≡ Menu

>Wie bereits im gestrigen Artikel bezüglich der vergangenen energetischen Einflüsse erklärt, in dem ich ebenfalls auf die technischen Störungen der vergangenen Woche eingegangen bin, wird auch die heutige Tagesenergie von einer stärkeren energetischen Grundqualität geprägt, denn es ist ein Portaltag, um genau zu sein der vierte Portaltag der zehntägigen Portaltagserie (bis zum 29. März).

Die nachwirkenden Einflüsse des erdnahen Vollmondes

Ebenfalls wirken diesbezüglich auch noch stärkere Mondeinflüsse auf uns ein, denn abseits dessen, dass am 20. März die Tag und Nachtgleiche und damit einhergehend auch der astronomische Jahresbeginn stattfand, erreichte uns am vorgestrigen Tag ein sehr erdnaher Vollmond im Sternzeichen Waage, sprich ein so genannter Supervollmond, der aufgrund seiner Erdnähe einen besonders starken Einfluss auf unser Geist/Körper/Seele System ausüben konnte. Der Vollmond war daher von der Intensität her äußerst stark und brachte einen Einfluss mit sich, der sicherlich den gesamten kollektiven Geist prägen konnte. Die Phase der Transformation und Reinigung, die seit Jahren anhält und dabei, insbesondere in den letzten Monaten immer stärker manifest wurde, erfährt daher weiterhin eine rasante Zuspitzung. Natürlich ist das nicht nur auf den vergangenen Vollmond zurückzuführen, sondern viel mehr auf einen generellen kosmischen Zyklus, der derzeit bzw. der in den aktuellen Jahren für eine Anhebung des kollektiven Bewusstseinszustandes verantwortlich ist. Dennoch pushen gerade entsprechend frequenztechnisch starke Tage das Kollektiv ungemein und Vollmonde gehen was das betrifft immer mit starken Frequenzen und vor allem mit einem entsprechenden Transformationseffekt einher. Nun denn, letztlich ist daher immer noch die vorherrschende Energiequalität enorm und kann weiterhin mit dafür zuständig sein, dass wir unseren eigenen Geist in völlig neue Dimensionen oder besser gesagt in neue Lebensumstände & Gefühlslagen ausdehnen.

Denn Willen nenne ich das Wirken, denn ist der Wille da, so wirkt man, sei es in Werken, Worten oder Gedanken. – Buddha..!!

Nun denn, zu guter Letzt sei noch gesagt das der Mond um 03:18 Uhr in das Sternzeichen Skorpion gewechselt ist und daher nun verstärkt mit Einflüssen einhergeht, die wiederum für Sinnlichkeit, Leidenschaftlichkeit, Impulsivität und eine starke Emotionalität stehen. Auch eine gewisse Offenheit bezüglich neuer Lebensumstände kann dadurch im Vordergrund stehen, dasselbe gilt auch für die Bewältigung größerer Veränderungen im eigenen Leben (Geiste). In wie fern wir aber die Tage im Detail wahrnehmen werden, das hängt wie immer ganz alleine von uns selbst und der Ausrichtung unseres eigenen Geistes ab. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂

Abschließend: Es tut gut wieder zurück zu sein. Nach der aufwirbelnden Woche, in der ich die Technik dieser Seite immer wieder geprüft habe (zur Bereinigung der Fehlerquelle), kam es mir vor als wenn ich eine Ewigkeit keinen Artikel mehr verfasst hätte. Deswegen, Freunde, es tut gut. Balsam für meine Seele..

Ich bin dankbar für eine jede Unterstützung

Tagesfreude am 23. März 2019 – So änderst du die Welt
Freude des Lebens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − drei =