesem Grund stellt die Wintersonnenwende einen Zeitpunkt dar, ab dem bzw. dann im Anschluss die Tage langsam wieder heller werden und wir folglich mehr Tageslicht erfahren.

Energie der Wintersonnenwende

WintersonnenwendeSomit steuern wir nach der Wintersonnenwende auf die Wiederkehr des Lichtes zu und erleben folglich eine Rückkehr zur Lebendigkeit. Es ist daher ein energetisch sehr bedeutungsvoller Tag, nämlich der dunkelste Tag im Jahr (unsere inneren Schatten werden in der Tiefe komplett angesprochen, bevor sie dann vollkommen gelichtet werden können), der eine reinigende und vor allem besondere Eigenschwingung mit sich bringt (nach innen kehrend). Nicht umsonst wurde dieser Tag laut Überlieferungen von den unterschiedlichsten alten Kulturen und Hochkulturen ausgiebig gefeiert und man betrachtete die Wintersonnenwende als einen Wendetag, an dem das Licht wiedergeboren wird (die Rückkehr des Lichtes). Die heidnischen Germanen feierten zum Beispiel das besondere Jul-Fest (daher im Übrigen auch die weihnachtliche Tannenbaum Tradition), beginnend am Tag der Wintersonnenwende als Sonnen-Geburtsfest, das 12 Nächte andauerte und für das Leben selbst stand bzw. steht, dass Leben das langsam aber sicher wiederkehrt. Die Kelten fasteten wiederum am 24. Dezember aufgrund der hochmagischen Tatsache, dass die kosmische Kraft der Sonne 2 Tage nach der Wintersonnenwende wiederkehrt und betrachteten daher die Wintersonnenwende nicht nur als ein astronomisches Ereignis, sondern ebenfalls als einen Punkt des Lebenswandels. Letztlich wird daher auch mehr als deutlich, was für eine geballte Kraft in diesem Tag eingebettet ist und warum die damit einhergehenden Stunden eine transzendierende Magie in sich tragen (wertvolle Impulse für unseren Lichtkörper). Und da die heutige Wintersonnenwende ebenfalls mitten in einer Portaltagphase stattfindet, wird seine Wirkkraft nochmal umso stärker sein. Nun denn, passend zum heutigen besonderen kosmischen Ereignis, zitiere ich nochmal einen besonderen Abschnitt von der Seite taste-of-power.de:

„Die Geburt der Sonne steht für den Neubeginn allen Lebens. Der Kreislauf des Jahres beginnt von vorne. Das Licht triumphiert über die Dunkelheit. In der Nacht der Wintersonnenwende nehmen die Hexen von allem Abschied, was im Dunkeln verborgen bleibt und heißen das Licht willkommen. Diese Wandlung eignet sich hervorragend für ein spezielles Hexen Ritual zur Wintersonnenwende. Mit der Wintersonnenwende beginnt die Zeit der Rauhnächte. In der ersten Rauhnacht kehren wir zum Ursprung unseres Selbst zurück, wir finden unsere eigene Quelle. Aus dieser können wir in den kommenden Rauhnächten schöpfen.

Mit der Geburt der Sonne beginnt die Verbannung der Dunkelheit. Die Nächte werden wieder kürzer und alles was tot schien, erwacht zu neuem Leben. Die Wintersonnenwende ist der goldene Ausstieg aus der dunklen Jahreszeit, welche zu Mabon begann. Zur Sonnenwende greifen Sonnen-, Toten und Fruchtbarkeitsriten ineinander. Symbolische Handlungen unterstützen und aktivieren die Kraft des Menschen und der Natur. In der Nacht der Wintersonnenwende erfüllt sich das Versprechen der Wiedergeburt allen Lebens.“

In diesem Sinne, genießt daher die heutige hochmagische Wintersonnenwende und durchlebt die übergreifenden besonderen Energien, die uns wiederum zum Licht zurückführen werden. Passend zur aktuellen übergreifenden Phase des kollektiven Erwachens, das Licht kehrt wieder und flutet oder besser gesagt offenbart die gesamte Wahrheit über die Welt (unsere Welt/Scheinwelt). Die alte Welt löst sich auf. Bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂




Leave a Comment

about

Alle Wirklichkeiten sind im eigenen heiligen selbst eingebettet. Man selbst ist die Quelle, der Weg, die Wahrheit und das Leben. Alles ist eins und eins ist alles - Das höchste Selbstbild!