≡ Menu

Seit ungefähr zweieinhalb Monaten gehe ich täglich in den Wald, ernte dabei die unterschiedlichsten Heilpflanzen und verarbeite diese anschließend zu einem Shake (hier geht es zum ersten Heilpflanzen Artikel – Den Wald trinken – Wie alles begann). Dabei hat sich seitdem mein Leben auf ganz besondere Art und Weise verändert und wie bereits mehrfach angesprochen, konnte ich dadurch verstärkt Fülle in mein Leben ziehen. Letztlich erreichten mich seitdem auch unfassbar viele Selbsterkenntnisse und ich konnte ebenfalls in völlig neue Bewusstseinszustände eintauchen, sprich, insbesondere der Aspekt der Fülle, eine Annäherung zu meinem wahren naturverbundenen Wesen und die Erfahrung völlig neuer Lebensumstände, die wiederum meinem veränderten geistigen Zustand entsprachen, stachen dabei besonders hervor.

Lebendige Nahrung

Brombeerblätter

Brombeerblätter – Reich an Chlorophyll, unzähligen Vitalstoffen und vor allem zu jeder Jahreszeit, in Massen, anzutreffen. Das gewaltige Vorkommen, weltweit, fühlt sich dabei fast schon nach einem Aufruf der Natur an, von dieser Heilpflanze, täglich, Gebrauch zu machen…

In diesem Zusammenhang hat dies auch seine Gründe, denn die unverfälschte Nahrung aus der Natur weist eine energetische Signatur bzw. informative Struktur auf (Codierung), die wiederum die Fülle der Natur repräsentiert. Letztendlich könnte man auch von Lichtnahrung sprechen, denn die Heilpflanzen weisen eine extrem hohe Lebendigkeit auf. Was das betrifft ist es auch wichtig zu verstehen, das abseits unseres Geistes, unsere Ernährung maßgeblich mit für unsere geistige sowie körperliche Gesundheit verantwortlich ist. Natürlich, auch unsere Ernährung ist letztlich ein Produkt unseres eigenen Geistes (die Wahl unserer Lebensmittel wird schließlich im Geiste getroffen), genau so fließen hier auch noch unzählige andere Faktoren mit hinein, durch die wir unseren gesundheitlichen Zustand verbessern können (Bereinigung innerer Konflikte, harmonische Glaubenssätze, sportliche Betätigung/viel Bewegung usw.). Dennoch ist die Wahl unserer Lebensmittel von großer Bedeutung und kann für grundlegende Veränderungen zuständig sein. Dabei spielt insbesondere die Lebendigkeit unserer Nahrung eine sehr große Rolle. Diesbezüglich ist das auch ein Aspekt, der in der heutigen Welt völlig außer Acht gelassen wird. Dabei weist die Nahrung innerhalb des Systems (bezogen aus Supermärkten und co.) eine sehr geringfügige Lebendigkeit auf, einerseits da entsprechende Lebensmittel stark verarbeitet wurden oder gar mit unzähligen chemischen Zusatzstoffen angereichert wurden sind und andererseits, da sie unter Lärm, lieblosen Bedingungen und starken Temperaturen gelitten haben. Natürlich können entsprechende Lebensmittel sättigend sein und erfüllen parallel dazu verschiedene Zwecke, gar keine Frage, doch der fehlende “Lebendigkeits-Aspekt” beeinträchtigt wiederum, auf Dauer, unser gesamtes Energiesystem, insbesondere dann, wenn diese Lebensmittel über einen längeren Zeitraum konsumiert werden.

Ein jede Krankheit, die uns im Laufe unseres Lebens ereilt, findet ihren Ursprung, abseits einiger Ausnahmen die das schwer ersichtlich machen, immer in unserem Geiste. Hier spricht man auch gerne von einem unausgeglichenen geistigen Zustand, der wiederum einen belastenden Einfluss auf unser gesamtes Zellmilieu ausübt. Innere Konflikte sind daher maßgeblich für die Entstehung einer Krankheit verantwortlich. Dasselbe gilt auch für einen unnatürlichen Lebensstil/Ernährung/zu wenig Bewegung, der meist die Folge eines unbewussten Geistes ist. Erkrankungen stellen daher ein Produkt unseres Geistes dar und führen uns vor Augen, das unser System aus dem Gleichgewicht geraten ist. Es sind daher Impulse, die uns auf einen destruktiven Lebensumstand hinweisen möchten. Alleine die Befreiung aus entsprechend belastenden Lebensumständen, seien es nachhaltige Arbeitsplatzsituationen oder gar unnatürliche Lebensstile, können daher wahre Wunder bewirken..!!  

