≡ Menu

Die heutige Tagesenergie am 14. Februar 2020 wird einerseits von den nachwirkenden Einflüssen der vergangenen höchst stürmischen Tagen geprägt und auf der anderen Seite von den vorläufigen Einflüssen des morgigen Portaltages. In diesem Zusammenhang erreicht uns nämlich am morgigen Tag ein weiterer Portaltag (der dritte in diesem Monat). Passend dazu hat dann auch noch der Mond seine “halbe Form” erreicht (Halbzeit – Yin-Yang – der Mond steht für das weibliche Prinzip) und markiert somit die Mitte des Mondzyklus (passend zur Mitte des Monats).

Vorläufigen Portaltageinflüsse

LiebeAuf der anderen Seite wirken dann auch noch die kollektiven Energien des Valentinstag auf uns ein. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob das ein rein kommerzieller Tag ist oder nicht, einfach da zum jetzigen Zeitpunkt ein großer Teil der Menschheit diesen Tag mit Beziehungen, Liebe, Zweisamkeit und Partnerschaft in Verbindung bringt, sprich diese Aspekte sind in den Wirklichkeiten vieler Menschen präsent, was dann wiederum in das kollektive Bewusstsein hineinfließt und dementsprechend die übergreifende Energie mitbestimmt, ähnlich wie es auch an Weihnachten der Fall ist (lediglich stärker ausgeprägt – an heilig Abend ist das Kollektiv auf Ruhe und Besinnlichkeit ausgelegt, – egal wie man das fest betrachtet, diese Energie ist permanent spürbar).

Die kollektive Wirklichkeit

Letztendlich ist dieses Prinzip auch auf unzählige Glaubenssätze, Überzeugungen und Weltbilder zu beziehen, die wiederum übergreifend innerhalb des kollektiven Geistes verwurzelt sind. Wie gesagt, als Schöpfer selbst fließen die eigenen Glaubenssätze und Überzeugungen immer in das selbstgeschaffene Kollektiv hinein (wie bereits in einen der vergangenen Tagesenergie-Artikel angesprochen gibt es keine Trennung, man selbst repräsentiert das Kollektiv und als Schöpfer hat NUR man selbst die Macht, dass Kollektiv zu verändern – erst wenn man SICH SELBST verändert, verändert sich DIE WELT – da man selbst die Welt/das Leben ist) und verändern selbiges. Durch eine Neuausrichtung unseres eigenen Geistes können wir dabei die Ausrichtung des kollektiven Bewusstseinszustandes verändern, genau so wie es ja auch seit einigen Jahren, bezogen auf das geistige Erwachen, der Fall ist, sprich durch den eigenen Erwachensprozess, in dem man sich bewusst wiedergefunden hat, hat man wiederum das Kollektiv in die Richtung des Erwachens bewegt, – unser Einfluss ist daher unendlich groß und sollte niemals unterschätzt werden.

Die eigene Schöpfung

Nun, während unserer eigenen Entwicklung hat man sich dennoch eine Welt erschaffen in der Schöpfer leben, die wiederum entsprechende Glaubenssätze und Überzeugungen in sich tragen. Gemeinsam wird dadurch eine kollektive Wirklichkeit aufrechterhalten, die zwar permanent Veränderungen unterliegt, insbesondere bezogen auf den Erwachensprozess, jedoch immer noch entsprechende Energien, basierend auf ähnlichen Wirklichkeiten/Glaubenssätzen/Überzeugungen, in der Welt manifest werden lässt. Aus diesem Grund trägt der heutige Tag auch die entsprechende “Valentinstag/Liebes” Energie in sich. Am Ende des Tages ist der Einfluss eines jeden einzelnen Menschen/Schöpfers gewaltig und wir dürfen niemals außer Acht lassen, wie extrem stark unser eigener Einfluss ist. An sich üben wir permanent einen Einfluss auf die gesamte Existenz aus (sprich auf uns selbst, durch uns selbst , – man selbst ist alles und alles ist man selbst – nichts existiert außerhalb von einem Selbst, einfach da man selbst alles ist – alles wird in einem selbst erfahren, genau so wie ein jeder Lebensumstand aus einem selbst heraus entstanden ist, – MAN SELBST IST DIE QUELLE VON ALLEM – DER SCHÖPFER – siehe mein Video dazu: Die höchste Erkenntnisstufe) und könne daher unfassbare Veränderungen auslösen. Sobald wir unseren eigenen geistigen Zustand abändern, sobald wir uns in eine neue Realität einschwingen, lassen wir in der Welt eine neue Realität, langsam aber sicher, wahr werden. Und dieser Umstand wird durch eine starke vorherrschende Energie, die letztendlich die eigene starke Energie wiederspiegelt, massiv gepushed, so wie es am morgigen Portaltag der Fall sein wird. Abschließend kann ich daher nur noch eines sagen, genießt den heutigen Tag und seid euch bewusst darüber, wie mächtig ihr an sich doch seid. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Du möchtest meine tägliche Arbeit unterstützen, dann klicke hier ❤ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    • Maria Hakala 14. Februar 2020, 8:02

      So schön geschrieben, lieber Yannick <3. Danke, dass du uns fast jeden Tag dran erinnerst, wer wir doch in Wahrheit sind. Alles Liebe für Dich (nicht nur, aber auch) zum Valentinstag und danke für Dein Sein und Wirken. Herzensgrüße, Maria

      Reply
    Maria Hakala 14. Februar 2020, 8:02

    So schön geschrieben, lieber Yannick <3. Danke, dass du uns fast jeden Tag dran erinnerst, wer wir doch in Wahrheit sind. Alles Liebe für Dich (nicht nur, aber auch) zum Valentinstag und danke für Dein Sein und Wirken. Herzensgrüße, Maria

    Reply