≡ Menu
Sonnenfinsternis




Die heutige Tagesenergie am 30. April 2022 wird von verschiedenen hochmagischen Ereignissen geprägt, die wiederum einen sehr besonderen Einfluss auf unser gesamtes Energiesystem ausüben werden. In diesem Zusammenhang erreicht uns nämlich zum späten Abend hin, um genau zu sein um 22:31 Uhr ein Neumond im Sternzeichen Stier, der wiederum mit einer partiellen Sonnenfinsternis einhergeht (die Leider in unseren mitteleuropäischen Ländern nicht sichtbar ist). Somit erreicht uns eine sehr tiefgreifende Energiequalität, die einen verändernden Einfluss auf unseren eigenen Geist ausüben wird. Nicht umsonst werden insbesondere Sonnen und Mondfinsternissen das Potenzial zugesprochen, tiefe Ängste bzw. Urschatten unsererseits anzusprechen, damit wir diese heilen können. Unser Geist wird in der Tiefe beleuchtet und erhält sehr wertvolle Codierungen.

Die partielle Sonnenfinsternis

Die partielle Sonnenfinsternis

In diesem Zusammenhang spricht man auch von einer partiellen Sonnenfinsternis, wenn der Kernschatten des Mondes die Erde verfehlt und infolge dessen lediglich der Halbschatten auf die Erdoberfläche fällt. Und das geschieht, wenn der Mond sich zwischen Sonne und Erde positioniert, dabei jedoch nur einen Teil der Sonne verdeckt (bei einer totalen Sonnenfinsternis wäre zum Beispiel die Sonne komplett verdunkelt). Nun und diese besondere Verschiebung bzw. an sich synchrone Ausrichtung spricht dabei auf mächtige Art und Weise einen jeden von uns an, sprich unsere tiefsten Konflikte und vor allem wichtigsten Themen können nun eine starke Auflösung oder gar Beleuchtung erfahren. Wie gesagt, dieses Potenzial wird Finsternissen auch schon seit unzähligen Zeiten zugesprochen, eine uralte Magie bzw. ein uralter Zauber liegt dem Ganzen daher inne. Aus diesem Grund können wir während einer solchen Phase wegweisende Impulse erhalten, durch die wir unseren Lebensweg auf Einklang ausrichten können. So befinden sich Erde, Mond und Sonne ja auch in einer synchronen Linie (zumindest aufgrund der partiellen Verdunkelung nicht zu 100% vollständig), was uns die Manifestation eines Zustandes basierend auf Gleichgewicht vor Augen führt. Letztendlich geht der heutige Tag daher mit einer sehr kraftvollen Energiequalität einher, die sehr viel dunkles in unserem System herauslösen kann.

Schwarzer Mond

Partielle SonnenfinsternisAuf der anderen Seite dürfen wir auch nicht vergessen, dass die Sonnenfinsternis selbstverständlich mit einem Neumond einhergeht. Dabei trägt dieser Neumond eine besonders starke Intensität in sich, denn es ist ein so genannter schwarzer Mond. Von einem schwarzen Mond spricht man, wenn uns zwei Neumonde innerhalb eines Monats erreichen. Dem zweiten Neumond wird dadurch eine besonders tragende Energiequalität zugesprochen. So wird seine Qualität des Neuen verstärkt und wir können noch einmal zusätzlich einen besonderen Schwung erhalten, um Neubeginne manifestieren bzw. aufleben lassen zu können. Passend dazu befindet sich der Neumond auch im Sternzeichen Stier. Der Stier steht vor allem für unsere Geselligkeit, Aufenthalte in vertrauten Umgebungen, für die Verbindung zu unserer Familie und vor allem spricht der Stier so wie kein anderes Sternzeichen unsere festgefahrenen Gewohnheiten und inneren Programme an. Der Stierneumond möchte daher, dass wir unsere inneren blockierenden Sichtweisen aufheben lassen und aus festgefahrenen Routinen ausbrechen. Nun denn, zu guter Letzt sei noch gesagt, dass der heutige Tag auch die Walpurgisnacht darstellt. Dieses uraltes Fest markierte früher den Übergang von der Winter in die Sommerzeit (celticgarden.de):

„Der Winter wird nun gehen und die Erde wird wieder wärmer werden. Mit dem Mai zieht der Frühling über das Land und für die Kelten die zur gleichen Zeit das Mondfest Beltane feierten war es sogar der Sommeranfang. Für andere Völker der Jahresanfang. Das keltische Jahreskreisfest Beltane gehört zu den vier Mondfesten.“

In der Walpurgisnacht wurde dabei an Walpurgis gedacht, eine Beschützerin der Feldfrüchte, die laut offizieller Geschichte im Mittelalter das Christentum verbreitete und als Heilige galt/gilt. Der Tag danach, sprich der erste Mai diente wiederum zur Vertreibung des Dunklen:

„In dieser Nacht werden seit jeher grosse Feuer entzündet, die Maifeuer. Diese Maifeuer vertreiben alles Böse, auch die kalten Tage sind damit gemeint. Sind diese Feuer in der späten Nacht heruntergebrannt, springen Verliebte über die glühenden Kohlen. Im Allgemeinen sollen diese Feuer Menschen, Vieh und Nahrung gesund und fruchtbar machen.“

Nun, der heutige Sonnenfinsternis Tag, der schwarze Neumond im Sternzeichen Stier, die Walpurgisnacht und vor allem der morgigen Beginn des ersten Mai, man kann bereits regelrecht spüren, was für besonders starke Energien uns erreichen. Es wird hochmagisch werden. In diesem Sinne, bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie. 🙂




Leave a Comment

about

Alle Wirklichkeiten sind im eigenen heiligen selbst eingebettet. Man selbst ist die Quelle, der Weg, die Wahrheit und das Leben. Alles ist eins und eins ist alles - Das höchste Selbstbild!