Wenn dann noch unser Geist einer gewissen Unausgeglichenheit unterliegt, sprich man selbst mit inneren Konflikten zu kämpfen hat, schafft man ein Zellmilieu, das die Entstehung von Krankheiten stark begünstigt (niedrige Sauerstoffsättigung im Blut, Übersäuerung, Entzündungen – Körpereigene Funktionalitäten geraten aus dem Gleichgewicht). Die Folge sind Krankheiten, die in unserem System manifest werden und uns folglich auf ein gestörtes inneres Gleichgewicht aufmerksam machen (Krankheit als Sprache unserer Seele – Es ist nicht normal häufig krank zu werden – Dasselbe gilt auch für einen schnellen Alterungsprozess – gestörte Regeneration).

Den Geist/Die Codierung der Pflanzen aufnehmen

Lichtnahrung - Auch im Winter

Vogelmiere – Reich an Vitamin C, reich an diversen anderen Mineralstoffen (Kalium, Kupfer, Magnesium, Phosphor, Zink, Kalzium, Eisen) und ebenfalls weltweit verbreitet. Eine Heilpflanze, die daher die Reichhaltigkeit unserer Natur perfekt repräsentiert…

Aus diesem Grund können wir unseren inneren Heilungsprozess mit lebendiger Nahrung massiv fördern. Insbesondere Sprossen, Gemüse (am besten selbst angebaut – wahres Bio), natürliches Obst, ungeröstete Nüsse, verschiedene Samen usw. sind daher äußerst wohltuend. Besonders sind hier aber die natürlichen Früchte des Waldes/der Natur erwähnenswert, denn was den Aspekt der Vitalstoffdichte,  den Aspekt der Lebendigkeit betrifft und vor allem den Aspekt der Natürlichkeit betrifft, ist diese Urnahrung mit nichts zu vergleichen und das hat auch seine Gründe, denn diese Nahrung beherbergt tief im inneren die unverfälschten Informationen der Natur. Es sind folglich Heilpflanzen (beziehe mich nun auf Wälder), die unter besten Bedingungen entstanden sind, nämlich unter Ruhe, umgeben von Leben/Lebendigkeit, den natürlichen Klängen und Farben des Waldes und der Unberührtheit des Menschen (bis zu einem gewissen Grad – es geht sich mir hier gerade um direkten Kontakt und Resonanzaustausch). All diese natürlichen Informationen fließen dabei in die Heilpflanzen hinein und prägen ihren inneren Kern ungemein. Folglich nehmen wir beim Konsum (mal abseits dessen, das bei der Ernte ein direkter Kontakt mit den Pflanzen/der Natur entsteht) sämtliche Informationen in uns auf und das übt wiederum einen sehr beflügelnden Einfluss auf unser gesamtes System aus. Letztlich ist es auch das Prinzip der natürlichen Fülle, das wir uns dabei mit einverleiben, denn egal aus welchen Aspekt man natürlich entstandene Heilpflanzen betrachtet, sie weisen permanent den Aspekt der natürlichen Fülle auf. Einerseits sind sie von der Vitalstoffdichte her unerreicht (auf Heilpflanzen sämtlicher Kontinente beziehbar – gerade natürliche grüne Heilpflanzen strotzen auch nur so von Chlorophyll/Biophotonen – Blutbildung wird angeregt, Sauerstoffsättigung steigt an), andererseits weisen sie eine Fülle an natürlichen Informationen/Frequenzeinflüssen auf, so wie es sogar bei selbst gezüchteten Nahrungsmitteln nicht der Fall ist.

Selbstangebaute Nahrung, beispielsweise Gemüse, weist zwar auch eine deutlich bedeutendere Lebendigkeit, Vitalstoffdichte und natürlichere Codierung auf, ist jedoch nicht mit Nahrung zu vergleichen, die ohne Fremdeinwirkung, innerhalb der Natur, entstanden ist. Aufgrund der Zucht fließen hier völlig andere Informationen mit hinein (nicht die Informationen eines vollkommen natürlichen Umfeldes/andere Frequenzeinflüsse. Das bedeutet auch nicht, das selbstangebautes Gemüse schlecht wäre, ganz im Gegenteil, möchte lediglich auf das noch höhere/natürlichere Informationslevel aufmerksam machen – hier gibt es halt Unterschiede. Eine Heilpflanze, die in einem Wald, oder im eigenen Garten heranreifte, war halt völlig anderen Einflüssen ausgesetzt und bringt folglich andere Informationen mit sich, die wir beim anschließenden Verzehr in uns aufnehmen..!!

Hinzu kommt der Aspekt, das wir uns beim Konsum den Geist der Pflanze einverleiben. In diesem Zusammenhang ist alles in Existenz auch geistiger Natur. Alles stellt einen geistigen Ausdruck dar und auch Heilpflanzen weisen diesbezüglich eine unterschiedliche Kraft, einen unterschiedlichen geistigen Ausdruck und auch eine völlig individuelle Codierung (energetische Signatur) auf. Diese natürlichen energetischen Einflüsse gelangen folglich in unseren Organismus, wodurch man auch sagen könnte, das man die Natur bzw. die Information der Natur/des Waldes in sich aufnimmt.

