≡ Menu

Die heutige Tagesenergie am 23. September 2020 wird von den nachträglichen Einflüssen der gestrigen Herbst Tagundnachtgleiche geprägt und führt uns daher nun in die dunkelsten Jahreszeiten hinein. Passend dazu soll der heutige Tag ja auch erstmal einen der letzten wärmeren Tage in diesem Jahr markieren, sprich das Ende des Sommers bzw. das Ende der wärmeren Temperaturen, des Sommers, wird damit wahrlich eingeleitet (wobei ich gestehen muss, dass sich die vergangenen warmen Tage sehr seltsam oder treffender gesagt unnatürlich angefühlt haben, die Wärme und teilweise auch Hitze fühlte sich eher drückend an – künstlich hervorgerufenes Wetter/Haarp?).

Die Energie der abschließenden Monate

JahreszeitenWir werden daher nun im Eiltempo in den neuen Zyklus hineinkatapultiert und uns dabei innerhalb kürzester Zeit in dieser magischsten Jahreszeit wiederfinden. Wenn die Dunkelheit wieder früher einkehrt, die gefallen Baumblätter die Waldböden bedecken, wenn die untergehende Sonne die Natur in einem bräunlich/rötlich/goldenen Schimmer erstrahlen lässt, kaum eine Jahreszeit erzeugt eine dermaßen beeindruckende Atmosphäre wie es im Herbst der Fall ist, – pure Magie. Und einhergehend mit der aktuell unendlich heftig vorherrschenden Beschleunigung und vor allem der damit einhergehenden stark wachsenden Spiritualität im kollektiven Bewusstsein, sprich einhergehend mit der immer größer werdenden Wiederkehr des göttlichen Bewusstseins, wodurch man generell die Tage deutlich einzigartiger/magischer wahrnimmt, werden wir beeindruckende Umstände erfahren. Von Tag zu Tag schreitet der Zerfall der alten Welt auf unausweichliche Art und Weise voran und das Kollektiv erlebt dabei eine kaum zu erfassende Verwandlung. Die letzten 2020 Monate werden uns daher noch größtmögliche Fügungen bescheren. Es ist so gesehen der Abschluss eines der wichtigsten Jahre überhaupt, ein Jahr das nicht nur einen massiven Wendepunkt im kollektiven Erwachen einläutete, sondern auch den Grundstein für eine goldene Welt gelegt hat. Nach diesem Jahr wird diesbezüglich auch nichts mehr so sein wie es einmal war. Die Beschleunigung und vor allem die kollektive Transformation ist einfach zu stark vorangeschritten und hat gewaltige Umwälzungen ausgelöst. Hinzu gesellt sich dann noch der massive Spin unseres eigenen Lichtkörpers (Merkaba). Je mehr wir nämlich unsere eigene Frequenz erhöhen, sprich je lichter wir selbst werden, je geklärter, göttlicher und wahrhaftiger unser eigenes Selbstbild wird und vor allem je mehr man selbst die eigene selbstauferlegte Kleinhaltung bereinigt (sich selbst als klein und unbedeutend ansehen – sich selbst nicht als Schöpfer/Quelle/Gott anerkennen – das nicht erfühlen, man ist noch nicht im Zustand verankert, dass man alles im Außen doch selbst erschaffen hat, einfach da alles nur eine Projektion der eigenen inneren Welt darstellt. Alles erblickbare/wahrnehmbare basiert NUR auf der eigenen Vorstellung bzw. auf dem eigenen Geiste. Alles sind direkte Abbilder, resultierend aus der eigenen inneren Welt. Und diese Abbilder bzw. die gesamte äußere Welt, alles Gedanken, unser Geist und alle Vorstellungen sind wiederum Energie. Du liest daher gerade einen Artikel als Teil eines Umstandes, denn du dir selbst erschaffen hast, – du selbst hast diesen Artikel mit deinem Geiste geschöpft/wahr werden lassen – und dieses Prinzip ist auf ALLES ÜBERTRAGBAR – Die Gesamte Existenz ist ein Schöpfungsakt Gottes, sprich ein Schöpfungsakt des eigenen Schöpfer/Gottesgeistes?) und den Schein hinter der Welt erkennt, desto mehr erhöht sich der Spin unseres eigenen Lichtkörpers.

→ Bereite dich auf das vor, was kommen wird. Lerne dich selbst zu versorgen und nutze die HEILKRAFT der Natur. Eine detaillierte ANLEITUNG zum sammeln von Heilpflanzen. Maximale Naturverbundenheit!

Und da man sich selbst als Schöpfer bzw. als Urquelle alles im außen erschafft, kann man diesen Umstand auch 1:1 auf die äußere Welt bzw. auf das Kollektiv übertragen, das folglich ebenfalls eine massive Erhöhung im eigenen Spin tagtäglich erfährt. Das ist auch ein weiterer Grund, warum sich aktuell einfach alles beschleunigt anfühlt, warum ein jeder einzelne Tag wie im Flug vergeht und wir alle sämtliche Monate rasend schnell durchleben. Der Spin unseres eigenen Energiefeldes nimmt täglich zu und in diesem Jahr ist es so, dass dabei ein jeder Monat einen Quantensprung innerhalb unseres eigenen Lichtfeldes ausgelöst hat und auslöst. In den kommenden Tagen, Wochen und Monaten werden wir daher diesbezüglich eine Zuspitzung erfahren, wie es die Menschheit bisher noch nie erlebt hat und gewaltige Sprünge werden noch vollzogen werden. Dieser Herbst und Winter wird uns eine unglaubliche Energie bescheren. Und die gestrige Tagundnachtgleiche markierte dabei nochmal das übertreten einer neuen Schwelle. Eine Schwelle die uns von einem noch höheren/lichtvolleren Bewusstseinszustand trennte. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.