≡ Menu

Weiterentwicklung

“Falls du glaubst, dass du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist.” Dieses Zitat stammt vom Dalai Lama und verdeutlicht im Grunde genommen, dass wir Menschen keine vermeintlich kleinen Geschöpfe sind, die wiederum nur über

Wie schon in meinem letzten Artikel bezüglich der aktuellen Umbruchstimmung erwähnt, entsteht aktuell innerhalb der Bevölkerung ein immer naturnäheres und feinfühligeres Empfinden. Dabei erfahren wir eine massive Expansion unseres eigenen Bewusstseinszustandes und erlangen in der Folge nicht nur ein deutlich ausgeprägteres Interesse an fundamentalen spirituellen Ansätzen, sondern durchschauen ebenfalls,

Nun ist es wieder soweit und uns erreicht der sechste Neumond in diesem Jahr. Dabei kündigt dieser Neumond im Krebs mal wieder einige drastische Veränderungen an. Im Gegensatz zu den vergangenen Wochen, sprich der energetische Umstand auf unserem Planeten, der wieder stürmischer Natur war, was ja auch letztlich mit dazu führte, dass einige Menschen auf knallharte Art und Weise mit ihrem eigenen inneren Ungleichgewicht konfrontiert wurden, kommen jetzt wieder angenehmere Zeiten auf uns zu bzw. Zeiten, in denen wir voll und ganz unseres eigenes seelisches Potenzial entfalten können.

Das Leben eines Menschen wird immer wieder von Phasen geprägt in denen starke Herzschmerzen präsent sind. Dabei variiert die Intensität des Schmerzes je nach Erlebnis und führt häufig dazu das wir Menschen uns wie gelähmt fühlen. Wir können nur an das entsprechende Erlebnis denken, verlieren uns in diesem gedanklichen Chaos, leiden immer stärker und verlieren aufgrund dessen den Blick für das Licht das am Ende des Horizonts auf uns wartet. Das Licht das nur darauf wartet wieder von uns gelebt zu werden. Was viele in diesem Zusammenhang außer acht lassen ist das Herzschmerz einen wichtigen Begleiter in unserem Leben darstellt, dass ein solcher Schmerz das Potenzial einer enormen Heilung und Stärkung des eigenen Geisteszustandes birgt.