Lichtnahrung – Auch im Winter

Lichtnahrung - Auch im WinterUnd ein Aspekt dieser Information stellt Fülle dar, denn nicht nur unsere wahre göttliche Natur basiert auf Fülle, sondern auch die Informationen innerhalb der Natur. Ein Wald verkörpert dabei auch perfekt das Prinzip der Fülle, ja, es ist letztendlich auch die Natur und die Natur weist immer Fülle auf, diese kann sich lediglich unserer eigenen Wahrnehmung, aufgrund einer starken Systemprägung, entziehen. Alleine der Wald stellt uns dabei, selbst im Winter, ein Überangebot an Heilpflanzen zur Verfügung. Von Frühjahr und Sommer brauche ich dabei garnicht erst sprechen. Wenn das gewaltige Wachstum zu diesen Zeiten einsetzt, dann entsteht innerhalb kürzester Zeit eine Reichhaltigkeit, die lediglich in der Natur vorhanden ist und das von selbst, kostenlos, unabhängig (Natur geht immer mit einer Unabhängigkeit einher – System mit einer Abhängigkeit), bedingungslos (abseits von Wasser, Sonnenlicht usw. ihr werdet sicherlich verstehen, worauf sich diese Bedingungslosigkeit bezieht), auf völlig natürliche Art und Weise, ohne menschliches zutun, denn es ist die natürliche (gottgegebene) Fülle. Selbst im Winter (war ja nun jeden Tag unterwegs) herrscht dabei ein riesiges Angebot an Heilpflanzen/Kräutern. Häufig wird nämlich davon gesprochen, das man im Winter bzw. während eisiger Monate, kaum Heilpflanzen ernte könnte. Meine Erfahrung war da wiederum eine völlig andere und auch in den letzten Wochen, die teilweise von den Temperaturen her eisig/frostig waren, konnte ich innerhalb weniger Minuten unzählige Heilpflanzen ausfindig machen/ernten. Natürlich, Brennnesseln und einige andere Pflanzen (beispielsweise Taubnesseln) waren deutlich weniger vertreten, doch waren auch davon einige Exemplare anzutreffen. Ob Brombeerblätter (die man immer in Massen findet), Vogelmiere, Gundermann, Nelkenwurz, Labkraut oder gar einige Löwenzahn-Exemplare (und es gibt noch unzählige weitere Pflanzen zu diesen Zeiten), wer den Fokus auf die natürliche Fülle richtet, der wird auch in der Hinsicht, zu jeder Jahreszeit, fündig werden. Es ist daher ein ganz besonderer Aspekt, der uns wieder vollkommen zur Natur führen kann und uns ebenfalls die natürliche Fülle vor Augen führt.

Es gibt keine Unkräuter, lediglich Kräuter, deren Vorzüge wir uns noch nicht bewusst geworden sind..!!

Aus diesem Grund geht auch ein regelmäßiger Konsum mit einer verstärkten Fülle einher, einfach da wir selbst dann die natürlichen Informationen, insbesondere die Informationen der Fülle, der Ruhe, der Reichhaltigkeit, in unser System aufnehmen. In der Folge erfahren wir auch eine Veränderung unseres eigenen geistigen Zustandes, der automatisch mit mehr natürlicher Fülle in Resonanz tritt. In diesen zweieinhalb Monaten, um auf diesen Aspekt noch einmal zurückzukommen, hat sich daher auch so dermaßen viel in meinem Leben verändert und erst nach einigen Wochen, in denen mich plötzlich deutlich mehr Fülle erreichte, konnte ich die Verbindung zu den Heilpflanzen, einhergehend mit der natürlichen Fülle, verknüpfen/erfühlen. Seitdem werden mir immer mehr Lebensumstände zuteil, die von Fülle, statt von Mangel, geprägt sind. Es bezieht sich dabei auch auf sämtliche Umstände, sei es meine Vitalität, meine finanzielle Situation, mein Grundempfinden, meine Selbsterkenntnisse oder gar die Fülle in der Liebe. Es ist erstaunlich wie stark die Wirkungen der Heilpflanzen nun waren und auch weiterhin sind, weshalb ich es auch einen jeden von euch sehr ans Herz legen kann. Es wird eurer Leben ganz bestimmt zum positiven verändern und euch völlig neue Bewusstseinszustände erspüren lassen. Nun denn, abschließend verweise ich daher auch nochmal auf ein Video meinerseits, indem ich ebenfalls das Thema angesprochen habe und parallel dazu im Wald einige Heilpflanzen geerntet habe. In diesem Sinne Freunde, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Ich freue mich über eine jede Unterstützung 🙂 

Kommentare

Kommentare