≡ Menu
Fronleichnam




Mit der heutigen Tagesenergie am 16. Juni 2022 erreicht uns einerseits die Energie des inzwischen wieder abnehmenden Mondes, der sich den gesamten Tag über bzw. bis zum späten Abend hin im Sternzeichen Steinbock aufhält und uns passend dazu Energien beschert, durch die Erdung, Sicherheit und innere Stabilität im Vordergrund stehen. Erst zum späten Abend hin um 23:50 Uhr wechselt der Mond dann in das Luft und vor allem freiheitsentfesselnde Sternzeichen Wassermann. Auf der anderen Seite erreicht uns am heutigen Tag dann auch noch die Fronleichnamenergie, sprich das Fest des Allerheiligsten Leibes und Blutes Christi.

Energie urchristlicher Feste

Energie urchristlicher Feste

An dieser Stelle kann ich auch immer wieder nur darauf hinweisen, dass insbesondere christliche Feste bzw. an sich sogar das Urchristliche mit einer tiefen Bedeutung und Wahrheit einhergeht. Dabei hat das Urchristliche auch kaum etwas mit den Werten, Informationen und Auslegungen zutun, die Seitens der Kirche propagiert werden, sondern das Urchristliche geht viel mehr mit der Manifestation und Rückkehr unseres wahren bzw. göttlichen/heiligen Selbst einher. Im Kern geht es darum, dass wir wieder die Urquelle in uns selbst und vor allem in der äußeren Welt erkennen können (die äußere und innere Welt sind eins), zur Heilung unseres eigenen Seins und in der Folge zur Heilung der Welt. Genau so verhält es sich beispielsweise auch mit dem neuen Testament, in dem im Kern dargestellt und erklärt wird, dass der Christusbewusstseinszustand, sprich ein Zustand, in dem wir über ein vollkommen offenes Herz und einen vollkommen offenen Geist verfügen, den Schlüssel zur Befreiung der Welt darstellt. Natürlichen fließen hier auch noch sehr viele andere Ebenen mit hinein, doch im Kern geht es um Selbstermächtigung und Selbstheilung. Nun und das heutige Fronleichnam Fest stellt diesbezüglich ein Fest der Dankbarkeit dar, in dem vor allem der leiblichen Gegenwart Christi in der Welt gedankt wird. Es ist dabei nicht nur die Erinnerung an das letzte Abendmahl, sondern vor allem auch die Erinnerung daran, dass Christus bzw. das Christusbewusstsein nie verschwunden ist, sondern bis heute in der Welt manifest ist und dabei jederzeit wieder innerhalb unseres eigenen allumfassenden Feldes aktiviert werden kann.

Die Präsenz des Christusbewusstsein

Die Präsenz des ChristusbewusstseinEin jeder trägt dabei als Schöpfer das Potenzial in sich, diese heilige Urenergie in sich wieder aufleben zu lassen und in dem aktuellen Zeitalter des Erwachens erreicht dieser Aspekt immer mehr Menschen. Dabei ist die Rückkehr des Christusbewusstseins und eine damit einhergehende vollständige Aktivierung unseres gesamten Potenzials unaufhaltsam. Genau so kann diese Energie niemals verschwinden. Es ist eine heilbringende Instanz bzw. ein Bewusstseinszustand, der unsererseits wieder erfahren, erlebt und manifestiert werden kann. Und genau darum geht es in dieser Zeit. Die vollständige Öffnung unserer Herzen, einhergehend mit dem höchsten entflammbaren/auflebbaren Bild von uns selbst, wird letztendlich die Welt vollkommen wandeln. Kein Führer im Außen, kein Erlöser, sondern viel mehr werden wir wieder die Führer über uns selbst und beginnen damit uns selbst und folglich die äußere Welt vom Dunklen zu erlösen. Nun denn, das heutige Fronleichnamsfest kann uns genau daran erinnern und soll uns dazu animieren, dass wir immer weiter machen und dabei wissen, das wir selbst den Schlüssel zur Heilung der Welt in uns tragen. Lasst uns daher den Tag genießen und weiterhin unseren Geist auf das Göttliche richten. Wir sind die Schöpfer und haben alles in der Hand. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂




Leave a Comment

about

Alle Wirklichkeiten sind im eigenen heiligen selbst eingebettet. Man selbst ist die Quelle, der Weg, die Wahrheit und das Leben. Alles ist eins und eins ist alles - Das höchste Selbstbild!